Römer 10, 6

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 10, Vers: 6

Römer 10, 5
Römer 10, 7

Luther 1984:Aber die Gerechtigkeit aus dem Glauben spricht so-a-: «Sprich nicht in deinem Herzen: Wer will hinauf gen Himmel fahren?» - nämlich um Christus herabzuholen - -a) 5. Mose 30, 11-14.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Die Gerechtigkeit dagegen, die aus dem Glauben kommt, spricht so-a-: «Denke nicht in deinem Herzen: ,Wer wird in den Himmel hinaufsteigen?' - nämlich um Christus herabzuholen -, -a) vgl. 5. Mose 30, 12.13.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Die Gerechtigkeit aus Glauben aber sagt so: Sprich nicht in deinem Herzen-a-: «Wer wird in den Himmel hinaufsteigen?» das ist: Christus herabführen-b-; -a) 5. Mose 9, 4. b) Sprüche 30, 4.
Schlachter 1952:Aber die Gerechtigkeit durch den Glauben redet so: «Sprich nicht in deinem Herzen: Wer will in den Himmel hinaufsteigen?» - nämlich um Christus herabzuholen -
Schlachter 1998:Aber die Gerechtigkeit aus dem Glauben redet so: Sprich nicht in deinem Herzen: Wer wird in den Himmel hinaufsteigen? - nämlich um Christus herabzuholen -
Schlachter 2000 (05.2003):Aber die Gerechtigkeit aus Glauben redet so: Sprich nicht in deinem Herzen: Wer wird in den Himmel hinaufsteigen? — nämlich um Christus herabzuholen —
Zürcher 1931:Die Gerechtigkeit aber, die aus Glauben kommt, sagt so: «Sprich nicht in deinem Herzen: Wer wird in den Himmel hinaufsteigen?» nämlich um Christus herabzuholen; -5. Mose 30, 12.
Luther 1912:Aber die Gerechtigkeit aus dem Glauben spricht also: a) »Sprich nicht in deinem Herzen: Wer will hinauf gen Himmel fahren?« (Das ist nichts anderes denn Christum herabholen.) - a) 5. Mose 30, 12.13.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Aber die Gerechtigkeit aus dem Glauben spricht also: -a-«Sprich nicht in deinem Herzen: Wer will hinauf gen Himmel fahren?» -a) 5. Mose 30, 12.13.
Luther 1545 (Original):Aber die Gerechtigkeit aus dem glauben, spricht also, Sprich nicht in deinem Hertzen, Wer wil hin auff gen Himel faren (Das ist nicht anders, denn Christum her ab holen) -[Wer wil hin auff gen Himel faren] Wer nicht gleubt, das Christus gestorben vnd aufferstanden ist, vns von sünden gerecht zu machen, der spricht, Wer ist gen Himel gefaren, vnd in die Tieffe gefaren? Das thun aber die, so mit wercken vnd nicht mit glauben wollen gerecht werden, ob sie wol mit dem munde auch also sagen, aber nicht im hertzen. Emphasis est in verbo, im hertzen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Aber die Gerechtigkeit aus dem Glauben spricht also: Sprich nicht in deinem Herzen: Wer will hinauf gen Himmel fahren? (Das ist nichts anderes, denn Christum herabholen.)
Neue Genfer Übersetzung 2011:Die Gerechtigkeit jedoch, die für den da ist, der glaubt, sagt: »Du brauchst dich nicht zu fragen: Kann denn jemand in den Himmel hinaufsteigen?« so als müsste man Christus von dort herabholen
Albrecht 1912/1988:Aber die Gerechtigkeit, die aus dem Glauben kommt, spricht so: «Du darfst nicht sagen in deinem Herzen: Wer wird in den Himmel hinaufsteigen? - um Christus von dort herabzuholen -
Meister:Die Gerechtigkeit aber aus Glauben sagt also: «Sprich nicht in deinem Herzen-a-: ,Wer wird in den Himmel hinaufsteigen?' das heißt, Christum herabholen! -a) 5. Mose 30, 12.13.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Die Gerechtigkeit dagegen, die aus dem Glauben kommt, spricht so-a-: «Denke nicht in deinem Herzen: ,Wer wird in den Himmel hinaufsteigen?' - nämlich um Christus herabzuholen -, -a) vgl. 5. Mose 30, 12.13.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Die Gerechtigkeit aus Glauben aber sagt also: Sprich nicht in deinem Herzen: «Wer wird in den Himmel hinaufsteigen?» das ist, um Christum herabzuführen;
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Die Gerechtigkeit aus Glauben aber sagt so: Sprich nicht in deinem Herzen-a-: «Wer wird in den Himmel hinaufsteigen?» das ist: Christus herabführen-b-; -a) 5. Mose 9, 4. b) Sprüche 30, 4.
Robinson-Pierpont (01.12.2022):Die Gerechtigkeit aus Glauben aber redet so: Sprich nicht in deinem Herzen: Wer wird in den Himmel hinaufsteigen? Dies ist: Christus herabzuführen.
Interlinear 1979:Aber die Gerechtigkeit aufgrund Glaubens so sagt: Nicht sage in deinem Herzen: Wer wird hinaufsteigen in den Himmel? Das ist: Christus herabholen.
NeÜ 2021:Aber die Gerechtigkeit, die auf dem Glauben beruht, sagt: Du musst dich nicht fragen: 'Kann denn jemand in den Himmel hinaufsteigen?' - als müsste man Christus von dort herabholen -
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Aber die Gerechtigkeit, die aus Glauben [kommt], spricht so: Sage nicht in deinem Herzen: 'Wer wird in den Himmel aufsteigen?' Vgl. 5. Mose 30, 12. (das heißt, Christus herabzuholen)
English Standard Version 2001:But the righteousness based on faith says, Do not say in your heart, 'Who will ascend into heaven?' (that is, to bring Christ down)
King James Version 1611:But the righteousness which is of faith speaketh on this wise, Say not in thine heart, Who shall ascend into heaven? (that is, to bring Christ down [from above]:)
Robinson-Pierpont 2022:Ἡ δὲ ἐκ πίστεως δικαιοσύνη οὕτως λέγει, Μὴ εἴπῃς ἐν τῇ καρδίᾳ σου, Τίς ἀναβήσεται εἰς τὸν οὐρανόν; τοῦτ᾽ ἔστιν χριστὸν καταγαγεῖν
Franz Delitzsch 11th Edition:וְהַצְּדָקָה אֲשֶׁר מִתּוֹךְ הָאֱמוּנָה אֹמֶרֶת אַל־תֹּאמַר בִּלְבָבְךָ מִי־יַעֲלֶה הַשָּׁמַיְמָה לְהוֹרִיד אֶת־הַמָּשִׁיחַ



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Mittels δὲ („aber“) stellt er die Gerechtigkeit aus Glauben dem aus Gesetz gegenüber, indem er jemanden, der aus Glauben gerechtfertigt ist, sagen lässt, was sein Gegenüber in seinem Inneren nicht denken soll. Dazu personifiziert Paulus den Glauben als ob er reden könnte. Die Aussage ist eine verzweifelte Frage, wer in den Himmel gehen könnte, um dort Rettung zu holen bzw. Christus herzubringen. Diese Frage ist falsch und zweifelnd, wie Paulus später zeigen wird, da Christus ja gekommen ist, sodass dies eine Aussage des Unglaubens ist.
John MacArthur Studienbibel:10, 6: Paulus personifiziert die Gerechtigkeit aus Glauben und legt ihr ein Zitat aus 5. Mose 30, 12.13 in den Mund. Er will sagen, dass die Gerechtigkeit aus Glauben keine unmögliche Odyssee durch das Universum erfordert, um Christus zu finden.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Römer 10, 6
Sermon-Online