Apostelgeschichte 4, 25

Die Apostelgeschichte des Lukas

Kapitel: 4, Vers: 25

Apostelgeschichte 4, 24
Apostelgeschichte 4, 26

Luther 1984:du hast durch den heiligen Geist, durch den Mund unseres Vaters David, deines Knechtes, gesagt-a-: «Warum toben die Heiden, und die Völker nehmen sich vor, was umsonst ist? -a) Psalm 2, 1.2.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):du hast durch den heiligen Geist zu unsern Vätern durch den Mund Davids, deines Knechtes, gesagt-a-: ,Was soll das Toben der Heiden und das eitle Sinnen der Völker? -a) Psalm 2, 1.2.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:der du durch den Heiligen Geist (und) den Mund unseres Vaters, deines Knechtes David, gesagt hast: «Warum tobten die Nationen und sannen Eitles die Völker?
Schlachter 1952:der du durch den Mund unsres Vaters David, deines Knechtes, gesagt hast: «Warum toben die Heiden und nehmen sich die Völker vor, was umsonst ist?
Zürcher 1931:der du durch den Mund Davids, deines Knechtes, gesagt hast: «Warum tobten die Völker / und sannen die Nationen vergebliche Dinge? / -V. 25-26: Psalm 2, 1.2.
Luther 1912:der du durch den Mund Davids, deines Knechtes, a) gesagt hast: »Warum empören sich die Heiden, und die Völker nehmen vor, was umsonst ist? - a) Psalm 2, 1.2.
Luther 1545 (Original):Der du durch den mund Dauids, deines Knechts gesagt hast, Warumb empören sich die Heiden, vnd die Völcker nemen fur, das vmb sonst ist?
Luther 1545 (hochdeutsch):der du durch den Mund Davids, deines Knechts, gesagt hast: Warum empören sich die Heiden, und die Völker nehmen vor, was umsonst ist?
Neue Genfer Übersetzung 2011:Du bist es auch, der durch unseren Vater David, deinen Diener, geredet hat, als dieser, vom Heiligen Geist geleitet, sagte:›Was soll das Aufbegehren der Nationen?Was bringt es den Völkern, nutzlose Pläne zu schmieden?
Albrecht 1912/1988:du hast durch den Heiligen Geist durch den Mund unsers Vaters David, deines Knechtes, gesprochen: ,Warum haben die Heiden vor Zorn geschnaubt und die Völker nichtige Pläne ersonnen?
Luther 1912 (Hexapla 1989):der du durch den Mund Davids, deines Knechtes, -a-gesagt hast: «Warum empören sich die Heiden, und die Völker nehmen vor, was umsonst ist? -a) Psalm 2, 1.2.
Meister:der Du durch den Heiligen Geist durch den Mund unsers Vaters David, Deines Knechtes, gesprochen hast: ,Warum haben Heiden getobt, und Völker haben Eitles ausgesonnen?
Menge 1949 (Hexapla 1997):du hast durch den heiligen Geist zu unsern Vätern durch den Mund Davids, deines Knechtes, gesagt-a-: ,Was soll das Toben der Heiden und das eitle Sinnen der Völker? -a) Psalm 2, 1.2.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:der du durch den Mund deines Knechtes David gesagt hast-1-: «Warum tobten (die) Nationen, und sannen Eitles (die) Völker? -1) vlt. ist hier nach vielen Hs. zu lesen: der du durch den Heiligen Geist durch den Munde deines Knechtes David, unseres Vaters, gesagt hast.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:der du durch den Heiligen Geist durch den Mund unseres Vaters, deines Knechtes David, gesagt hast: «Warum tobten die Nationen und sannen Eitles die Völker?
Schlachter 1998:Du hast durch den Mund deines Knechtes David gesagt: «Warum toben die Heiden und nehmen sich die Völker vor, was vergeblich ist?
Interlinear 1979:du unseres Vaters durch heiligen Geist Mund Davids, deines Knechtes, gesagt Habender: Warum tobten Völker und Völkerschaften sannen Eitles?
NeÜ 2021:Durch den Heiligen Geist hast du unseren Vater David, deinen Diener, sagen lassen: 'Was soll das Toben der Völker? Weshalb schmieden sie nutzlose Pläne?
Jantzen/Jettel 2016:der durch den Mund Davids, deines Knechtes, a)sagte: ‘Warum empörten sich die von den Völkern und unternahmen die Volksscharen Vergebliches?
a) Psalm 2, 1 .2
English Standard Version 2001:who through the mouth of our father David, your servant, said by the Holy Spirit, 'Why did the Gentiles rage, and the peoples plot in vain?
King James Version 1611:Who by the mouth of thy servant David hast said, Why did the heathen rage, and the people imagine vain things?



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:4, 24: Die anderen Jünger ließen sich durch Petrus’ und Johannes’ Erfahrung nicht beängstigen oder entmutigen, sondern freuten sich darüber. Sie vertrauten, dass Gott alles souverän in seiner Hand hält, einschließlich ihrer Leiden. Außerdem trösteten sie sich damit, dass der Widerstand, den sie erlitten, im AT bereits vorausgesagt war (V. 25.26). 4, 24 Herr. Das gr. Wort ist im NT ein ungebräuchlicher Titel für Gott und bedeutet »absoluter Meister« (Lukas 2, 29; 2. Timotheus 2, 21; 2. Petrus 2, 1; Judas 4; Offenbarung 6, 10). Das zeigt, wie sehr die Jünger die Souveränität Gottes anerkannten.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Apostelgeschichte 4, 25
Sermon-Online