Markus 12, 1

Das Evangelium nach Markus (Markusevangelium)

Kapitel: 12, Vers: 1

Markus 11, 33
Markus 12, 2

Luther 1984:UND er fing an, zu ihnen in Gleichnissen zu reden: Ein Mensch -a-pflanzte einen Weinberg und zog einen Zaun darum und grub eine Kelter und baute einen Turm und verpachtete ihn an Weingärtner und ging außer Landes. -a) Jesaja 5, 1.2.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ER begann dann in Gleichnissen zu ihnen zu reden: «Ein Mann legte einen Weinberg an, umgab ihn mit einem Zaun, grub eine Kelter darin, baute einen Wachtturm, verpachtete ihn an Weingärtner und ging außer Landes-a-. -a) Jesaja 5, 1.2.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:UND er fing an, in Gleichnissen zu ihnen zu reden-a-: Ein Mensch pflanzte einen Weinberg und setzte einen Zaun darum und grub einen Keltertrog und baute einen Turm-b-; und er verpachtete ihn an Weingärtner und reiste außer Landes. -a) Markus 4, 33.34. b) Jesaja 5, 2.
Schlachter 1952:Und er fing an in Gleichnissen zu ihnen zu reden: Ein Mensch pflanzte einen Weinberg und zog einen Zaun darum und grub eine Kelter und baute einen Turm und verpachtete ihn an Weingärtner und zog außer Landes.
Zürcher 1931:UND er fing an, in Gleichnissen zu ihnen zu reden: Ein Mensch pflanzte einen Weinberg und zog einen Zaun darum und grub eine Kelter und baute einen Turm und verpachtete ihn an Weingärtner und zog ausser Landes. -Jesaja 5, 1.2.
Luther 1912:Und er fing an, zu ihnen durch Gleichnisse zu reden: Ein Mensch pflanzte a) einen Weinberg und führte einen Zaun darum und grub eine Kelter und baute einen Turm und tat ihn aus den Weingärtnern und zog über Land. - a) Jesaja 5, 1.2. (Mark. 12, 1-12: vgl. Matthäus 21, 33-46; Lukas 20, 9-19.)
Luther 1545 (Original):Vnd er fieng an zu jnen durch Gleichnisse zu reden. Ein Mensch pflantzet einen Weinberg, vnd füret einen Zaun drumb, vnd grub eine Kelter, vnd bawet einen Thurn, vnd thet jn aus den Weingartnern, vnd zoch vber Land.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und er fing an, zu ihnen durch Gleichnisse zu reden: Ein Mensch pflanzete einen Weinberg und führete einen Zaun darum und grub eine Kelter und bauete einen Turm und tat ihn aus den Weingärtnern und zog über Land.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Nun begann Jesus in Gleichnissen zu ihnen zu reden. Er sagte: »Ein Mann legte einen Weinberg an, umgab ihn mit einem Zaun, hob eine Grube zum Keltern des Weins aus und baute einen Wachtturm. Dann verpachtete er den Weinberg und verreiste.
Albrecht 1912/1988:Dann begann er, zu ihnen in Gleichnissen zu reden: «Es pflanzte jemand einen Weinberg; er zog einen Zaun darum, grub eine Kelterkufe darin aus und baute einen Turm. Dann verpachtete er ihn an Winzer und ging außer Landes.
Luther 1912 (Hexapla 1989):UND er fing an, zu ihnen durch Gleichnisse zu reden: Ein Mensch pflanzte -a-einen Weinberg und führte einen Zaun darum und grub eine Kelter und baute einen Turm und tat ihn aus den Weingärtnern und zog über Land. -a) Jesaja 5, 1.2.
Meister:UND Er fing an, in Gleichnissen zu ihnen zu reden: «Ein Mensch pflanzte einen Weinberg, und er setzte einen Zaun herum, und er grub eine Kelter, und er baute einen Mauerturm, und er verpachtete ihn an Weingärtner, und er zog über Land. -Matthäus 21, 33; Lukas 20, 9.
Menge 1949 (Hexapla 1997):ER begann dann in Gleichnissen zu ihnen zu reden: «Ein Mann legte einen Weinberg an, umgab ihn mit einem Zaun, grub eine Kelter darin, baute einen Wachtturm, verpachtete ihn an Weingärtner und ging außer Landes-a-. -a) Jesaja 5, 1.2.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Und er fing an, in Gleichnissen zu ihnen zu reden: Ein Mensch pflanzte einen Weinberg und setzte einen Zaun um denselben und grub einen Keltertrog und baute einen Turm; und er verdingte ihn an Weingärtner-1- und reiste außer Landes. -1) eig: Ackerbauer; so auch V. 2 usw.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:UND er fing an, in Gleichnissen zu ihnen zu reden-a-: Ein Mensch pflanzte einen Weinberg und setzte einen Zaun darum und grub einen Keltertrog und baute einen Turm-b-; und er verpachtete ihn an Weingärtner und reiste außer Landes. -a) Markus 4, 33.34. b) Jesaja 5, 2.
Schlachter 1998:Und er fing an in Gleichnissen zu ihnen zu reden: Ein Mensch pflanzte einen Weinberg und zog einen Zaun darum und grub eine Kelter-1- und baute einen Wachtturm und verpachtete ihn an Weingärtner und reiste außer Landes. -1) d.h. eine Art Grube, in der die Weintrauben getreten wurden.++
Interlinear 1979:Und er begann, zu ihnen in Gleichnissen zu reden: Einen Weinberg ein Mann pflanzte und zog herum einen Zaun und grub einen Auffangtrog und baute einen Turm und verpachtete ihn Weingärtnern und ging außer Landes.
NeÜ 2021:Eine Geschichte gegen Israels FührerDann fing Jesus an, ihnen Gleichnisse zu erzählen. Er begann: Ein Mann legte einen Weinberg an, zog eine Mauer darum, hob eine Grube aus, um den Wein darin zu keltern, und baute einen Wachtturm. Dann verpachtete er den Weinberg an Winzer und reiste ab.
Jantzen/Jettel 2016:Und er fing an, in Gleichnissen zu ihnen zu sagen: „Ein Mensch pflanzte einen Weinberg und setzte einen Zaun herum, und er grub einen Keltertrog und baute einen Turm. Und er verpachtete ihn an Winzer und reiste außer Landes.
English Standard Version 2001:And he began to speak to them in parables. A man planted a vineyard and put a fence around it and dug a pit for the winepress and built a tower, and leased it to tenants and went into another country.
King James Version 1611:And he began to speak unto them by parables. A [certain] man planted a vineyard, and set an hedge about [it], and digged [a place for] the winefat, and built a tower, and let it out to husbandmen, and went into a far country.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:12, 1: Jesus lehrte dies Gleichnis, um die Hohenpriester und die Ältesten zu konfrontieren und ihren heuchlerischen Charakter aufzudecken. 12, 1 Gleichnissen. S. Anm. zu 4, 2.11. ihnen. Die Hohenpriester, Schriftgelehrten und Ältesten (vgl. 11, 27). Weinberg. Ein vertrauter Anblick in dieser Region. Die Hänge von Judäa waren mit Weinbergen bedeckt, dem Rückgrat der Wirtschaft. Hier ist der Wein ein Symbol für Israel (vgl. Psalm 80, 9-17; Jesaja 5, 1-7; Jeremia 2, 21). Jesus verwendet Jesaja 5, 1.2 als Grundlage für diese Bildersprache (s. Anm. zu Matthäus 21, 33). einen Zaun. Es könnte auch eine zum Schutz errichtete Steinmauer oder Dornenhecke gewesen sein. Kelter. Solche befanden sich unterhalb der Weinpresse. Die Trauben wurden in der Presse zerdrückt und der Saft lief über eine Rinne in dieses tiefer liegende Becken, wo er in Weinschläuchen oder Krügen gesammelt werden konnte. Wachtturm. Dies Bauwerk erfüllte einen dreifachen Zweck: 1.) es diente als Beobachtungsposten; 2.) bot es Arbeitern Schutz; und 3.) wurde es als Speicher von Korn und Werkzeugen benutzt. verpachtete ihn an Weingärtner. Jesus fügte dieses Detail dem Bild aus Jesaja 5, 1.2 hinzu. Der Eigentümer ging ein Abkommen mit den Männern ein, die er für verlässliche Pächter hielt; dafür mussten sie ihm einen gewissen Teil der Einnahmen als Pacht zahlen. Der restliche Profit gehörte ihnen für ihre Arbeit an der Ernte. Die »Weingärtner« symbolisieren die jüdischen Führer.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Markus 12, 1
Sermon-Online