Matthäus 26, 41

Das Evangelium nach Matthäus (Matthäusevangelium)

Kapitel: 26, Vers: 41

Matthäus 26, 40
Matthäus 26, 42

Luther 1984:-a-Wachet und betet, daß ihr nicht in -b-Anfechtung fallt! Der Geist ist willig; aber das Fleisch ist schwach. -a) Epheser 6, 18. b) Hebräer 2, 18.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wachet! und betet, damit ihr nicht in Versuchung geratet! Der Geist ist willig, das Fleisch aber ist schwach.»
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Wacht und betet-a-, damit ihr nicht in Versuchung kommt-b-; der Geist zwar ist willig, das Fleisch aber schwach-c-. -a) Lukas 18, 1; Epheser 6, 18. b) 1. Petrus 5, 8. c) Römer 7, 18.
Schlachter 1952:Wachet und betet, damit ihr nicht in Anfechtung fallet! Der Geist ist willig; aber das Fleisch ist schwach.
Zürcher 1931:Wachet und betet, dass ihr nicht in Versuchung kommt! Der Geist zwar ist willig, das Fleisch aber ist schwach.
Luther 1912:Wachet und betet, daß ihr nicht in Anfechtung fallet! Der Geist ist willig; aber das a) Fleisch ist schwach. - a) Hebräer 2, 14; Hebräer 4, 15.
Luther 1545 (Original):Wachet vnd betet, Das jr nicht in anfechtung fallet. Der Geist ist willig, Aber das Fleisch ist schwach.
Luther 1545 (hochdeutsch):Wachet und betet, daß ihr nicht in Anfechtung fallet. Der Geist ist willig; aber das Fleisch ist schwach.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Wacht und betet, damit ihr nicht in Versuchung geratet! Der Geist ist willig, aber die menschliche Natur ist schwach.«
Albrecht 1912/1988:Wachet und betet, damit ihr nicht in Versuchung fallet! Der Geist-a-* zwar ist willig*, aber das Fleisch* ist schwach-b-*.» -a) Römer 7, 22. b) Römer 7, 18.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Wachet und betet, daß ihr nicht in Anfechtung fallet! Der Geist ist willig; aber das -a-Fleisch ist schwach. -a) Hebräer 2, 14; 4, 15.
Meister:Wacht und betet, daß ihr nicht in Versuchung hineinkommt! Der Geist ist zwar bereitwillig, das Fleisch aber schwach!» -Markus 13, 33; 14, 38; Lukas 22, 40.46.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Wachet! und betet, damit ihr nicht in Versuchung geratet! Der Geist ist willig, das Fleisch aber ist schwach.»
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Wachet und betet, auf daß ihr nicht in Versuchung kommet; der Geist zwar ist willig, das Fleisch aber schwach.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:-imp-Wacht und -imp-betet-a-, damit ihr nicht in Versuchung -ka-kommt-b-! Der Geist zwar ist willig, das Fleisch aber schwach-c-. -a) Lukas 18, 1; Epheser 6, 18. b) 1. Petrus 5, 8. c) Römer 7, 18.
Schlachter 1998:Wachet und betet, damit ihr nicht in Anfechtung fallt-1-! Der Geist ist willig, aber das Fleisch ist schwach. -1) w: in Versuchung hineinkommt.++
Interlinear 1979:Wacht und betet, damit nicht ihr kommt in Versuchung; zwar der Geist willig, aber das Fleisch schwach.
NeÜ 2021:Seid wachsam und betet, damit ihr nicht in Versuchung kommt! Der Geist ist willig, aber der Körper ist schwach.
Jantzen/Jettel 2016:a)Wacht und betet 1), damit 2) ihr nicht in b)Versuchung hineingeratet. Der Geist ist c)bereitwillig, ja, aber das d)Fleisch schwach.“
a) Markus 13, 33*
b) Matthäus 6, 13
c) Psalm 51, 14
d) Römer 7, 18; 8, 3; Galater 5, 17
1) o.: betet ‹fortwährend›; o.: betet ‹inständig›; griech. Impf. zur Andeutung von andauernder Handlung bzw. von Nachdrücklichkeit
2) o.: dahingehend, dass; im Falle der Übersetzung im Text sind „wachen und beten“ die Mittel, um nicht in Versuchung zu geraten; im Falle der Fn. ist „nicht in Versuchung geraten“ ein Gebetsanliegen. (Im Lichte von Lukas 22, 40 ist wohl das Erste vorzuziehen.)
English Standard Version 2001:Watch and pray that you may not enter into temptation. The spirit indeed is willing, but the flesh is weak.
King James Version 1611:Watch and pray, that ye enter not into temptation: the spirit indeed [is] willing, but the flesh [is] weak.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:26, 41: das Fleisch ist schwach. Dieses Wort zeugt von rührendem Mitgefühl. Christus war selber vollkommen mit dem Gefühl menschlicher Schwachheit vertraut (Hebr 4, 15) – jedoch ohne Sünde. Gerade in diesem Augenblick focht er einen Kampf gegen menschliche Gefühle, die zwar an sich nicht sündig waren, aber dem Willen Gottes unterworfen werden mussten, wenn Sünde vermieden werden sollte. S. Anm. zu V. 39.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Matthäus 26, 41
Sermon-Online