Hesekiel 34, 6

Das Buch des Propheten Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel: 34, Vers: 6

Hesekiel 34, 5
Hesekiel 34, 7

Luther 1984:Sie irren umher auf allen Bergen und auf allen hohen Hügeln und sind über das ganze Land zerstreut, und niemand ist da, der nach ihnen fragt oder auf sie achtet.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Auf allen Bergen und auf jedem hohen Hügel sind meine Schafe umhergeirrt, und über das ganze Land hin haben meine Schafe sich zerstreut, ohne daß sich jemand um sie gekümmert oder auf sie geachtet hätte.'
Revidierte Elberfelder 1985/1986:(und) irrten umher meine Schafe. Auf allen Bergen und auf jedem hohen Hügel und über das ganze Land hin sind meine Schafe zerstreut worden-a-, und da ist niemand, der (nach ihnen) fragt, und niemand, der (sie) sucht-b-. - -a) Psalm 119, 176; Jeremia 10, 21; 50, 6; 1. Petrus 2, 25. b) Jesaja 51, 18; Johannes 10, 12.
Schlachter 1952:Auf allen Bergen und hohen Hügeln gehen meine Schafe irre, und über das ganze Land sind meine Schafe zerstreut; und niemand ist da, der nach ihnen fragt oder sie sucht.
Schlachter 2000 (05.2003):Auf allen Bergen und hohen Hügeln irren meine Schafe umher, und über das ganze Land sind meine Schafe zerstreut; und niemand ist da, der nach ihnen fragt, und niemand, der sie sucht.
Zürcher 1931:Auf allen Bergen und auf jedem hohen Hügel irrten meine Schafe umher, über das ganze Land waren meine Schafe zerstreut; doch es war niemand, der nach ihnen fragte, niemand, der sie suchte.
Luther 1912:Und gehen irre hin und wieder auf den Bergen und auf den hohen Hügeln und sind auf dem ganzen Lande zerstreut; und ist niemand, der nach ihnen frage oder ihrer achte.
Buber-Rosenzweig 1929:Nun irren meine Schafe umher auf allen Bergen, - über alle ragenden Höhen, über alle Fläche des Lands sind meine Schafe zerstreut, und da ist keiner, der nachfragt, und da ist keiner, der forscht.
Tur-Sinai 1954:Es irren meine Schafe auf allen Bergen und auf jeglicher ragenden Höhe, und über die ganze Fläche der Erde zerstreuten sich meine Schafe, und keiner geht nach, und keiner sucht.
Luther 1545 (Original):Vnd meine Schafe sind zerstrewet, als die keinen Hirten haben, vnd allen wilden Thieren zur speise worden, vnd gar zerstrewet,
Luther 1545 (hochdeutsch):und gehen irre hin und wieder auf den Bergen und auf den hohen Hügeln und sind auf dem ganzen Lande zerstreuet, und ist niemand, der nach ihnen frage, oder ihrer achte.
NeÜ 2021:meine Schafe und irrten im ganzen Land umher, auf Bergen und Hügeln. Niemand fragte nach ihnen und niemand suchte sie.'
Jantzen/Jettel (25.11.2022):irren [nun] umher. Mein Kleinvieh(a)! Auf allen Bergen und auf jedem hohen Hügel und über das ganze Land hin sind sie zerstreut. Mein Kleinvieh! Und es ist keiner da, der nach ihnen fragt(b), und keiner, der sie sucht.'
-Fussnote(n): (a) d. h.: meine Schafe und Ziegen; in den V. 11-15 ist das Wort Kleinvieh mit Schafe ‹und Ziegen› wiedergegeben. (b) o.: der nachforscht; so a. i. Folg.
-Parallelstelle(n): Psalm 119, 176; keiner Jesaja 51, 18
English Standard Version 2001:My sheep were scattered; they wandered over all the mountains and on every high hill. My sheep were scattered over all the face of the earth, with none to search or seek for them.
King James Version 1611:My sheep wandered through all the mountains, and upon every high hill: yea, my flock was scattered upon all the face of the earth, and none did search or seek [after them].
Westminster Leningrad Codex:יִשְׁגּוּ צֹאנִי בְּכָל הֶהָרִים וְעַל כָּל גִּבְעָה רָמָה וְעַל כָּל פְּנֵי הָאָרֶץ נָפֹצוּ צֹאנִי וְאֵין דּוֹרֵשׁ וְאֵין מְבַקֵּֽשׁ



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hesekiel 34, 6
Sermon-Online