Titus 1, 5

Der Brief des Paulus an die Titus (Titusbrief)

Kapitel: 1, Vers: 5

Titus 1, 4
Titus 1, 6

Luther 1984:DESWEGEN ließ ich dich in Kreta, daß du vollends ausrichten solltest, was noch fehlt, und -a-überall in den Städten Älteste einsetzen, wie ich dir befohlen habe: -a) Apostelgeschichte 14, 23.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ICH habe dich zu dem Zweck in Kreta zurückgelassen, daß du das (von mir dort) noch nicht Erledigte in Ordnung bringen und in den einzelnen Städten Älteste einsetzen möchtest, wie ich es dir aufgetragen habe,
Revidierte Elberfelder 1985/1986:DESWEGEN ließ ich dich in Kreta zurück, damit du, was noch mangelte, in Ordnung bringen und in jeder Stadt Älteste-a- anstellen solltest, wie ich dir geboten hatte, -a) Apostelgeschichte 14, 23.
Schlachter 1952:DESWEGEN ließ ich dich in Kreta zurück, damit du das Versäumte nachholen und in jeder Stadt Älteste einsetzen möchtest, wie ich dir befohlen habe:
Schlachter 1998:Ich habe dich zu dem Zweck in Kreta zurückgelassen, damit du das, was noch mangelt, in Ordnung bringst und in jeder Stadt Älteste einsetzt, so wie ich dir die Anweisung gegeben habe:
Schlachter 2000 (05.2003):Voraussetzungen für den Ältestendienst Ich habe dich zu dem Zweck in Kreta zurückgelassen, damit du das, was noch mangelt, in Ordnung bringst und in jeder Stadt Älteste einsetzt, so wie ich dir die Anweisung gegeben habe:
Zürcher 1931:DAZU liess ich dich in Kreta zurück, dass du das Fehlende noch ordnen und von Stadt zu Stadt Älteste einsetzen möchtest, (und zwar,) wie ich dir aufgetragen habe, -Apostelgeschichte 14, 23; 2. Timotheus 2, 2.
Luther 1912:Derhalben ließ ich dich in Kreta, daß du solltest vollends ausrichten, was ich gelassen habe, und besetzen die Städte hin und her mit Ältesten, wie ich dir befohlen habe;
Luther 1912 (Hexapla 1989):Derhalben ließ ich dich in Kreta, daß du solltest vollends ausrichten, was ich gelassen habe, und besetzen die Städte hin und her mit Ältesten, wie ich dir befohlen habe;
Luther 1545 (Original):Derhalben lies ich dich in Creta, Das du soltest vollend anrichten, da ichs gelassen habe, vnd besetzen die Stedte hin vnd her mit Eltesten, wie ich dir befolhen habe.
Luther 1545 (hochdeutsch):Derhalben ließ ich dich in Kreta, daß du solltest vollends anrichten, da ich's gelassen habe und besetzen die Städte hin und her mit Ältesten, wie ich dir befohlen habe;
Neue Genfer Übersetzung 2011:Ich habe dich auf Kreta zurückgelassen, damit du das, was noch zu tun ist, zu einem guten Abschluss bringst. Setze in jeder Stadt Älteste ein, und zwar entsprechend den Anweisungen, die ich dir gegeben habe!
Albrecht 1912/1988:Dies ist der Grund, warum ich dich in Kreta gelassen habe: Du sollst die Dinge, die ich dort noch nicht erledigt, in Ordnung bringen. Vor allem sollst du nach meiner Anweisung in den einzelnen Städten Älteste einsetzen.
Meister:DESHALB ließ ich dich in Kreta zurück, damit du das, was noch übrig blieb, völlig in Ordnung-a- brächtest und Stadt für Stadt Älteste anstellen-b- solltest, wie ich dir anbefohlen habe: -a) 1. Korinther 11, 34. b) Apostelgeschichte 14, 23; 2. Timotheus 2, 2.
Menge 1949 (Hexapla 1997):ICH habe dich zu dem Zweck in Kreta zurückgelassen, daß du das (von mir dort) noch nicht Erledigte in Ordnung bringen und in den einzelnen Städten Älteste einsetzen möchtest, wie ich es dir aufgetragen habe,
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Deswegen ließ ich dich in Kreta, daß du, was noch mangelte, in Ordnung bringen und in jeder Stadt Älteste anstellen möchtest, wie ich dir geboten hatte:
Revidierte Elberfelder 1985-1991:DESWEGEN ließ ich dich in Kreta zurück, damit du, was noch mangelte, -ka-in Ordnung bringen und in jeder Stadt Älteste-a- -ka-einsetzen solltest, wie ich dir -am-geboten hatte, -a) Apostelgeschichte 14, 23.
Robinson-Pierpont (01.12.2022):Ich ließ dich in Kreta aus dem Grund zurück, damit du die fehlenden (Dinge) nachbesserst und in jeder Stadt Ältere beauftragst, wie ich dir gebot,
Interlinear 1979:Deswegen habe ich zurückgelassen dich in Kreta, damit das Fehlende du noch ordnest und einsetzt in Stadt Älteste, wie ich dir aufgetragen habe,
NeÜ 2021:Schwierige Aufgaben anpacken!: Ich habe dich auf Kreta zurückgelassen, damit du das noch nicht Erledigte in Ordnung bringst und so, wie ich es dir aufgetragen habe, in den einzelnen Städten Älteste einsetzt.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Aus diesem Grunde ließ ich dich in Kreta zurück, damit du fortfahren möchtest, das Fehlende zu ordnen, und von Stadt zu Stadt(a) Älteste einsetzen möchtest, wie ich dir anordnete:
-Fussnote(n): (a) Der Text sagt nicht: in jeder.
-Parallelstelle(n): Apostelgeschichte 14, 23; 2. Timotheus 2, 2
English Standard Version 2001:This is why I left you in Crete, so that you might put what remained into order, and appoint elders in every town as I directed you
King James Version 1611:For this cause left I thee in Crete, that thou shouldest set in order the things that are wanting, and ordain elders in every city, as I had appointed thee:
Robinson-Pierpont 2022:Τούτου χάριν κατέλιπόν σε ἐν Κρήτῃ, ἵνα τὰ λείποντα ἐπιδιορθώσῃ, καὶ καταστήσῃς κατὰ πόλιν πρεσβυτέρους, ὡς ἐγώ σοι διεταξάμην·
Franz Delitzsch 11th Edition:בַּעֲבוּר זֹאת הִנַּחְתִּיךָ בִקְרֵיטִי בַּעֲבוּר אֲשֶׁר תַּשְׁלִים אֶת־הֶחָסֵר וּתְמַנֶּה זְקֵנִים בְּכָל־עִיר וָעִיר כַּאֲשֶׁר צִוִּיתִיךָ



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Nach der Eröffnung des Briefs kommt Paulus auf sein Anliegen zu sprechen. Τούτου χάριν („aus dem Grund“) leitet dies ein und bezieht sich nach rechts und wird von ἵνα („damit“, „dass“) fortgesetzt und dem Inhalt nach genannt. Es sind noch unerledigte Dinge in Kreta, die Titus noch in Ordnung bringen soll. Das seltene Wort ἐπιδιορθόω („nachbessern“, „wieder in Ordnung bringen“ etc.) zeigt an, dass bei der Abreise des Paulus nicht alle Dinge in Ordnung waren und diese nach der Abreise noch in Ordnung gebracht werden müssten. Vgl. Hermogenes, Περὶ εὑρέσεως 4.12, 41: „θεραπεύεται δὲ τὰ κακόζηλα οὐ τῇ προδιορθώσει μόνῃ ἢ τῇ προκατασκευῇ, ὡς ἐδείξαμεν, ἀλλὰ καὶ τῇ ἐπιδιορθώσει καλουμένῃ“. „Es werden nun die schlechten Geschmäcker nicht nur durch Vorsorge oder Vorbereitungen geheilt, sondern, wie wir gezeigt hatten, auch durch die sogenannte „Nachbesserung“. Mit πρεσβύτερος („Ältere“) ist kein Superlativ („Älteste“) ausgedrückt, sondern ein Komparativ/Elativ, der von älteren Personen spricht, die Titus bitten soll, in den Versammlungen in jeder Stadt tätig zu werden. Der Plural macht deutlich, dass in der jeweiligen Stadt mehrere ältere Brüder die Dienste für die Versammlung antreten sollen. Dies harmoniert, da ein Ältester derjenige ist, den niemand an Alter übertrifft bzw. alle anderen jünger sind. Dies kann nur eine Einzelperson sein, wogegen hier von älteren Brüdern die Rede ist. Von dieser Klasse kann es mehrere geben. Das erste Kriterium ist also das Alter eines Bruders, falls er in Frage kommt, Dienst zu tun, wozu ihn Titus im Auftrag von Paulus jeweils beauftragen soll. Der Zusammenhang der beiden Sätze kann sein, dass Titus fehlende Dinge nachbessern soll und dabei/dazu ältere Brüder beauftragen soll, die im folgenden anhand weiterer Kriterien beschrieben werden. Vgl. Thucydides, Historiae, 1.55, 3: „οἱ δὲ Κορίνθιοι ἀποπλέοντες ἐπ’ οἴκου Ἀνακτόριον, ὅ ἐστιν ἐπὶ τῷ στόματι τοῦ Ἀμπρακικοῦ κόλπου, εἷλον ἀπάτῃ (ἦν δὲ κοινὸν Κερκυραίων καὶ ἐκείνων καὶ καταστήσαντες ἐν αὐτῷ Κορινθίους οἰκήτορας ἀνεχώρησαν ἐπ’ οἴκου“. „Die Korinther nun auf ihrem Weg nach Hause nahmen Anactorium, eine Stadt in der Mündung des Golfs von Ampracia, durch Täuschung (diese Stadt gehörte jenen und den Korcyraeanern zusammen) ein und gingen, nachdem sie darin nur Korinther hineingebracht hatten, und gingen nach Hause“. Angewandt auf den Vers würde es bedeuten, dass Titus Ältere in die Städte bringen sollte, auch wenn dies ggf. nicht plausibel ist. Vgl. dito, 4.55, 2: „ὥστε παρὰ τὸ εἰωθὸς ἱππέας τετρακοσίους κατεστήσαντο καὶ τοξότας“. „Daher setzten sie gegen den Brauch 400 Reiter und Waffenträger ein“. Wie dieses Beispiel zeigt, geht es bei dem Wort „einsetzen“ nicht um ein Einsetzungsritual in ein Amt, sondern darum, dass die Soldaten ihre Tätigkeit aufnahmen und für ihre Dienste zum Einsatz kamen. Im Falle von älteren Brüdern ist eine Ernennung oder Bestimmung dazu, älter (Komparativ) zu sein, ohnehin sinnlos, da das Alter nicht per Beschluss oder Ernennung, sondern mit dem Datum der Geburt ohnehin festgelegt ist. Vgl. dito 4.92.3: „τῷ δὲ Ἱπποκράτει ὄντι περὶ τὸ Δήλιον ὡς αὐτῷ ἠγγέλθη ὅτι Βοιωτοὶ ἐπέρχονται, πέμπει ἐς τὸ στράτευμα κελεύων ἐς τάξιν καθίστασθαι“. „Als Hippokrates, der damals in Delium war, mitgeteilt wurde, dass die Böoten ihnen nachrückten, schickte er zur Armee befehlend, sich in Aufstellung zu begeben“. Es geht dabei also um die Aufnahme einer Tätigkeit, dafür kommen ältere Brüder in Frage, da Titus nicht in allen Städten Kretas die Probleme selbst lösen kann und die Dinge, die noch ausstehen, allein beheben kann. Auch eine Zeremonie, in der Titus ältere Brüder als solche ernennt, erscheint im Anbetracht des Kontextes unplausibel und irrational, um damit die Ursachen zu lösen, zumal jeder ja in etwa weiß, wie alt er ist und man Alter, genauso wie Geschlecht nicht zu- oder absprechen kann. Vgl. Sophocles, Philoctetes, 876: „καὶ νῦν ἐπειδὴ τοῦδε τοῦ κακοῦ δοκεῖ λήθη τις εἶναι κἀνάπαυλα δή, τέκνον, σύ μ’ αὐτὸς ἆρον, σύ με κατάστησον, τέκνον, ἵν’, ἡνίκ’ ἂν κόπος μ’ ἀπαλλάξῃ ποτέ, ὁρμώμεθ’ ἐς ναῦν μηδ’ ἐπίσχωμεν τὸ πλεῖν“. „Und jetzt, da das Übel mir endlich einen Raum der Vergesslichkeit und des Friedens zu ermöglichen scheint, hebe mich auf und stelle mich auf, damit wir, wenn die Mühe mich endlich loslässt, zum Schiff eilen, und nichts vom Segeln abhält“. Sophocles meint buchstäblich, dass man jemandem auf die Beine hilft, damit er etwas tun kann, also hier zum Schiff zu laufen. Genauso soll Titus im Auftrag von Paulus, ältere Brüder aktivieren, die Probleme in den Versammlungen zu beheben. Vgl. ebenso Herodotus 1.210, 1: „σὺ τοίνυν τὴν ταχίστην πορεύεο ὀπίσω ἐς Πέρσας καὶ ποίεε ὅκως ἐπεὰν ἐγὼ τάδε καταστρεψάμενος ἔλθω ἐκεῖ, ὥς μοι καταστήσεις τὸν παῖδα ἐς ἔλεγχον“. „Gehe du deshalb eilends zurück nach Persien und sieh zu, wenn ich nach der Unterwerfung dieses Landes zurückkomme, dass du mir den Sohn zur Befragung vorstellen wirst“. Es gibt auch die Beauftragung oder Einsetzung von Königen oder Tyrannen in ihre Aufgaben: Vgl. Herodotus, Historiae 5.94, 4: „ἀνεχώρεε δὲ ὀπίσω ἐς Σίγειον, τὸ εἷλε Πεισίστρατος αἰχμῇ παρὰ Μυτιληναίων, κρατήσας δὲ αὐτοῦ κατέστησε τύραννον εἶναι παῖδα τὸν ἑωυτοῦ νόθον Ἡγησίστρατον, γεγονότα ἐξ Ἀργείης γυναικός, ὃς οὐκ ἀμαχητὶ εἶχε τὰ παρέλαβε παρὰ Πεισιστράτου“. „Er zog sich nach Sigeum zurück, das Pisistratus als Speerspitze von den Mytileanern genommen hatte und wo er dann als Tyrann Hegesistratus seinen eigenen Bastardsohn von einer Argäerfrau einsetzte“. Es werden auch ältere Menschen zu etwas eingesetzt, vgl. Polybius Historiae 5.30, 7: „στρατηγὸν αὑτῶν Ἄρατον κατέστησαν τὸν πρεσβύτερον“. „Sie bestimmten als ihren Feldherrn Aratos, den älteren (Mann)“. D.h. Ältere werden zwar zu etwas bestimmt, aber nicht dazu, älter zu sein, da dies offensichtlich irrational wäre. Ebenso Dionysos Halicarnassensis, Anitquitates Romanae 3.1: „καὶ καθίστησιν ἐκ τῶν πρεσβυτέρων τοὺς ἄρξοντας“ „Und man bestimmte die Anführer von den Älteren“. Unsinnig wäre, wenn man Anführer zu Älteren bestimmen würde. Dafür gibt es keine Belege, sodass diese Deutung wegfällt. Paulus hatte Titus bereits damit beauftragt, Ältere mit den Dingen, die noch mangeln, zu betrauen, offenbar musste Paulus ihn erneut daran erinnern.
John MacArthur Studienbibel:1, 5: Gott hat hohe Maßstäbe für alle Gläubigen; seine Anforderungen für Gemeindeleiter sollen diesen Maßstab erfüllen und veranschaulichen. Solche Leiter eignen sich dazu nicht aufgrund ihrer natürlichen Fähigkeiten, ihrer Intelligenz oder Ausbildung, sondern auf der Grundlage ihres moralischen und geistlichen Charakters und der Fähigkeit und der Begabung zu lehren, mit der der Heilige Geist sie souverän ausgerüstet hat. 1, 5 Kreta. S. Einleitung: Hintergrund und Umfeld. in Ordnung bringst. Titus sollte in den Gemeinden Kretas falsche Lehren und Praktiken korrigieren. Paulus hatte diese Aufgabe selbst nicht mehr zu Ende führen können. Diese Aufgabe wird nirgends anders erwähnt. Älteste. Vgl. die entsprechenden Qualifikationen in 1. Timotheus 3, 1-7. Weitere Bezeichnungen für reife, geistliche Gemeindeleiter sind »Aufseher« (oder »Bischöfe«, V. 7; vgl. 1. Timotheus 3, 2; s. 1. Petrus 2, 25, wo dasselbe gr. Wort für Christus verwendet wird) und »Hirten« (s. Epheser 4, 11). Sie sollten sich in jeder Stadt um die dortige Versammlung kümmern. S. auch Apostelgeschichte 20, 17.28; 1. Petrus 5, 1.2. Die Aufgabe, Gemeindeleiter einzusetzen, ist durchaus paulinisch (vgl. Apostelgeschichte 14, 23). Anweisung gegeben. Eine Erinnerung an frühere apostolische Anweisungen.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Titus 1, 5
Sermon-Online