Jesaja 41, 29

Das Buch des Propheten Jesaja

Kapitel: 41, Vers: 29

Jesaja 41, 28
Jesaja 42, 1

Luther 1984:Siehe, sie sind alle nichts, und nichtig sind ihre Werke; ihre Götzen sind leerer Wind.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Seht! sie alle sind nichts: ihr ganzes Tun ist Nichtigkeit, leerer Wind ihre Gußbilder.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Siehe, sie alle sind Betrug. Nichtigkeit sind ihre Machwerke, Wind und Leere ihre gegossenen Bilder-a-. -a) Jesaja 46, 7; 1. Samuel 12, 21; Psalm 96, 5; Sacharja 10, 2.
Schlachter 1952:Siehe, sie alle sind nutzlos, ihr Tun ist vergeblich, ihre gegossenen Bilder sind ein leerer Wahn!
Schlachter 2000 (05.2003):Siehe, sie alle sind trügerisch; ihre Werke sind nichtig; ihre gegossenen Bilder sind ein leerer Wahn!
Zürcher 1931:Siehe, sie alle sind nichts, nichtig sind ihre Werke, Luft und Leere ihre Bilder.
Luther 1912:Siehe, es ist alles eitel Mühe und nichts mit ihrem Tun; ihre a) Götzen sind Wind und eitel. - a) Psalm 96, 5.
Buber-Rosenzweig 1929:Wohl, Arg sind sie alle, ihre Gemächte Unding, ihre Gußbilder Wind und Irrsal.
Tur-Sinai 1954:Sieh, alle nichtig / null ihre Werke / nur Luft und leer ihr Bildwerk.
Luther 1545 (Original):Sihe, Es ist alles eitel mühe, vnd nichts mit jrem Thun, jre Götzen sind wind vnd eitel.
Luther 1545 (hochdeutsch):Siehe, es ist alles eitel Mühe und nichts mit ihrem Tun; ihre Götzen sind Wind und eitel.
NeÜ 2021:Sie alle sind ja nur Betrug, / zustande bringen sie nichts. / Ihre Statuen: Gerümpel im Wind.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Siehe! Sie alle sind Trug(a)! Ihre gemachten [Werke] sind nichts, Wind und Leere ihre Gussbilder.
-Fussnote(n): (a) o.: eitle Mühe; Nichtigkeit.
-Parallelstelle(n): Jesaja 41, 24; Jesaja 44, 9-20; 1. Samuel 12, 21
English Standard Version 2001:Behold, they are all a delusion; their works are nothing; their metal images are empty wind.
King James Version 1611:Behold, they [are] all vanity; their works [are] nothing: their molten images [are] wind and confusion.
Westminster Leningrad Codex:הֵן כֻּלָּם אָוֶן אֶפֶס מַעֲשֵׂיהֶם רוּחַ וָתֹהוּ נִסְכֵּיהֶֽם



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:41, 27: Götzen waren hilflos und konnten weder eine »frohe Botschaft« von künftigen Ereignissen verkünden (V. 27) noch dem Volk raten (V. 28) und waren somit nutzlos. 42, 1-9 Dies ist das erste von 4 messianischen Knechtsliedern (vgl. 49, 1-13; 50, 4-11; 52, 13-53, 12). Sie sprechen von der Sanftmut und weltweiten Mission des Knechtes. Die Verse 1-3 werden in Matthäus 12, 18-20 auf Jesu Christi erstes Kommen angewendet.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Jesaja 41, 29
Sermon-Online