Apostelgeschichte 14, 23

Die Apostelgeschichte des Lukas

Kapitel: 14, Vers: 23

Apostelgeschichte 14, 22
Apostelgeschichte 14, 24

Luther 1984:Und sie setzten in jeder Gemeinde Älteste ein, -a-beteten und fasteten und befahlen sie dem Herrn, an den sie gläubig geworden waren. -a) Apostelgeschichte 6, 6.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Sie erwählten ihnen für jede Gemeinde Älteste und befahlen diese unter Gebet und Fasten dem Herrn, an den sie gläubig geworden waren.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Als sie ihnen aber in jeder Gemeinde-1- Älteste gewählt hatten-a-, beteten-b- sie mit Fasten und befahlen sie dem Herrn, an den sie gläubig geworden waren. -1) o: «Versammlung»; so auch V. 27. a) Titus 1, 5. b) Apostelgeschichte 6, 6.
Schlachter 1952:Nachdem sie ihnen aber in jeder Gemeinde Älteste erwählt hatten, übergaben sie diese unter Gebet und Fasten dem Herrn, an welchen sie gläubig geworden waren.
Schlachter 1998:Nachdem sie ihnen aber in jeder Gemeinde Älteste bestimmt-1- hatten, übergaben sie diese unter Gebet und Fasten dem Herrn, an den sie gläubig geworden waren. -1) o: erwählt.++
Schlachter 2000 (05.2003):Nachdem sie ihnen aber in jeder Gemeinde Älteste bestimmt hatten, befahlen sie sie unter Gebet und Fasten dem Herrn an, an den sie gläubig geworden waren.
Zürcher 1931:Nachdem sie ihnen aber in jeder Gemeinde Älteste erwählt hatten, empfahlen sie sie unter Gebet und Fasten dem Herrn, an den sie gläubig geworden waren. -Titus 1, 5; Apostelgeschichte 20, 28.32; 13, 3.
Luther 1912:Und sie ordneten ihnen hin und her Älteste in den Gemeinden, beteten und fasteten und befahlen sie dem Herrn, an den sie gläubig geworden waren. - Apostelgeschichte 13, 3.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Und sie ordneten ihnen hin und her Älteste in den Gemeinden, beteten und fasteten und befahlen sie dem Herrn, an den sie gläubig geworden waren. -Apostelgeschichte 13, 3.
Luther 1545 (Original):Vnd sie ordenten jnen hin vnd her Eltesten in den Gemeinen, beteten vnd fasteten, vnd befolhen sie dem HErrn, an den sie gleubig worden waren.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und sie ordneten ihnen hin und her Älteste in den Gemeinden, beteten und fasteten und befahlen sie dem Herrn, an den sie gläubig worden waren.
Neue Genfer Übersetzung 2011:In jeder Gemeinde setzten sie Gemeindeälteste ein und vertrauten sie und alle anderen Geschwister mit Gebet und Fasten dem Herrn an, an den sie jetzt glaubten.
Albrecht 1912/1988:Sie setzten auch in jeder Gemeinde Älteste-1-* ein und befahlen die Jünger unter Gebet und Fasten dem Herrn, an den sie gläubig geworden waren. -1) o: Bischöfe, als Leiter und Vorsteher (vgl. Apostelgeschichte 20, 17.28).
Meister:Nachdem sie ihnen aber in jeder Gemeinde Älteste erwählt hatten, vertrauten sie sie dem Herrn betend mit Fasten, an welchen sie gläubig geworden waren. -Apostelgeschichte 6, 6; 20, 32; Titus 1, 5.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Sie erwählten ihnen für jede Gemeinde Älteste und befahlen diese unter Gebet und Fasten dem Herrn, an den sie gläubig geworden waren.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Als sie ihnen aber in jeder Versammlung Älteste gewählt hatten, beteten sie mit Fasten und befahlen sie dem Herrn, an welchen sie geglaubt hatten.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Als sie ihnen aber in jeder Gemeinde-1- Älteste gewählt hatten-a-, beteten-b- sie mit Fasten und befahlen sie dem Herrn, an den sie gläubig geworden waren. -1) o: Versammlung; so auch V. 27. a) Titus 1, 5. b) Apostelgeschichte 6, 6.
Robinson-Pierpont (01.12.2022):Ihnen nun je Versammlung Ältere bestimmt, übergaben sie sie, gebetet, mit Fasten dem Herrn, an den sie geglaubt hatten.
Interlinear 1979:Eingesetzt habend aber ihnen in Gemeinde Älteste, betend mit Fasten, befahlen sie sie dem Herrn, an den sie gläubig geworden waren.
NeÜ 2021:In jeder Gemeinde wählten sie Älteste aus und befahlen sie mit Fasten und Gebet dem Herrn an, an den sie nun glaubten.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Nachdem sie ihnen in jeder Gemeinde Älteste bestimmt(a) hatten, wobei sie unter Fasten gebetet hatten, übergaben sie sie dem Herrn, an den sie geglaubt hatten.
-Fussnote(n): (a) eigtl.: durch Ausstrecken der Hände (näml.: des Paulus u. Barnabas) bestellt (o.: ernannt; eingesetzt)
-Parallelstelle(n): Apostelgeschichte 6, 6; Titus 1, 5; übergaben Apostelgeschichte 14, 26; Apostelgeschichte 15, 40; Apostelgeschichte 20, 32
English Standard Version 2001:And when they had appointed elders for them in every church, with prayer and fasting they committed them to the Lord in whom they had believed.
King James Version 1611:And when they had ordained them elders in every church, and had prayed with fasting, they commended them to the Lord, on whom they believed.
Robinson-Pierpont 2022:Χειροτονήσαντες δὲ αὐτοῖς πρεσβυτέρους κατ᾽ ἐκκλησίαν, προσευξάμενοι μετὰ νηστειῶν, παρέθεντο αὐτοὺς τῷ κυρίῳ εἰς ὃν πεπιστεύκεισαν.
Franz Delitzsch 11th Edition:וַיִּבְחֲרוּ לָהֶם זְקֵנִים בְּכָל־קְהִלָּה וּקְהִלָּה וַיִּתְפַּלֲלוּ וַיָּצוּמוּ וַיַּפְקִידוּם בְּיַד הָאָדוֹן אֲשֶׁר הֶאֱמִינוּ בוֹ



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:In der Versammlung werden von den Aposteln, nicht von der Versammlung selbst, ältere Brüder zu bestimmten Aufgaben bestimmt bzw. eingesetzt, bevor diese weiterreisen konnten. Mit πρεσβύτερος („Ältere“) ist kein Superlativ („Älteste“) ausgedrückt, sondern ein Komparativ/Elativ, der von älteren Personen spricht, die von den Aposteln gebeten werden, in den Versammlungen in jeder Stadt tätig zu werden (wie im Titusbrief). Der Plural macht deutlich, dass in der jeweiligen Stadt mehrere ältere Brüder die Dienste für die Versammlung antreten sollen. Dies harmoniert, da ein Ältester derjenige ist, den niemand an Alter übertrifft bzw. alle anderen jünger sind. Dies kann nur eine Einzelperson sein, wogegen hier von älteren Brüdern die Rede ist. Von dieser Klasse kann es mehrere geben. Es werden in der Literatur ältere Menschen zu etwas eingesetzt, aber nie als ältere bzw. Älteste, da dies eine Frage der Reife und des Alters ist, die nicht ernannt oder bestimmt, sondern vorhanden ist oder nicht. Vgl. Polybius Historiae 5.30, 7: „στρατηγὸν αὑτῶν Ἄρατον κατέστησαν τὸν πρεσβύτερον“. „Sie bestimmten als ihren Feldherrn Aratos, den älteren (Mann)“. D.h. Ältere werden zwar zu etwas bestimmt, aber nicht dazu, älter als andere zu sein, da dies offensichtlich irrational wäre. Ebenso Dionysos Halicarnassensis, Anitquitates Romanae 3.1: „καὶ καθίστησιν ἐκ τῶν πρεσβυτέρων τοὺς ἄρξοντας“ „Und man bestimmte die Anführer von den Älteren“. Unsinnig wäre, wenn man Anführer zu Älteren bestimmen würde. Dafür gibt es keine Belege, sodass diese Deutung wegfällt.
John MacArthur Studienbibel:14, 23: Älteste bestimmt. S. Anm. zu 11, 30.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Apostelgeschichte 14, 23
Sermon-Online