Lukas 24, 31

Das Evangelium nach Lukas (Lukasevangelium)

Kapitel: 24, Vers: 31

Lukas 24, 30
Lukas 24, 32

Luther 1984:Da wurden ihre Augen geöffnet, und sie erkannten ihn. Und er verschwand vor ihnen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):da gingen ihnen die Augen auf, und sie erkannten ihn; doch er entschwand ihren Blicken.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Ihre Augen aber wurden aufgetan, und sie erkannten ihn; und er wurde vor ihnen unsichtbar.
Schlachter 1952:Da wurden ihre Augen aufgetan, und sie erkannten ihn; und er verschwand vor ihnen.
Zürcher 1931:Da wurden ihnen die Augen aufgetan, und sie erkannten ihn; und er entschwand ihren Blicken. -2. Könige 6, 17.
Luther 1912:Da wurden ihre Augen geöffnet, und sie erkannten ihn. Und er verschwand vor ihnen.
Luther 1545 (Original):Da worden jre augen geöffnet, vnd erkenneten jn. Vnd er verschwand fur jnen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Da wurden ihre Augen geöffnet und erkannten ihn. Und er verschwand vor ihnen.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Da wurden ihnen die Augen geöffnet, und sie erkannten ihn. Doch im selben Augenblick verschwand er; sie sahen ihn nicht mehr.
Albrecht 1912/1988:Da wurden ihnen die Augen geöffnet, und sie erkannten ihn. Doch er verschwand vor ihnen.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Da wurden ihre Augen geöffnet, und sie erkannten ihn. Und er verschwand vor ihnen.
Meister:Ihre Augen aber wurden geöffnet, und sie erkannten Ihn, und Er wurde unsichtbar-a- vor ihnen. -a) vergleiche Lukas 4, 30;. Johannes 8, 59.
Menge 1949 (Hexapla 1997):da gingen ihnen die Augen auf, und sie erkannten ihn; doch er entschwand ihren Blicken.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Ihre Augen aber wurden aufgetan, und sie erkannten ihn; und er wurde ihnen unsichtbar-1-. -1) o: er verschwand vor ihnen.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Ihre Augen aber wurden aufgetan, und sie erkannten ihn; und er wurde vor ihnen unsichtbar.
Schlachter 1998:Da wurden ihre Augen aufgetan, und sie erkannten ihn; und er verschwand vor ihnen.
Interlinear 1979:aber ihre Augen wurden geöffnet, und sie erkannten ihn; und er unsichtbar wurde vor ihnen.
NeÜ 2021:Da gingen ihnen die Augen auf, und sie erkannten ihn. Doch im selben Augenblick wurde er vor ihnen unsichtbar.
Jantzen/Jettel 2016:Da wurden ihnen die Augen aufgetan, und sie erkannten ihn. Und er wurde unsichtbar vor ihnen 1). a)
a) Lukas 24, 16; Johannes 20, 16
1) eigtl.: von ihnen weg
English Standard Version 2001:And their eyes were opened, and they recognized him. And he vanished from their sight.
King James Version 1611:And their eyes were opened, and they knew him; and he vanished out of their sight.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:24, 31: wurden ihnen die Augen geöffnet. Von Gott. Bis zu diesem Augenblick hatte Gott sie in seiner Souveränität daran gehindert, Jesus zu erkennen (vgl. V. 16). Sein Auferstehungsleib war verherrlicht und sah anders aus als vorher (s. die Beschreibung durch Johannes in Offenbarung 1, 13-16). Das erklärt sicherlich, warum selbst Maria ihn zuerst nicht erkannte (vgl. Johannes 20, 14-16). Doch hier war es Gott, der sie aktiv daran hinderte, ihn zu erkennen, bis er sie verließ. er verschwand vor ihnen. Sein Auferstehungsleib war zwar real und greifbar (Johannes 20, 27) und er konnte damit sogar normale Nahrung aufnehmen (V. 42.43), aber dennoch hatte er bestimmte Eigenschaften, die zeigen, dass es ein verherrlichter Leib war, der auf geheimnisvolle Weise anders war (vgl. 1. Korinther 15, 35-54; Philemon 3, 21). Christus konnte leiblich erscheinen und wieder verschwinden, wie wir es in dieser Begebenheit sehen. Sein Leib konnte feste Gegenstände durchdringen, wie z.B. die Grabtücher (s. Anm. zu V. 12) oder die Wände und Türen eines verschlossenen Raums (Johannes 20, 19.26). Er konnte offenbar große Entfernungen in einem kurzen Augenblick zurücklegen, denn als diese Jünger wieder in Jerusalem ankamen, war Christus bereits dem Petrus erschienen (V. 34). Dass er leibhaftig in den Himmel auffuhr, zeigt, dass sein Auferstehungsleib bereits für den Himmel bestimmt war. Und doch war es sein Leib – derselbe Leib, der im Grab gelegen hatte und der dort fehlte und der sogar noch seine Erkennungszeichen trug wie die Wundmale der Nägel (Johannes 20, 25-27). Er war weder ein Geistwesen noch eine körperlose Erscheinung.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Lukas 24, 31
Sermon-Online