Apostelgeschichte 7, 6

Die Apostelgeschichte des Lukas

Kapitel: 7, Vers: 6

Apostelgeschichte 7, 5
Apostelgeschichte 7, 7

Luther 1984:Denn so sprach Gott-a-: «Deine Nachkommen werden Fremdlinge sein in einem fremden Lande, und man wird sie knechten und mißhandeln -b-vierhundert Jahre lang. -a) 1. Mose 15, 13.14. b) 2. Mose 12, 40.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):So lauteten aber Gottes Worte: ,Seine Nachkommen werden als Beisaßen-1- in einem fremden Lande ansässig sein, wo man sie vierhundert Jahre lang knechten und mißhandeln wird; -1) d.h. Fremdlinge, o: Ausländer, die kein Bürgerrecht im Lande haben.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Gott aber sprach so: «Seine Nachkommen werden Fremdlinge-1- sein in fremdem Land-a-, und man wird sie knechten-2- und mißhandeln vierhundert Jahre. -1) w: «Bei-Wohner», «Nichtbürger»; so auch V. 29. 2) o: versklaven. a) 2. Mose 2, 22.
Schlachter 1952:Gott sprach aber also: «Sein Same wird Fremdling sein in einem fremden Lande, und man wird ihn dienstbar machen und übel behandeln, vierhundert Jahre lang.
Zürcher 1931:Gott redete aber so: «Seine Nachkommen werden Beisassen sein in einem fremden Lande, und man wird sie dienstbar machen und ihnen Böses zufügen vierhundert Jahre lang. -1. Mose 15, 13; 2. Mose 12, 40.
Luther 1912:Aber Gott sprach also: Dein Same wird ein Fremdling sein in einem fremden Lande, und sie werden ihn dienstbar machen und übel behandeln vierhundert Jahre; - 1. Mose 15, 13.14; 2. Mose 12, 40.
Luther 1545 (Original):Aber Gott sprach also, Dein Same wird ein Frembdling sein in einem frembden Lande, vnd sie werden jn Dienstbar machen, vnd vbel handeln vier hundert jar.
Luther 1545 (hochdeutsch):Aber Gott sprach also: Dein Same wird ein Fremdling sein in einem fremden Lande, und sie werden ihn dienstbar machen und übel handeln vierhundert Jahre.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Seine Nachkommen, sagte Gott, würden als Fremde in einem fremden Land leben und vierhundert Jahre lang unterdrückt und zu Sklavendiensten gezwungen werden.
Albrecht 1912/1988:Und zwar sprach Gott: ,Seine Nachkommen werden in einem fremden Lande heimatlos sein, und man wird sie vierhundert Jahre knechten und plagen.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Aber Gott sprach also: Dein Same wird ein Fremdling sein in einem fremden Lande, und sie werden ihn dienstbar machen und übel behandeln vierhundert Jahre; -1. Mose 15, 13.14; 2. Mose 12, 40.
Meister:Gott aber sagte also: ,Es wird dein Same wohnen in einem fremden Lande, und man wird ihn versklaven und übel behandeln vierhundert Jahre. -1. Mose 15, 13; 2. Mose 2, 22; 12, 40; Galater 3, 17.
Menge 1949 (Hexapla 1997):So lauteten aber Gottes Worte: ,Seine Nachkommen werden als Beisaßen-1- in einem fremden Lande ansässig sein, wo man sie vierhundert Jahre lang knechten und mißhandeln wird; -1) d.h. Fremdlinge, o: Ausländer, die kein Bürgerrecht im Lande haben.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Gott aber sprach also: «Sein Same wird ein Fremdling-1- sein in fremdem Lande, und man wird ihn knechten und mißhandeln vierhundert Jahre. -1) o: Beisasse.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Gott aber sprach so: «Seine Nachkommen werden Fremdlinge-1- sein in fremdem Land-a-, und man wird sie -ft-knechten-2- und -ft-mißhandeln vierhundert Jahre. -1) w: Bei-Wohner, Nichtbürger; so auch V. 29. 2) o: versklaven. a) 2. Mose 2, 22.
Schlachter 1998:Gott sprach aber so: «Sein Same wird ein Fremdling sein in einem fremden Land, und man wird ihn knechten-1- und übel behandeln vierhundert Jahre lang. -1) o: versklaven.++
Interlinear 1979:Sprach aber so Gott: Sein wird sein Same als Fremdling in einem fremden Land, und sie werden versklaven ihn und schlecht behandeln vierhundert Jahre;
NeÜ 2021:Die Worte Gottes lauteten folgendermaßen: 'Deine Nachkommen werden Fremde in einem Land sein, das ihnen nicht gehört. Man wird sie versklaven und misshandeln. Das alles dauert insgesamt vierhundert Jahre.
Jantzen/Jettel 2016:Aber so a)redete Gott: ‘Sein Same wird ein Fremdling sein in einem fremden Lande - und sie werden ihn zum leibeigenen Knecht machen und misshandeln - vierhundert Jahre.
a) 1. Mose 15, 13; 2. Mose 12, 40; Galater 3, 17*
English Standard Version 2001:And God spoke to this effect that his offspring would be sojourners in a land belonging to others, who would enslave them and afflict them four hundred years.
King James Version 1611:And God spake on this wise, That his seed should sojourn in a strange land; and that they should bring them into bondage, and entreat [them] evil four hundred years.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:7, 2: Anscheinend beantwortete Stephanus die Frage des Hohenpriesters nicht. Stattdessen präsentiert er eine meisterhafte, detaillierte Verteidigung des christlichen Glaubens aus dem AT und schließt mit einer Verurteilung der führenden Juden, weil sie Jesus verworfen haben. 7, 2 Der Gott der Herrlichkeit. Ein Titel Gottes, der nur hier und in Psalm 29, 3 verwendet wird. Gottes Herrlichkeit ist die Summe seiner Eigenschaften (s. Anm. zu 2. Mose 33, 18.19). Abraham … Mesopotamien … bevor er in Haran wohnte. 1. Mose 12, 1-4 spricht von dieser Wiederholung der Berufung, nachdem Abraham sich in Haran niedergelassen hatte (ca. 800 km nordwestlich von Ur). Offenbar hatte Gott Abraham ursprünglich berufen, als dieser noch in Ur lebte (vgl. 1. Mose 15, 7; Nehemia 9, 7) und wiederholte dann diesen Ruf in Haran (s. Anm. zu 1. Mose 11, 31-12, 3).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Apostelgeschichte 7, 6
Sermon-Online