Markus 14, 38

Das Evangelium nach Markus (Markusevangelium)

Kapitel: 14, Vers: 38

Markus 14, 37
Markus 14, 39

Luther 1984:Wachet und betet, daß ihr nicht in Versuchung fallt! Der Geist ist willig; aber das Fleisch ist schwach.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wachet! und betet, damit ihr nicht in Versuchung geratet! Der Geist ist willig, das Fleisch aber ist schwach.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Wacht und betet-a-, damit ihr nicht in Versuchung kommt! Der Geist zwar ist willig, das Fleisch aber schwach-b-. -a) Markus 13, 33. b) Römer 7, 18.
Schlachter 1952:Wachet und betet, damit ihr nicht in Versuchung fallet! Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach.
Zürcher 1931:Wachet, und betet, dass ihr nicht in Versuchung kommt! Der Geist zwar ist willig, das Fleisch aber ist schwach.
Luther 1912:Wachet und betet, daß ihr nicht in Versuchung fallet! Der Geist ist willig; aber das Fleisch ist schwach.
Luther 1545 (Original):Wachet vnd betet, das jr nicht in versuchung fallet. Der Geist ist willig, Aber das fleisch ist schwach.
Luther 1545 (hochdeutsch):Wachet und betet, daß ihr nicht in Versuchung fallet! Der Geist ist willig; aber das Fleisch ist schwach.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Wacht und betet, damit ihr nicht in Versuchung geratet! Der Geist ist willig, aber die menschliche Natur ist schwach.«
Albrecht 1912/1988:Wachet und betet, damit ihr nicht in Versuchung fallet! Der Geist zwar ist willig, aber das Fleisch ist schwach.»
Luther 1912 (Hexapla 1989):Wachet und betet, daß ihr nicht in Versuchung fallet! Der Geist ist willig; aber das Fleisch ist schwach.
Meister:Wacht und betet, daß ihr nicht in Versuchung kommt! Der Geist ist zwar willig-a-, aber das Fleisch schwach!» -a) Römer 7, 23; Galater 5, 17.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Wachet! und betet, damit ihr nicht in Versuchung geratet! Der Geist ist willig, das Fleisch aber ist schwach.»
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Wachet und betet, auf daß ihr nicht in Versuchung kommet; der Geist zwar ist willig, das Fleisch aber schwach.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Wacht und betet-a-, damit ihr nicht in Versuchung kommt! Der Geist zwar ist willig, das Fleisch aber schwach-b-. -a) Markus 13, 33. b) Römer 7, 18.
Schlachter 1998:Wachet und betet, damit ihr nicht in Anfechtung fallt!-1- Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach. -1) w: in Versuchung hineinkommt.++
Interlinear 1979:Wacht und betet, damit nicht ihr kommt in Versuchung! Zwar der Geist willig, aber das Fleisch schwach.
NeÜ 2016:Seid wachsam und betet, damit ihr nicht in Versuchung kommt! Der Geist ist willig, aber der Körper ist schwach.
Jantzen/Jettel 2016:Wacht und betet 1), damit 2) ihr nicht in Versuchung hineingeratet! Der Geist ist bereitwillig, ja, aber das Fleisch ist schwach.“ a)
a) Römer 7, 23; Galater 5, 17
1) o.: betet ‹fortwährend›; o.: betet ‹inständig›; griech. Impf. (andauernde Handlung bzw. Nachdrücklichkeit andeutend)
2) o.: dahingehend, dass; im Falle der Übersetzung im Text sind „wachen und beten“ die Mittel, um nicht in Versuchung zu geraten; im Falle der Fn. ist „nicht in Versuchung geraten“ ein Gebetsanliegen. (Im Lichte von Lukas 22, 40 ist wohl das Erste vorzuziehen.)
English Standard Version 2001:Watch and pray that you may not enter into temptation. The spirit indeed is willing, but the flesh is weak.
King James Version 1611:Watch ye and pray, lest ye enter into temptation. The spirit truly [is] ready, but the flesh [is] weak.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.