Hebräer 5, 4

Der Brief an die Hebräer (Hebräerbrief)

Kapitel: 5, Vers: 4

Hebräer 5, 3
Hebräer 5, 5

Luther 1984:Und niemand nimmt sich selbst die hohepriesterliche Würde, sondern -a-er wird von Gott berufen wie auch Aaron. -a) 2. Mose 28, 1.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Und niemand kann sich selbst diese Würde zueignen, sondern er muß von Gott dazu berufen werden, ganz so, wie es auch bei Aaron der Fall gewesen ist.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und niemand nimmt sich die Ehre selbst, sondern er wird von Gott berufen wie auch Aaron-a-. -a) 2. Mose 28, 1.
Schlachter 1952:Und keiner nimmt sich selbst die Würde, sondern er wird von Gott berufen, gleichwie Aaron.
Zürcher 1931:Und es nimmt sich jemand nicht selbst die Würde, sondern (er erhält sie,) wenn er von Gott berufen wird, gerade wie auch Aaron. -2. Mose 28, 1.
Luther 1912:Und niemand nimmt sich selbst die Ehre, sondern er wird berufen von Gott a) gleichwie Aaron. - a) 2. Mose 28, 1.
Luther 1545 (Original):Vnd niemand nimpt jm selbs die ehre, sondern der auch beruffen sey von Gott, gleich wie der Aaron.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und niemand nimmt sich selbst die Ehre, sondern der auch berufen sei von Gott gleichwie Aaron.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Im Übrigen kann sich niemand eigenmächtig zum Hohenpriester machen; man muss von Gott zu dieser ehrenvollen Aufgabe berufen sein, wie es schon bei Aaron der Fall war.
Albrecht 1912/1988:Und niemand kann sich aus eigner Macht die hohepriesterliche Würde aneignen. Die empfängt nur, wer von Gott dazu berufen wird, wie dies auch geschehen ist mit Aaron-1-. -1) vgl. 2. Mose 28, 1. Aaron war der erste Hohepriester Israels.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Und niemand nimmt sich selbst die Ehre, sondern er wird berufen von Gott -a-gleichwie Aaron. -a) 2. Mose 28, 1.
Meister:Und für sich selbst nimmt einer nicht die Würde, sondern der da gerufen-a- wird von Gott, gleichwie auch Aaron-b-. -a) 4. Mose 16, 5.7.10; vergleiche 2. Chronik 26, 16. b) 2. Mose 28, 1; 1. Chronik 23, 13.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Und niemand kann sich selbst diese Würde zueignen, sondern er muß von Gott dazu berufen werden, ganz so, wie es auch bei Aaron der Fall gewesen ist.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Und niemand nimmt sich selbst die Ehre, sondern (als) von Gott berufen-1-, gleichwie auch Aaron. -1) TR: sondern wer von Gott berufen wird.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Und niemand nimmt sich selbst die Ehre, sondern er wird von Gott -ptpp-berufen wie auch Aaron-a-. -a) 2. Mose 28, 1.
Schlachter 1998:Und keiner nimmt sich selbst diese Ehre, sondern der, welcher von Gott berufen wird, gleichwie Aaron.
Robinson-Pierpont (deutsch) 2022:Und nicht für sich selbst nimmt jemand die Ehre, sondern, als ein von Gott Berufener gleichwie auch Aaron.
Interlinear 1979:Und nicht für sich selbst jemand nimmt die Würde, sondern berufen werdend von Gott gleichwie auch Aaron.
NeÜ 2021:Niemand kann sich selbst zum Hohen Priester ernennen; man muss von Gott zu diesem Dienst berufen werden – wie es einst bei ‹dem ersten Hohen Priester› Aaron geschah.
Jantzen/Jettel 2016:Und es nimmt einer nicht sich selbst die Ehre, sondern der von Gott Gerufene [erhält sie], ganz so wie auch Aaron. a)
a) 2. Mose 28, 1; 4. Mose 17, 5; 1. Chronik 23, 13
English Standard Version 2001:And no one takes this honor for himself, but only when called by God, just as Aaron was.
King James Version 1611:And no man taketh this honour unto himself, but he that is called of God, as [was] Aaron.
Robinson-Pierpont 2022:Καὶ οὐχ ἑαυτῷ τις λαμβάνει τὴν τιμήν, ἀλλὰ καλούμενος ὑπὸ τοῦ θεοῦ, καθάπερ καὶ Ἀαρών.



Kommentar:
Streitenberger Kommentar 2022:Der Ausdruck οὐχ ἑαυτῷ („nicht für sich selbst“) ist aufgrund der Linksversetzung betont, d.h. es geht darum, ob man sich selbst oder von Gott eingesetzt wird, wofür am Ende Aaron als Beispiel genannt wird. Dabei gibt das Präsens λαμβάνει („er nimmt“) einen üblichen Gebrauch an. Nach ἀλλὰ („sondern“) könnte man ein Prädikat wie „er bekommt die Ehre“ annehmen, auch wenn der Satz auch so verständlich ist. Die Ehre bezieht sich auf die Ehre des Amtes eines Hohepriesters. So wurde auch Aaron nicht auf eigenes Betreiben Hohepriester, sondern, weil er von Gott eingesetzt wurde.
John MacArthur Studienbibel:5, 4: von Gott berufen. Ein Hoherpriester wurde von Gott gewählt und in den Dienst berufen (vgl. 2. Mose 28; 4. Mose 16, 1-17, 5; 1. Samuel 16, 1-3).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hebräer 5, 4
Sermon-Online