Jesaja 42, 24

Das Buch des Propheten Jesaja

Kapitel: 42, Vers: 24

Jesaja 42, 23
Jesaja 42, 25

Luther 1984:Wer hat Jakob der Plünderung preisgegeben und Israel den Räubern? Hat es nicht der HERR getan, an dem wir gesündigt haben? Und sie wollten nicht auf seinen Wegen wandeln, und sie gehorchten seinen Weisungen nicht.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wer hat Jakob der Plünderung preisgegeben und Israel den Räubern? Ist's nicht der HErr gewesen, gegen den wir gesündigt haben und auf dessen Wege sie nicht haben wandeln wollen und gegen dessen Gesetz-1- sie ungehorsam gewesen sind? -1) o: Weisung.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Wer hat Jakob der Plünderung preisgegeben und Israel den Räubern? Nicht der HERR, gegen den wir gesündigt haben-a-? Und sie wollten nicht auf seinen Wegen gehen und hörten nicht auf sein Gesetz-b-. -a) Richter 2, 14. b) Psalm 81, 12; Jeremia 44, 10; Lukas 13, 34.
Schlachter 1952:Wer übergab Jakob zum Raub und Israel den Plünderern? Ist's nicht der HERR, wider den wir gesündigt haben, und auf dessen Wegen sie nicht wandeln wollten und dessen Gesetzen sie nicht gehorsam gewesen sind?
Schlachter 2000 (05.2003):Wer übergab Jakob zum Raub und Israel den Plünderern? Ist’s nicht der HERR, gegen den wir gesündigt haben? Und sie wollten nicht auf seinen Wegen wandeln, und seinem Gesetz waren sie nicht gehorsam.
Zürcher 1931:Wer gab Jakob dem Plünderer preis und Israel den Räubern? Ist's nicht der Herr, wider den wir gesündigt haben, auf dessen Wegen sie nicht wandeln wollten und auf dessen Gesetz sie nicht hörten? -Daniel 9, 5.
Luther 1912:Wer hat Jakob übergeben zu plündern und Israel den Räubern? Hat’s nicht der Herr getan, an dem wir gesündigt haben, und sie wollten auf seinen Wegen nicht wandeln und gehorchten seinem Gesetz nicht?
Buber-Rosenzweig 1929:»Wer gab Jaakob dem Räuber hin, den Plünderern Jissrael? wars nicht ER, an dem wir uns versündigt hatten, in seinen Wegen gehn, nicht war mans gewillt, auf seine Weisung hörte man nicht!
Tur-Sinai 1954:,Wer hat der Plündrung preisgegeben Jaakob / und Jisraël den Räubern? / Wars nicht der Ewige / dem wir gesündigt?' / In seinen Wegen wollten sie nicht wandeln, auf seine Weisung sie nicht hören. /
Luther 1545 (Original):Wer hat Jacob vbergeben zu plündern, vnd Jsrael den Reubern? Hats nicht der HERR gethan? an dem wir gesundiget haben? Vnd sie wolten auff seinen wegen nicht wandeln, vnd gehorchten seinem Gesetz nicht.
Luther 1545 (hochdeutsch):Wer hat Jakob übergeben zu plündern, und Israel den Räubern? Hat's nicht der HERR getan, an dem wir gesündiget haben? Und sie wollten auf seinen Wegen nicht wandeln und gehorchten seinem Gesetz nicht.
NeÜ 2021:Wer gab Jakob der Plünderung preis? / Wer lieferte Israel den Räubern aus? / War es nicht Jahwe, an dem wir uns versündigt hatten? / Doch sie wollten nicht auf seinen Wegen gehen / und hörten nicht auf sein Gesetz.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Wer gab Jakob der Beraubung hin und Israel den Plünderern? [War es] nicht Jahweh, er, gegen den wir sündigten? Und sie waren nicht gewillt in seinen Wegen zu wandeln! Und auf seine Weisung hörten sie nicht!
-Parallelstelle(n): Jesaja 57, 17; Psalm 106, 40-43; nicht Jesaja 30, 15; Psalm 81, 12.13; Matthäus 23, 37
English Standard Version 2001:Who gave up Jacob to the looter, and Israel to the plunderers? Was it not the LORD, against whom we have sinned, in whose ways they would not walk, and whose law they would not obey?
King James Version 1611:Who gave Jacob for a spoil, and Israel to the robbers? did not the LORD, he against whom we have sinned? for they would not walk in his ways, neither were they obedient unto his law.
Westminster Leningrad Codex:מִֽי נָתַן למשוסה לִמְשִׁסָּה יַעֲקֹב וְיִשְׂרָאֵל לְבֹזְזִים הֲלוֹא יְהוָה זוּ חָטָאנוּ לוֹ וְלֹֽא אָבוּ בִדְרָכָיו הָלוֹךְ וְלֹא שָׁמְעוּ בְּתוֹרָתֽוֹ



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:42, 18: Der Herr warf Israel, seinem Knecht, Untreue vor. Bei diesem wichtigen Vergleich werden positive Eigenschaften des Knechtes (42, 1-7) auf eine einzelne Person, den Messias, personifiziert, doch Ausdrücke des Tadels (42, 18.19.22-24) werden in der Nation Israel personifiziert. 42, 18-20 Tauben … Blinden. Obwohl Israel »mein Knecht« (V. 19; 41, 8; 44, 21) und »mein Bote« genannt wird und die Wahrheit vollkommen präsentiert bekam, unterstrich Jesajas Auftrag als Prophet, dass Israel geistlich taub und blind war (6, 9.10; vgl. 22, 14; 29, 11; 32, 3). Es war taub für die Stimme Gottes und blind für die geistliche Realität und Pflicht.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Jesaja 42, 24
Sermon-Online