Philipper 4, 16

Der Brief des Paulus an die Philipper (Philipperbrief)

Kapitel: 4, Vers: 16

Philipper 4, 15
Philipper 4, 17

Luther 1984:Denn auch nach Thessalonich habt ihr etwas gesandt für meinen Bedarf, einmal und danach noch einmal.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):denn schon als ich in Thessalonike war, habt ihr mir mehr als einmal eine Unterstützung für meinen Bedarf zukommen lassen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn sogar (schon, als ich) in Thessalonich (war), habt ihr mir nicht nur einmal, sondern zweimal für meinen Bedarf gesandt-a-. -a) Römer 12, 13; Galater 6, 6.
Schlachter 1952:ja auch nach Thessalonich habt ihr mir einmal, und sogar zweimal, zur Deckung meiner Bedürfnisse gesandt.
Zürcher 1931:Denn sogar (, als ich erst) in Thessalonich (war,) habt ihr mir nicht nur einmal, sondern zweimal für meinen Bedarf (etwas) gesandt. -Apostelgeschichte 17, 1.
Luther 1912:Denn auch gen Thessalonich sandtet ihr zu meiner Notdurft einmal und darnach noch einmal.
Luther 1545 (Original):Denn gen Thessalonich sandtet jr zu meiner Notdurfft, ein mal, vnd darnach aber ein mal.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn gen Thessalonich sandtet ihr zu meiner Notdurft einmal und danach aber einmal.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Ja, sogar als ich noch 'in Mazedonien' war, in Thessalonich, habt ihr mir mehr als einmal etwas zu meiner Unterstützung zukommen lassen.
Albrecht 1912/1988:Auch während meines Aufenthalts in Thessalonich-a- habt ihr mir mehr als einmal Liebesgaben gesandt. -a) Apostelgeschichte 17.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Denn auch gen Thessalonich sandtet ihr zu meiner Notdurft einmal und darnach noch einmal.
Meister:Denn auch in Thessalonich habt ihr mir einmal und zweimal für meinen Bedarf gesandt.
Menge 1949 (Hexapla 1997):denn schon als ich in Thessalonike war, habt ihr mir mehr als einmal eine Unterstützung für meinen Bedarf zukommen lassen.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn auch in Thessalonich habt ihr mir einmal und zweimal für meine Notdurft gesandt.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn sogar (schon, als ich) in Thessalonich (war), habt ihr mir nicht nur einmal, sondern zweimal für meinen Bedarf gesandt-a-. -a) Römer 12, 13; Galater 6, 6.
Schlachter 1998:ja auch nach Thessalonich habt ihr mir einmal, und sogar zweimal, etwas zur Deckung meiner Bedürfnisse gesandt.
Interlinear 1979:denn auch in Thessalonich auch einmal und zweimal für den Bedarf mir habt ihr geschickt.
NeÜ 2016:Schon nach Thessalonich habt ihr mir mehrmals Hilfe zukommen lassen.
Jantzen/Jettel 2016:weil 1) ihr auch, [als ich] in Thessalonich [war], einmal und zweimal 2) für meinen Bedarf schicktet; a)
a) Philipper 4, 10; 1. Thessalonicher 2, 9
2) evt.: und zum zweiten Mal ;
1) „... weil / dass ihr auch, [als ich] in Thessalonich [war], einmal und zweimal für meinen Bedarf schicktet.“ V. 15 lautet: „Ihr Philipper wisst auch, dass im Anfang der guten Botschaft, als ich von Makedonien wegging, keine Gemeinde mit mir Gemeinschaft hatte auf Rechnung des Gebens und Nehmens, außer ihr allein ...“ Soll V. 16 den V. 15 begründen, oder soll er im Weiteren erzählen, was die Philipper wissen? Zum Teil hängt es davon ab, was mit „als ich von Makedonien wegging“ gemeint ist: Will der Apostel sagen: bevor er Mak. verließ, oder: nachdem er Mak. verlassen hatte? Am natürlichsten entnimmt man dem, dass er die makedonische Grenze überquert hatte und nun dabei war, sich von Mak. zu entfernen. Die Verse 15 u. 16 zusammen würden dann besagen, dass Paulus, nachdem er Philippi in Mak. verlassen hatte, sowohl während er sich noch in Mak. aufhielt als auch danach – wenigstens für einige Zeit –, nur von Philippi Unterstützung bekommen hatte. (Als er Thessalonich verließ, ging es nach Beröa, das nicht weit entfernt lag. Von dort ging es eine längere Strecke nach Athen, das bereits in Achaia lag, und von dort nach Korinth.) Es erhebt sich jetzt die Frage, was denn mit 2Kr 11, 8 gemeint ist: „Andere Gemeinden ‘erleichterte ich um einiges’, als ich Lohn nahm für den Dienst an euch.“ Was er im nächsten Vers erzählt, wird diesem vorangegangen sein: „Und als ich bei euch zugegen war und in Mangel geriet, fiel ich niemandem zur Last, denn meinen Mangel füllten die Brüder aus, die von Makedonien kamen.“ Das dürften wieder Männer gewesen sein, die von Philippi kamen. Nach diesem (nach 2Kr 11, 8, wo es heißt: „Gemeinden“) scheint wenigstens noch eine Gemeinde zu seinem Unterhalt beigetragen zu haben. Von den Korinthern selbst sah er sich zu ihrem geistlichen Wohl genötigt, nichts anzunehmen. Man wird also Php 4, 16 am besten mit einem „dass“ beginnen lassen (gegen Wiesinger, Eadie und Lenski). Hinzufügen könnte man vielleicht noch ein sprachliches Moment: Ein „dass“ in V. 16 ginge dann auch parallel zu dem „dass“ anfangs V. 15: „‹Ihr› Philipper wisst auch, dass im Anfang der guten Botschaft, als ich von Makedonien wegging, keine Gemeinde mit mir Gemeinschaft hatte auf Rechnung des Gebens und Nehmens, außer ihr allein, 16 dass ihr auch, [als ich] in Thessalonich [war], einmal und zweimal2 für meinen Bedarf schicktet.“ Man vgl. auch Kennedy (bei Nicoll).
English Standard Version 2001:Even in Thessalonica you sent me help for my needs once and again.
King James Version 1611:For even in Thessalonica ye sent once and again unto my necessity.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.