Galater 3, 10

Der Brief des Paulus an die Galater (Galaterbrief)

Kapitel: 3, Vers: 10

Galater 3, 9
Galater 3, 11

Luther 1984:Denn die aus den Werken des Gesetzes leben, die sind unter dem Fluch. Denn es steht geschrieben-a-: «Verflucht sei jeder, der nicht bleibt bei alledem, was geschrieben steht in dem Buch des Gesetzes, daß er's tue!» -a) 5. Mose 27, 26.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn-1- alle, die aus Werken des Gesetzes sind-2-, stehen unter einem-3- Fluch; denn es steht geschrieben-a-: «Verflucht ist jeder, der nicht in allen (Geboten), die im Buch des Gesetzes geschrieben stehen, beharrt, um sie (tatsächlich) zu erfüllen.» -1) = dagegen. 2) = auf Gesetzeswerke bauen. 3) o: dem. a) 5. Mose 27, 26.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn alle, die aus Gesetzeswerken sind, die sind unter dem Fluch-a-; denn es steht geschrieben: «Verflucht ist jeder, der nicht bleibt in allem, was im Buch des Gesetzes geschrieben ist, um es zu tun!»-b- -a) Römer 4, 15; 2. Korinther 3, 9. b) 5. Mose 27, 26; Jeremia 11, 3.
Schlachter 1952:Denn alle, die aus Gesetzeswerken sind-1-, die sind unter dem Fluch; denn es steht geschrieben: «Verflucht ist jeder, der nicht bleibt in allem, was im Buche des Gesetzes geschrieben steht, es zu tun.» -1) d.h. von Gesetzeswerken ausgehen.++
Zürcher 1931:Denn alle, die aus Werken des Gesetzes sind, die sind (vielmehr) unter dem Fluch; denn es steht geschrieben: «Verflucht ist jeder, der nicht beharrt in allem, was im Buch des Gesetzes geschrieben steht, dass er es tue.» -5. Mose 27, 26; Jakobus 2, 10.
Luther 1912:Denn die mit des Gesetzes Werken umgehen, die sind unter dem Fluch. Denn es steht geschrieben: a) »Verflucht sei jedermann, der nicht bleibt in alle dem, was geschrieben steht in dem Buch des Gesetzes, daß er’s tue!« - a) 5. Mose 27, 26.
Luther 1545 (Original):Denn die mit des Gesetzes wercken vmbgehen, die sind vnter dem Fluch. Denn es stehet geschrieben, Verflucht sey jederman, der nicht bleibt in alle dem, das geschrieben stehet in dem buch des Gesetzes, das ers thue.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn die mit des Gesetzes Werken umgehen, die sind unter dem Fluch; denn es stehet geschrieben: Verflucht sei jedermann, der nicht bleibet in alledem, das geschrieben stehet in dem Buch des Gesetzes, daß er's tue!
Neue Genfer Übersetzung 2011:Diejenigen hingegen, die ihre Hoffnung auf das Einhalten von Gesetzesvorschriften setzen, stehen unter einem Fluch. Denn es heißt in der Schrift: »Verflucht ist jeder, der sich nicht ständig an alles hält, was im Buch des Gesetzes steht, und der nicht alle seine Vorschriften befolgt.« [Kommentar: 5. Mose 27, 26.]
Albrecht 1912/1988:Denn alle, die sich auf Gesetzeswerke stützen, sind unter einem Fluch. Es steht ja geschrieben: «Verflucht ist jeder, der nicht beharrt bei allem, was in dem Buche des Gesetzes geschrieben ist, daß er es erfülle-a-*.» -a) 5. Mose 27, 26.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Denn die mit des Gesetzes Werken umgehen, die sind unter dem Fluch. Denn es steht geschrieben: -a-«Verflucht sei jedermann, der nicht bleibt in alle dem, was geschrieben steht in dem Buch des Gesetzes, daß er's tue!» -a) 5. Mose 27, 26.
Meister:Denn wie viele aus Werken des Gesetzes sind, die sind unter dem Fluch; denn es steht geschrieben-a-: «Verflucht ist jeder, welcher nicht in allem bleibt, das geschrieben ist im Buche des Gesetzes, daß er dieses tut.» -a) 5. Mose 27, 26; Jeremia 11, 3.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Denn-1- alle, die aus Werken des Gesetzes sind-2-, stehen unter einem-3- Fluch; denn es steht geschrieben-a-: «Verflucht ist jeder, der nicht in allen (Geboten), die im Buch des Gesetzes geschrieben stehen, beharrt, um sie (tatsächlich) zu erfüllen.» -1) = dagegen. 2) = auf Gesetzeswerke bauen. 3) o: dem. a) 5. Mose 27, 26.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn so viele aus Gesetzeswerken sind, sind unter dem Fluche; denn es steht geschrieben: «Verflucht ist jeder, der nicht bleibt in allem, was im Buche des Gesetzes geschrieben ist, um es zu tun!»-a- -a) 5. Mose 27, 26.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn alle, die aus Gesetzeswerken sind, die sind unter -ub-dem Fluch-a-; denn es steht geschrieben: «Verflucht ist jeder, der nicht bleibt in allem, was im Buch des Gesetzes geschrieben ist, um es zu tun!»-b- -a) Römer 4, 15; 2. Korinther 3, 9. b) 5. Mose 27, 26; Jeremia 11, 3.
Schlachter 1998:Denn alle, die aus Gesetzeswerken sind-1-, die sind unter dem Fluch; denn es steht geschrieben: «Verflucht ist jeder, der nicht bleibt in allem, was im Buch des Gesetzes geschrieben steht, es zu tun.»-a- -1) d.h. die ihre Gerechtigkeit durch Einhalten des mosaischen Gesetzes bewirken wollen. a) 5. Mose 27, 26.++
Interlinear 1979:Denn alle, die aus Werken Gesetzes sind, unter Fluch sind; denn geschrieben ist: Verflucht jeder, der nicht bleibt bei allen geschriebenen im Buch des Gesetzes, so daß tut sie.
NeÜ 2016:Denn alle, die auf die Erfüllung des Gesetzes vertrauen, sind unter einem Fluch, denn es steht geschrieben: Fluch über jeden, der nicht alles erfüllt, was im Gesetzbuch geschrieben ist. (5. Mose 27, 26)
Jantzen/Jettel 2016:denn so viele aus Gesetzeswerken sind, sind unter einem Fluch, denn es ist a)geschrieben: „Verflucht ist jeder, der nicht bleibt in allem, was im Buch des Gesetzes geschrieben ist, es zu tun.“
a) 5. Mose 27, 26; Jeremia 11, 3; 5. Mose 28, 58 .59; 2. Korinther 3, 9
English Standard Version 2001:For all who rely on works of the law are under a curse; for it is written, Cursed be everyone who does not abide by all things written in the Book of the Law, and do them.
King James Version 1611:For as many as are of the works of the law are under the curse: for it is written, Cursed [is] every one that continueth not in all things which are written in the book of the law to do them.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:3, 10: alle, die aus Werken des Gesetzes sind. Alle, die versuchen, die Errettung durch Halten des Gesetzes zu verdienen. unter dem Fluch. Ein Zitat aus 5. Mose 27, 26. Daraus wird deutlich, dass man das Gericht Gottes und die Verdammnis auf sich zieht, wenn man beim Halten des Gesetzes den kleinsten Fehler begeht. Ein einziger Verstoß gegen das Gesetz verdient den Fluch Gottes. Vgl. 5. Mose 27.28. in allem. S. Jak


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Galater 3, 10
Sermon-Online