Jeremia 32, 3

Das Buch des Propheten Jeremia

Kapitel: 32, Vers: 3

Jeremia 32, 2
Jeremia 32, 4

Luther 1984:-a-wo Zedekia, der König von Juda, ihn hatte gefangen setzen lassen, indem er sagte: Warum weissagst du und sprichst: So spricht der HERR: Siehe, ich gebe diese Stadt in die Hände des Königs von Babel, und er soll sie erobern, -a) V. 3-4: Jeremia 21, 7; 34, 2.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn Zedekia, der König von Juda, hatte ihn dort gefangengesetzt mit dem Vorhalt: «Warum trittst du als Prophet auf und sagst: ,So hat der HErr gesprochen: Fürwahr, ich will diese Stadt in die Gewalt des Königs von Babylon geben, daß er sie erobert;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn Zedekia, der König von Juda, hielt ihn gefangen und hatte gesagt: «Warum weissagst du: So spricht der HERR: Siehe, ich gebe diese Stadt in die Hand des Königs von Babel, daß er sie einnimmt-a-. -a) V. 28; Jeremia 26, 9; 36, 29; 38, 3.
Schlachter 1952:Zedekia, der König von Juda, hatte ihn nämlich einsperren lassen, indem er sprach: «Warum weissagst du: So spricht der HERR: Siehe, ich gebe diese Stadt in die Hand des babylonischen Königs, daß er sie einnehme;
Schlachter 2000 (Stand 05.2003):Zedekia, der König von Juda, hatte ihn nämlich einsperren lassen, indem er sprach: Warum weissagst du: »So spricht der HERR: Siehe, ich gebe diese Stadt in die Hand des Königs von Babel, dass er sie einnehme;
Zürcher 1931:Zedekia, der König von Juda, hatte ihn nämlich gefangensetzen lassen, indem er sprach: Warum weissagst du also: «So spricht der Herr: Siehe, ich gebe diese Stadt in die Hand des Königs von Babel, der wird sie einnehmen; -Jeremia 21, 7; 34, 2.
Luther 1912:dahin Zedekia, der König Juda’s, ihn hatte lassen verschließen und gesagt: Warum weissagst du und sprichst: So spricht der Herr: Siehe, a) ich gebe diese Stadt in die Hände des Königs zu Babel, und er soll sie gewinnen; - a) Jeremia 21, 7; Jeremia 27, 6.
Buber-Rosenzweig 1929:da ihn Zidkijahu, König von Jehuda, hatte verhaften lassen, sprechend: Weshalb kündest du den Spruch: »So hat ER gesprochen: Wohlan, ich gebe diese Stadt in des Königs von Babel Hand, er soll sie bezwingen,
Tur-Sinai 1954:wo Zidkijahu, der König von Jehuda, ihn gefangen gesetzt hatte, sprechend: «Warum weissagst du und sprichst: ,So spricht der Ewige: Sieh, ich gebe diese Stadt in die Hand des Königs von Babel, und er wird sie erobern,
Luther 1545 (Original):dahin Zedekia der könig Juda jn hatte lassen verschliessen vnd gesagt, Warumb weissagest du, vnd sprichst, So spricht der HERR, Sihe, Ich gebe diese Stad in die hende des königes zu Babel, vnd er sol sie gewinnen.
Luther 1545 (hochdeutsch):dahin Zedekia, der König Judas, ihn hatte lassen verschließen und gesagt: Warum weissagest du und sprichst: So spricht der HERR: Siehe, ich gebe diese Stadt in die Hände des Königs zu Babel, und er soll sie gewinnen,
NeÜ 2021:König Zidkija hatte ihn verhaften lassen, weil er geweissagt hatte: So spricht Jahwe: 'Passt auf! Ich lasse diese Stadt in die Hände des Königs von Babylon fallen. Er wird sie erobern.
Jantzen/Jettel 2022:Zedekia, der König von Juda, hielt ihn nämlich gefangen und hatte gesagt: „Warum weissagst du: ‘So sagt Jahweh: Siehe! Ich gebe diese Stadt in die Hand des Königs von Babel und er wird sie einnehmen;
-Parallelstelle(n): Jeremia 26, 9; gebe Jeremia 22, 25; Jeremia 34, 1.2; Jeremia 37, 6-10; Jeremia 38, 3.18
English Standard Version 2001:For Zedekiah king of Judah had imprisoned him, saying, Why do you prophesy and say, 'Thus says the LORD: Behold, I am giving this city into the hand of the king of Babylon, and he shall capture it;
King James Version 1611:For Zedekiah king of Judah had shut him up, saying, Wherefore dost thou prophesy, and say, Thus saith the LORD, Behold, I will give this city into the hand of the king of Babylon, and he shall take it;
Westminster Leningrad Codex:אֲשֶׁר כְּלָאוֹ צִדְקִיָּהוּ מֶֽלֶךְ יְהוּדָה לֵאמֹר מַדּוּעַ אַתָּה נִבָּא לֵאמֹר כֹּה אָמַר יְהוָה הִנְנִי נֹתֵן אֶת הָעִיר הַזֹּאת בְּיַד מֶֽלֶךְ בָּבֶל וּלְכָדָֽהּ



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:32, 2: belagerte das Heer … von Babel. Die Belagerung im 10. Monat (Jan.) des Jahres 588 v.Chr. dauerte wenigstens 30 Monate bis zum 4. Monat (Juli) im Jahr 586 v.Chr. (39, 1.2). Vgl. 34, 1 und s. Anm. dort. Die Ereignisse dieses Kapitels spielen zu dieser Zeit kurz bevor Juda sein Land verlor und etwa ein Jahr vor der endgültigen Übernahme durch Babylon in Kap. 39.40.52. 32, 2 im Gefängnishof eingesperrt. Judas letzter König brachte Jeremia unter der Anklage ins Gefängnis, Verrat gegen Volk und König zu predigen. Zedekia wünschte hingegen positive Nachrichten, um die Moral zum Durchhalten zu kräftigen.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Jeremia 32, 3
Sermon-Online