Hesekiel 16, 63

Das Buch des Propheten Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel: 16, Vers: 63

Hesekiel 16, 62
Hesekiel 17, 1

Luther 1984:damit -a-du daran denkst und dich schämst und vor Scham deinen Mund nicht mehr aufzutun wagst, wenn ich dir alles vergeben werde, was du getan hast, spricht Gott der HERR. -a) Hesekiel 36, 31.32.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):damit du daran gedenkst und dich schämst und infolge deiner Schmach-1- den Mund nicht mehr auftust, wenn ich dir alles vergeben habe, was du getan hast' - so lautet der Ausspruch Gottes des HErrn.» -1) o: vor lauter Beschämung.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:damit du daran denkst und dich schämst und den Mund nicht mehr öffnest-a- wegen deiner Schmach-1-, wenn ich dir alles vergebe-2-, was du getan hast-b-, spricht der Herr, HERR-3-. -1) w: und du keinen Anlaß (zum Öffnen) des Mundes mehr hast. 2) w: wenn ich dir Sühnung gewähre für alles. 3) w: ist der Ausspruch des Herrn, HERRN. a) Hiob 40, 4; Römer 3, 19. b) 5. Mose 32, 43; Psalm 85, 3; Jesaja 33, 24; 44, 22.
Schlachter 1952:damit du daran denkest und dich schämest und vor Scham den Mund nicht auftun dürfest, wenn ich dir alles verzeihe, was du getan hast, spricht Gott, der HERR.
Zürcher 1931:damit du daran denkest und dich schämest und vor Scham den Mund nicht mehr auftuest, wenn ich dir alles vergebe, was du getan hast, spricht Gott der Herr.
Luther 1912:auf daß du daran a) gedenkest und dich schämest und vor Schande nicht mehr deinen Mund auftun dürfest, wenn ich dir alles vergeben werde, was du getan hast, spricht der Herr Herr. - a) Hesek. 36, 31.32.
Buber-Rosenzweig 1929:damit du gedenkest und errötest und nicht Mundöffnen mehr dir werde deiner Beschämung wegen, wann ich dir Bedeckung gewähre für alles, was du getan hast. Erlauten ists von meinem Herrn, IHM.
Tur-Sinai 1954:damit du des gedenkst und dich schämst und nicht den Mund aufzutun wagst vor Beschämung, wenn ich dir Sühnung schaffe für alles, was du getan, ist der Spruch Gottes, des Herrn.'
Luther 1545 (Original):Sondern wil meinen Bund mit dir auffrichten, Das du erfaren solt, das ich der HERr sey,
Luther 1545 (hochdeutsch):auf daß du daran gedenkest und dich schämest und vor Schanden nicht mehr deinen Mund auftun dürfest, wenn ich dir alles vergeben werde, was du getan hast, spricht der Herr HERR.
NeÜ 2021:Dann sollst du dich erinnern, sollst dich schämen und nicht mehr wagen, den Mund aufzutun, weil ich dir alles vergebe, was du getan hast, spricht Jahwe, der Herr.
Jantzen/Jettel 2016:damit du dich a)erinnerst und dich schämst und den b)Mund nicht mehr auftust wegen deiner Schmach, wenn ich dir alles c)vergebe, was du getan hast, - [ist der] Ausspruch meines Herrn, JAHWEHS.“
a) denkst Hesekiel 16, 61;
b) Mund Hiob 40, 4; Römer 3, 19;
c) vergebe Psalm 130, 4
English Standard Version 2001:that you may remember and be confounded, and never open your mouth again because of your shame, when I atone for you for all that you have done, declares the Lord GOD.
King James Version 1611:That thou mayest remember, and be confounded, and never open thy mouth any more because of thy shame, when I am pacified toward thee for all that thou hast done, saith the Lord GOD.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:16, 63: vergebe. Wörtl. »Sühnung erwirke«, was auf das Kreuz Jesu hindeutet (vgl. Jesaja 53), durch das Gottes gerechter Zorn wegen der Sünde gestillt wurde, sodass er allen, die glauben, Gnade gewähren kann (vgl. 2. Korinther 5, 21). 17, 1 Dieses Kapitel datiert etwa auf 588 v. Chronik (zwei Jahre vor der Zerstörung Jerusalems). Die Geschichtsschreibung zu dieser Zeit findet sich in 2. Könige 24; 2. Chronik 36; Jeremia 36.37.52.




Predigten über Hesekiel 16, 63
Sermon-Online