Jesaja 42, 1

Das Buch des Propheten Jesaja

Kapitel: 42, Vers: 1

Jesaja 41, 29
Jesaja 42, 2

Luther 1984:-a-SIEHE, das ist mein Knecht - ich halte ihn - und mein Auserwählter, an dem meine Seele Wohlgefallen hat. Ich habe ihm meinen Geist gegeben; er wird das Recht unter die Heiden bringen. -a) V. 1-4: Jesaja 49, 1-6; 50, 4-11; 52, 13 - 53, 12; Matthäus 12, 18-21; 3, 17.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):SIEHE da, mein Knecht, an dem ich festhalte, mein Erwählter, an dem mein Herz Wohlgefallen hat: ich habe meinen Geist auf ihn gelegt, damit er das Recht-1- zu den Völkern hinaustrage. -1) o: die Wahrheit.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:SIEHE, mein Knecht-a-, den ich halte, mein Auserwählter-b-, an dem meine Seele Wohlgefallen hat: Ich habe meinen Geist auf ihn gelegt-c-, er wird das Recht zu den Nationen hinausbringen-d-. -a) Jesaja 49, 3; 50, 10; 52, 13; Sacharja 3, 8; Apostelgeschichte 3, 13; Philipper 2, 7. b) Psalm 89, 4.20-28; Lukas 23, 35. c) Jesaja 11, 2; 61, 1; Matthäus 3, 16.17. d) Jesaja 2, 4; 63, 1; Psalm 72, 4.
Schlachter 1952:SIEHE, das ist mein Knecht, auf den ich mich verlassen kann, mein Auserwählter, an welchem meine Seele Wohlgefallen hat. Ich habe meinen Geist auf ihn gelegt, er wird das Recht zu den Völkern hinaustragen.
Zürcher 1931:SIEHE da mein Knecht, an dem ich festhalte, mein Erwählter, an dem meine Seele Wohlgefallen hat. Ich habe meinen Geist auf ihn gelegt, dass er die Wahrheit unter die Völker hinaustrage. -Matthäus 3, 17; 12, 18-21.
Luther 1912:Siehe, das ist a) mein Knecht - ich erhalte ihn - und mein Auserwählter, an b) welchem meine Seele Wohlgefallen hat. Ich habe ihm meinen Geist gegeben; er wird das Recht unter die Heiden bringen. - a) Jesaja 49, 1-6; Jesaja 52, 12; vgl. Jesaja 41, 8; Matthäus 12, 18-21. b) Matthäus 3, 17.
Buber-Rosenzweig 1929:Mein Knecht hier, an dem ich halte, mein Erwählter, dem eine Seele gnadet, auf ihn gebe ich meinen Geisthauch, den Weltstämmen führe er Recht hin.
Tur-Sinai 1954:Sieh da, mein Knecht, den fest ich halte / von mir erwählt, den meine Seele liebt / gegeben hab ich meinen Geist auf ihn / Recht für die Völker macht er frei. /
Luther 1545 (Original):Sihe, das ist mein Knecht, Ich erhalte jn, vnd mein Auserweleter, an welchem meine seele wolgefallen hat, Ich habe jm meinen Geist gegeben, Er wird das Recht vnter die Heiden bringen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Siehe, das ist mein Knecht, ich erhalte ihn; und mein Auserwählter, an welchem meine Seele Wohlgefallen hat. Ich habe ihm meinen Geist gegeben; er wird das Recht unter die Heiden bringen.
NeÜ 2016:Erstes Lied vom Diener Gottes Seht, das ist mein Diener, ich stehe zu ihm! / Ich habe ihn erwählt, und ich finde Gefallen an ihm. / Ich habe meinen Geist auf ihn gelegt. / Er bringt den Völkern das Recht.
Jantzen/Jettel 2016:Siehe, mein a)Knecht, den ich stütze, mein b)Erwählter, an dem meine Seele c)Wohlgefallen hat: Ich habe meinen d)Geist auf ihn gelegt, er wird den e)Völkern* das Recht kundtun.
a) Knecht Jesaja 41, 8; 49, 3-6; Sacharja 3, 8;
b) Erwählter Psalm 89, 4 .20; Lukas 23, 35;
c) Wohlgefallen Matthäus 3, 17; 12, 18; 17, 5;
d) Geist Jesaja 11, 2; 61, 1; Matthäus 3, 16; Johannes 3, 34;
e) Völker Jesaja 2, 4
English Standard Version 2001:Behold my servant, whom I uphold, my chosen, in whom my soul delights; I have put my Spirit upon him; he will bring forth justice to the nations.
King James Version 1611:Behold my servant, whom I uphold; mine elect, [in whom] my soul delighteth; I have put my spirit upon him: he shall bring forth judgment to the Gentiles.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:42, 1: mein Knecht. Auch andere verdienen den Titel »mein Knecht« (s. Anm. zu 20, 3), doch dieser persönliche Knecht des Herrn ist der Messias, der erwählt war (Lukas 9, 35; 1. Petrus 1, 20; Offenbarung 13, 8), weil der Herr Freude an ihm hat (Matthäus 3, 17; 17, 5) und seinen Geist auf ihn legt (11, 2; 59, 21; Matthäus 3, 16; Lukas 4, 18). Recht zu den Heiden. Bei seinem zweiten Kommen wird Christus über ein Reich herrschen, in welchem weltweite Gerechtigkeit herrscht. Das Tausendjährige Reich ist nicht allein für Israel, obgleich der Messias auf dem Thron Davids in Jerusalem regieren und Israel sein glorreiches Volk sein wird. Alle Nationen der Welt werden die Gerechtigkeit des Messias-Königs erfahren.




Predigten über Jesaja 42, 1
Sermon-Online