Hesekiel 43, 8

Das Buch des Propheten Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel: 43, Vers: 8

Hesekiel 43, 7
Hesekiel 43, 9

Luther 1984:denn sie haben ihre Schwelle an meine Schwelle und ihre Pfosten neben meine Pfosten gesetzt, so daß nur eine Wand zwischen mir und ihnen war, und haben so meinen heiligen Namen entweiht -a-durch die Greuel, die sie taten; darum habe ich sie auch in meinem Zorn vertilgt. -a) Hesekiel 8, 7-18.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):dadurch, daß sie ihre-1- Schwelle an meiner Schwelle und ihre Türpfosten neben den meinigen anbrachten, so daß sich nur die Wand zwischen mir und ihnen befand und sie so meinen heiligen Namen durch ihre Greuel entweihten, die sie verübten, so daß ich sie in meinem Zorn vernichtete. -1) d.h. der Könige.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:indem sie ihre Schwelle an meine Schwelle und ihre Türpfosten neben meine Türpfosten setzten, daß (nur) die Wand zwischen mir und ihnen war, und so meinen heiligen Namen unrein machten durch ihre Greuel, die sie verübten-a-, so daß ich sie in meinem Zorn vernichtet habe-b-. -a) Hesekiel 8, 6; 2. Könige 16, 14. b) Hesekiel 5, 11.12.
Schlachter 1952:wie damals, als sie ihre Schwellen an meine Schwellen und ihre Pfosten neben meine Pfosten setzten, daß nur eine Mauer zwischen mir und ihnen war. Also haben sie meinen heiligen Namen verunreinigt mit ihren Greueln, welche sie verübten, so daß ich sie in meinem Zorn verzehrte.
Schlachter 2000 (05.2003):wie damals, als sie ihre Schwellen an meine Schwellen und ihre Türpfosten neben meine Türpfosten setzten, dass nur eine Mauer zwischen mir und ihnen war. So haben sie meinen heiligen Namen verunreinigt mit ihren Gräueln, die sie verübten, sodass ich sie in meinem Zorn verzehrte.
Zürcher 1931:(wie sie taten,) indem sie ihre Schwelle an meine Schwelle und ihre Türpfosten neben meine Türpfosten setzten, sodass nur die Mauer zwischen mir und ihnen stand, und mit den Greueln, die sie verübten, meinen heiligen Namen entweihten, sodass ich sie in meinem Zorn vertilgte.
Luther 1912:welche ihre Schwelle an meine Schwelle und ihre Pfoste an meine Pfoste gesetzt haben, daß nur eine Wand zwischen mir und ihnen war; und haben also meinen heiligen Namen verunreinigt durch ihre Greuel, die sie taten, darum ich sie auch in meinem Zorn verzehrt habe. - Hesek. 8, 7-18.
Buber-Rosenzweig 1929:da sie ihre Schwelle zu meiner Schwelle gaben und ihren Pfosten neben meinen Pfosten, und nur die Wand war zwischen mir und ihnen, sie bemakelten den Namen meiner Heiligung mit den Greueln, die sie taten, daß ich in meinem Zorne sie vertilgte, -
Tur-Sinai 1954:indem sie ihre Schwelle an meine Schwelle setzten und ihren Pfosten neben meinen Pfosten, nur die Wand zwischen mir und ihnen, und sie meinen heiligen Namen schändeten durch ihre Greuel, die sie geübt, daß ich sie tilgte in meinem Zorn.
Luther 1545 (Original):welche jre schwelle an meine Schwellen, vnd jre Pfosten an meine Pfosten gesetzt haben, das nur eine wand zwisschen mir vnd jnen war. Vnd haben also meinen heiligen Namen verunreiniget, durch jre Grewel, die sie thaten, Darumb ich sie auch in meinem zorn verzehret habe. -[Jre schwellen] Das ist, die Könige haben Capellen auffgericht neben dem Tempel, darin jr Begrebnis war, vnd wurden dabey auch verbotene Gottesdienst gehalten.
Luther 1545 (hochdeutsch):welche ihre Schwelle an meine Schwelle und ihre Pfosten an meine Pfosten gesetzt haben, daß nur eine Wand zwischen mir und ihnen war, und haben also meinen heiligen Namen verunreiniget durch ihre Greuel, die sie taten, darum ich sie auch in meinem Zorn verzehret habe.
NeÜ 2021:Sie haben ihre Paläste neben meinen Tempel gebaut und Tür an Tür mit mir gewohnt, sodass nur eine Wand zwischen uns war, und besudelten so meinen heiligen Namen durch ihre abscheulichen Taten. Deshalb habe ich sie in meinem Zorn vernichtet.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):indem sie ihre Schwelle an meine Schwelle und ihre Türpfosten neben meine Türpfosten setzten, dass [nur] die Wand zwischen mir und ihnen war, und meinen heiligen Namen unrein machten durch ihre Gräuel, die sie begingen, sodass ich sie in meinem Zorn aufrieb.
-Parallelstelle(n): Hesekiel 5, 11-13; Hesekiel 8, 6
English Standard Version 2001:by setting their threshold by my threshold and their doorposts beside my doorposts, with only a wall between me and them. They have defiled my holy name by their abominations that they have committed, so I have consumed them in my anger.
King James Version 1611:In their setting of their threshold by my thresholds, and their post by my posts, and the wall between me and them, they have even defiled my holy name by their abominations that they have committed: wherefore I have consumed them in mine anger.
Westminster Leningrad Codex:בְּתִתָּם סִפָּם אֶת סִפִּי וּמְזֽוּזָתָם אֵצֶל מְזוּזָתִי וְהַקִּיר בֵּינִי וּבֵֽינֵיהֶם וְטִמְּאוּ אֶת שֵׁם קָדְשִׁי בְּתֽוֹעֲבוֹתָם אֲשֶׁר עָשׂוּ וָאֲכַל אֹתָם בְּאַפִּֽי



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:43, 8: Der künftige Tempel wird hochheilig sein und geschützt sein 1.) vor Hurerei, wie sie die Israeliten begingen (2. Könige 23, 7), und 2.) vor verunreinigenden Königsgräbern, die Israel im heiligen Tempelbezirk zugelassen hatte (Hesekiel 21, 23).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hesekiel 43, 8
Sermon-Online