Hebräer 11, 17

Der Brief an die Hebräer (Hebräerbrief)

Kapitel: 11, Vers: 17

Hebräer 11, 16
Hebräer 11, 18

Luther 1984:Durch den Glauben -a-opferte Abraham den Isaak, als er versucht wurde, und gab den einzigen Sohn dahin, als er schon die Verheißung empfangen hatte -a) 1. Mose 22, 1-19; Jakobus 2, 21.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Durch Glauben hat Abraham, als er versucht wurde, den Isaak zur Opferung dargebracht; ja er wollte seinen einzigen (Sohn) opfern, obgleich er die Verheißungen empfangen hatte
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Durch Glauben hat Abraham, als er versucht wurde, den Isaak dargebracht-a-, und er, der die Verheißungen empfangen hatte, brachte den einzigen-1- (Sohn) dar, -1) gr. -+monogenes-, s. Anm.. Johannes 1, 14. a) 1. Mose 22, 10; Jakobus 2, 21.
Schlachter 1952:Durch Glauben brachte Abraham den Isaak dar, als er versucht wurde, und opferte den Eingeborenen-1-, er, der die Verheißungen empfangen hatte, -1) d.h. den einzigen Sohn.++
Zürcher 1931:Aus Glauben hat Abraham den Isaak dargebracht, als er versucht wurde, und er brachte seinen einzigen (Sohn) dar, er, der die Verheissungen empfangen hatte, -1. Mose 22; Jakobus 2, 21.
Luther 1912:Durch den Glauben opferte Abraham den Isaak, da er versucht ward, und gab dahin den Eingeborenen, da er schon die Verheißungen empfangen hatte, - 1. Mose 22.
Luther 1545 (Original):Durch den glauben opfferte Abraham den Jsaac, da er versucht ward, vnd gab dahin den Eingebornen, da er schon die Verheissung empfangen hatte,
Luther 1545 (hochdeutsch):Durch den Glauben opferte Abraham den Isaak, da er versucht ward, und gab dahin den Eingebornen, da er schon die Verheißung empfangen hatte,
Neue Genfer Übersetzung 2011:Um noch einmal auf Abraham zurückzukommen: Abraham brachte seinen Sohn Isaak als Opfer dar, wie Gott es, um ihn auf die Probe zu stellen, von ihm forderte. Aber hatten denn die Zusagen, die Gott ihm gemacht hatte, nicht alle mit Isaak zu tun? Hatte Gott nicht zu ihm gesagt: »Durch Isaak gebe ich dir die Nachkommenschaft, 'die ich dir versprochen habe'!« [Kommentar: 1. Mose 21, 12.] ? Wie kam es dann, dass Abraham trotzdem bereit war, ihn, seinen einzigen Sohn, zu opfern? Der Grund dafür war sein Glaube.
Albrecht 1912/1988:Im Glauben hat Abraham, als ihn Gott versuchte-a-, den Isaak zum Opfer dargebracht. Seinen einzigen Sohn wollte er opfern - er, der im freudigen Glauben die Verheißungen empfangen hatte, -a) 1. Mose 22, 1ff.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Durch den Glauben opferte Abraham den Isaak, da er versucht ward, und gab dahin den Eingeborenen, da er schon die Verheißungen empfangen hatte, -1. Mose 22.
Meister:Durch Glauben hat Abraham, da er versucht wurde, den Isaak dargebracht, und den Einziggeborenen brachte er dar, der die Verheißungen empfangen hatte, -1. Mose 22, 1.2.9.10; Vers(e) 19; Jakobus 2, 21.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Durch Glauben hat Abraham, als er versucht wurde, den Isaak zur Opferung dargebracht; ja er wollte seinen einzigen (Sohn) opfern, obgleich er die Verheißungen empfangen hatte
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Durch Glauben hat Abraham, als er versucht wurde, den Isaak geopfert, und der, welcher die Verheißungen empfangen hatte, brachte den Eingeborenen dar,
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Durch Glauben hat Abraham, als er -ptpp-geprüft wurde, den Isaak dargebracht-a-, und er, der die Verheißungen -pta-empfangen hatte, brachte den einzigen-1- (Sohn) dar, -1) gr. -+monogenes-, s. Anm.. Johannes 1, 14. a) 1. Mose 22, 10; Jakobus 2, 21.
Schlachter 1998:Durch Glauben brachte Abraham den Isaak dar, als er geprüft-1- wurde, und opferte den Eingeborenen, er, der die Verheißungen empfangen hatte, -1) o: versucht.++
Interlinear 1979:Aufgrund von Glauben hat dargebracht Abraham den Isaak, versucht werdend, und den einziggeborenen war er bereit darzubringen, der die Verheißungen empfangen Habende,
NeÜ 2021:Aufgrund des Glaubens war Abraham bereit, Isaak zu opfern, als Gott ihn auf die Probe stellte. Abraham, der die Zusage Gottes empfangen hatte, war bereit, seinen einzigen Sohn zu opfern,
Jantzen/Jettel 2016:‹Im› Glauben hat Abraham, als er auf die Probe gestellt wurde, Isaak dargebracht, und er brachte den Einziggeborenen dar, er, der die Verheißungen in Empfang genommen hatte, a)
a) 1. Mose 22, 12; 22, 16; Jakobus 2, 21
English Standard Version 2001:By faith Abraham, when he was tested, offered up Isaac, and he who had received the promises was in the act of offering up his only son,
King James Version 1611:By faith Abraham, when he was tried, offered up Isaac: and he that had received the promises offered up his only begotten [son],


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:11, 17: S. 1. Mose 22, 1-18. Abraham erwies seinen Glauben abermals und zeigte sich bereit, Gott seinen verheißenen Sohn Isaak zurückzugeben, den er auf wunderbare Weise wegen seines Glaubens empfangen hatte. Abraham vertraute darauf, dass Gott ihn von den Toten auferwecken würde. Vgl. Römer 4, 16-21. 11, 17 Eingeborenen. Isaak war nicht der einzige Sohn Abrahams, denn er hatte auch noch Ismael von Hagar (1. Mose 16, 1-16). Dieser Begriff bezeichnet jemanden, der einzigartig ist, d.h. einzig in seiner Art (vgl. Johannes 1, 14). Isaak war der einzige Sohn, der gemäß der Verheißung Gottes geboren wurde, und war der einzige Erbe dieser Verheißung. Das Zitat aus 1. Mose 21, 12 beweist diesen letzteren Punkt.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hebräer 11, 17
Sermon-Online