Habakuk 3, 4

Das Buch des Propheten Habakuk

Kapitel: 3, Vers: 4

Habakuk 3, 3
Habakuk 3, 5

Luther 1984:Sein Glanz war wie Licht; Strahlen gingen aus von seinen Händen. Darin war verborgen seine Macht.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Ein Glanz bricht hervor wie Sonnenlicht; Strahlen sprühen ihm zur Seite, und dort ist seine Kraft verborgen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Da entsteht ein Glanz, dem Licht (der Sonne) gleich, Strahlen ihm zur Seite-1a-, und in ihnen verbirgt sich seine Macht-2-. -1) o: gleich, der von seiner (Gottes) Hand die Strahlen hat. 2) w: und dort ist die Hülle seiner Macht. a) Psalm 104, 2; Hesekiel 1, 27; 43, 2.
Schlachter 1952:Ein Glanz entsteht, wie Licht; Strahlen gehen aus seiner Hand hervor, und daselbst ist seine Kraft verborgen.
Schlachter 2000 (05.2003):Ein Glanz entsteht, wie Licht; Strahlen gehen aus seiner Hand hervor, und dort ist seine Kraft verborgen.
Zürcher 1931:Sein Glanz erscheint wie das Licht, Strahlen ihm zur Seite; er macht sie zur Hülle seiner Herrlichkeit.
Luther 1912:Sein Glanz war wie Licht; Strahlen gingen von seinen Händen; darin war verborgen seine Macht.
Buber-Rosenzweig 1929:daß es scheinend wie von Sonnenlicht wird, Strahlen sind ihm zur Seite, und Versteck ist doch dort seiner Macht.
Tur-Sinai 1954:Ein Schein, wie Leuchten wirds / mit Strahlen ihm zur Seite / dort die Verhüllung seiner Macht. /
Luther 1545 (Original):Sein glantz war wie liecht, Glentzen giengen von seinen Henden, Daselbst war heimlich seine Macht. -[Glentzen] Ebre. Cornua ut de Mose.
Luther 1545 (hochdeutsch):Sein Glanz war wie Licht; Glänze gingen von seinen Händen; daselbst war heimlich seine Macht.
NeÜ 2021:Ein Glanz entsteht wie Sonnenlicht, / Strahlen gehen von ihm aus. / Darin verbirgt sich seine Macht.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Und da ist ein Glanz wie das Licht, Strahlen sind ihm zu seinen Seiten. Und dort ist verborgen seine Macht(a).
-Fussnote(n): (a) w.: dort ist die Verbergung seiner Macht.
-Parallelstelle(n): Psalm 104, 2; Hesekiel 1, 27
English Standard Version 2001:His brightness was like the light; rays flashed from his hand; and there he veiled his power.
King James Version 1611:And [his] brightness was as the light; he had horns [coming] out of his hand: and there [was] the hiding of his power.
Westminster Leningrad Codex:וְנֹגַהּ כָּאוֹר תִּֽהְיֶה קַרְנַיִם מִיָּדוֹ לוֹ וְשָׁם חֶבְיוֹן עֻזֹּֽה



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:3, 3: Habakuk zeichnete ein Bild ihrer zukünftigen Erlösung, indem er Illustrationen von Gottes vergangenem Eingreifen um Israels willen verwendete; entnommen sind diese Illustrationen der Befreiung seines Volkes aus Ägypten und der Eroberung Kanaans. Der Auszug aus Ägypten wird oft als Analogie für Israels zukünftige Erlösung zu Beginn des Tausendjährigen Reiches benutzt (vgl. Jesaja 11, 16). 3, 3 Teman … Berg Paran. Teman, nach Esaus Enkelsohn benannt, war eine Stadt der Edomiten (Amos 1, 12; Obadja 1, 9). Der Berg Paran lag auf der Sinai-Halbinsel. Beide spielen auf den Schauplatz an, auf dem Gott seine große Macht demonstrierte, als er Israel in das Land Kanaan brachte (vgl. 5. Mose 33, 2; Richter 5, 4). 3, 3 Die Herrlichkeitswolke, die Israel beschützte und aus Ägypten durch die Wüste führte (vgl. 2. Mose 40, 34-38), war das sichtbare Zeichen seiner Gegenwart. Wie die Sonne breitete er seine Strahlen in den Himmeln und über der Erde aus.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Habakuk 3, 4
Sermon-Online