Hebräer 4, 3

Der Brief an die Hebräer (Hebräerbrief)

Kapitel: 4, Vers: 3

Hebräer 4, 2
Hebräer 4, 4

Luther 1984:Denn wir, die wir glauben, gehen ein in die Ruhe, wie er gesprochen hat-a-: -b-«Ich schwor in meinem Zorn: Sie sollen nicht zu meiner Ruhe kommen.» Nun waren ja die Werke von Anbeginn der Welt fertig; -a) Psalm 95, 11. b) Hebräer 3, 11.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wir dagegen, die wir zum Glauben gekommen sind, gehen in die Ruhe ein, wie er-1- gesagt hat-a-: «So daß ich in meinem Zorn schwur: ,Sie sollen nimmermehr in meine Ruhe eingehen!'»- wiewohl doch das Wirken (Gottes) seit-2- der Vollendung der Weltschöpfung zum Abschluß gekommen war. -1) = Gott. 2) o: mit. a) Psalm 95, 11.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Wir gehen nämlich in die Ruhe ein als die, die geglaubt haben, wie er gesagt hat: «So schwur ich in meinem Zorn: Sie sollen nimmermehr in meine Ruhe eingehen!»-1a- obwohl die Werke von Grundlegung der Welt an fertig waren. -1) w: «Wenn sie in meine Ruhe eingehen werden» (Hebraismus, der die Verneinung betont). a) Hebräer 3, 11.
Schlachter 1952:Denn wir, die wir gläubig geworden sind, gehen in die Ruhe ein, wie er gesagt hat: «Daß ich schwur in meinem Zorn, sie sollen nicht in meine Ruhe eingehen.» 4. Und doch waren die Werke seit Grundlegung der Welt beendigt;
Zürcher 1931:Denn wir, die wir gläubig geworden sind, gehen in die Ruhe ein, wie er gesagt hat: «Sodass ich in meinem Zorn schwur: / Sie sollen nicht in meine Ruhe eingehen», obschon die Werke seit Grundlegung der Welt geschaffen waren. -Hebräer 3, 11; Psalm 95, 11.
Luther 1912:Denn wir, die wir glauben, gehen in die Ruhe, wie a) er spricht: »Daß ich schwur in meinem Zorn, sie sollten zu meiner Ruhe nicht kommen.« Und zwar, da die Werke von Anbeginn der Welt gemacht waren, - a) Psalm 95, 11; Hebräer 3, 11.
Luther 1545 (Original):Denn wir, die wir gleuben, gehen in die Ruge, wie er spricht, Das ich schwur in meinem zorn, Sie solten zu meiner Ruge nicht komen. Vnd zwar, da die werck von anbegin der Welt waren gemacht,
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn wir, die wir glauben, gehen in die Ruhe, wie er spricht: Daß ich schwur in meinem Zorn, sie sollten zu meiner Ruhe nicht kommen. Und zwar, da die Werke von Anbeginn der Welt waren gemacht,
Neue Genfer Übersetzung 2011:Wir jedoch haben die Botschaft geglaubt und angenommen, und wer das tut, bekommt Anteil an seiner Ruhe an der Ruhe, auf die Gott sich bezog, als er sagte:»Ich schwor in meinem Zorn: ›Niemals sollen sie an meiner Ruhe teilhaben!‹« [Kommentar: Psalm 95, 11.] Nun gibt es diese Ruhe zwar schon seit der Erschaffung der Welt;
Albrecht 1912/1988:Denn wir gehen nur in die Ruhe ein, sofern wir glauben. Nun aber hat Gott gesagt: «Ich schwur in meinem Zorn: Nie sollen sie in meine Ruhe eingehn*!» So hat er gesprochen, obwohl seine Werke schon seit der Erschaffung der Welt vollendet waren-1-*. -1) weil Gott seine Werke vollendet hatte, war er also auch schon zu seiner Ruhe eingegangen.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Denn wir, die wir glauben, gehen in die Ruhe, wie -a-er spricht: «Daß ich schwur in meinem Zorn, sie sollten zu meiner Ruhe nicht kommen.» Und zwar, da die Werke von Anbeginn der Welt gemacht waren, -a) Psalm 95, 11; Hebräer 3, 11.
Meister:Denn wir gehen ein in die Ruhe, die da geglaubt-a- haben, gleichwie Er gesprochen hat: «Daß Ich geschworen habe in Meinem Zorn-b-: ,Sie sollen nimmermehr eingehen in Meine Ruhe!'» obgleich die Werke seit Grundlegung der Welt geworden waren! -a) Hebräer 3, 14; Vers(e) 9. b) Psalm 95, 11; Hebräer 3, 11; Vers(e) 5.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Wir dagegen, die wir zum Glauben gekommen sind, gehen in die Ruhe ein, wie er-1- gesagt hat-a-: «So daß ich in meinem Zorn schwur: ,Sie sollen nimmermehr in meine Ruhe eingehen!'»- wiewohl doch das Wirken (Gottes) seit-2- der Vollendung der Weltschöpfung zum Abschluß gekommen war. -1) = Gott. 2) o: mit. a) Psalm 95, 11.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn wir, die wir geglaubt haben, gehen in die Ruhe ein, wie er gesagt hat: «So schwur ich in meinem Zorn: Wenn sie in meine Ruhe eingehen werden!» wiewohl die Werke von Grundlegung der Welt an geworden waren.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Wir gehen nämlich in die Ruhe ein als die, die -pta-geglaubt haben, wie er gesagt hat: «So schwor ich in meinem Zorn: Sie sollen nimmermehr in meine Ruhe eingehen!»-1a- obwohl die Werke von Grundlegung der Welt an -ptap-geschaffen waren. -1) w: Wenn sie in meine Ruhe eingehen werden (Hebraismus, der die Verneinung betont). a) Hebräer 3, 11.
Schlachter 1998:Denn wir, die wir gläubig geworden sind, gehen in die Ruhe ein, wie er gesagt hat: «Daß ich schwor in meinem Zorn: Sie sollen nicht in meine Ruhe eingehen.» Und doch waren die Werke seit Grundlegung der Welt beendigt-1-; -1) o: geworden, gemacht waren.++
Interlinear 1979:Denn wir kommen hinein in die Ruhe, die gläubig Gewordenen, wie er gesagt hat: So daß ich geschworen habe in meinem Zorn: Keinesfalls sollen sie hineinkommen in meine Ruhe, obwohl die Werke seit Grundlegung Welt geschaffen waren.
NeÜ 2021:Denn nur wir, ‹die zum Glauben gefunden haben›, werden in Gottes Ruhe hineinkommen, in die Ruhe, auf die Gott sich bezog, als er sagte: So schwor ich in meinem Zorn: 'Sie werden niemals in meine Ruhe hineinkommen!' Nun sind Gottes Werke zwar schon fertig, seit es diese Welt gibt,
Jantzen/Jettel 2016:denn wir, die glaubten, gehen in die Ruhe ein, so a)wie er b)gesagt hat: „So schwor ich in meinem Zorn: Wenn 1) sie in meine Ruhe eingehen werden!“ - obgleich die Werke mit Gründung der Welt geschehen waren,
a) Hebräer 3, 11
b) Psalm 95, 11; Hebräer 10, 39
1) S. Fn. zu 3, 11.
English Standard Version 2001:For we who have believed enter that rest, as he has said, As I swore in my wrath, 'They shall not enter my rest,'although his works were finished from the foundation of the world.
King James Version 1611:For we which have believed do enter into rest, as he said, As I have sworn in my wrath, if they shall enter into my rest: although the works were finished from the foundation of the world.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:4, 3: wir … gehen in die Ruhe ein. Wer aktiv an die Botschaft Gottes glaubt, wird in diese Ruhe eingehen. Das ist die logische Schlussfolgerung von Psalm 95, 11, der die gegenteilige Seite darstellt: Der Ungläubige wird nicht in die Ruhe Gottes gelangen. seit Grundlegung der Welt beendigt. Die geistliche Ruhe, die Gott gibt, ist nichts Unvollständiges oder Unvollendetes. Sie ist eine Ruhe, die auf einem vollendeten Werk beruht, welches Gott in der ewigen Vergangenheit beschlossen hat und entspricht der Ruhe Gottes nach seiner vollendeten Schöpfung (V. 4).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hebräer 4, 3
Sermon-Online