Hebräer 11, 16

Der Brief an die Hebräer (Hebräerbrief)

Kapitel: 11, Vers: 16

Hebräer 11, 15
Hebräer 11, 17

Luther 1984:Nun aber sehnen sie sich nach einem besseren Vaterland, nämlich dem himmlischen. Darum schämt sich Gott ihrer nicht, ihr Gott zu heißen; denn er hat ihnen eine Stadt gebaut.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):so aber tragen sie nach einem besseren (Vaterland) Verlangen, nämlich nach dem himmlischen. Daher schämt sich auch Gott ihrer nicht, ihr Gott genannt zu werden; er hat ihnen ja (bereits) eine Stadt (als Wohnung) bereitet. -
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Jetzt aber trachten sie nach einem besseren, das ist nach einem himmlischen-a-. Darum schämt sich Gott ihrer nicht, ihr Gott genannt zu werden-b-, denn er hat ihnen eine Stadt bereitet-c-. -a) Philipper 3, 20. b) 2. Mose 3, 6.15; Matthäus 22, 32. c) V. 10.
Schlachter 1952:nun aber trachten sie nach einem besseren, nämlich einem himmlischen. Darum schämt sich Gott nicht, ihr Gott zu heißen; denn er hat ihnen eine Stadt zubereitet.
Zürcher 1931:nun aber streben sie nach einem bessern, das heisst, nach einem himmlischen. Daher schämt sich Gott ihrer nicht, ihr Gott genannt zu werden; denn er hat ihnen eine Stadt bereitet. -2. Mose 3, 6.
Luther 1912:Nun aber begehren sie eines bessern, nämlich eines himmlischen. Darum schämt sich Gott ihrer nicht, zu heißen a) ihr Gott; denn er hat ihnen eine Stadt zubereitet. - a) 2. Mose 3, 6.
Luther 1545 (Original):Nu aber begeren sie eines bessern, nemlich eines Himlischen. Darumb schemet sich Gott jr nicht zu heissen jr Gott, Denn er hat jnen eine Stad zubereit.
Luther 1545 (hochdeutsch):Nun aber begehren sie eines besseren, nämlich eines himmlischen. Darum schämet sich Gott ihrer nicht, zu heißen ihr Gott; denn er hat ihnen eine Stadt zubereitet.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Nein, sie sehnten sich nach etwas Besserem, nach einer Heimat im Himmel. Daher schämt sich Gott auch nicht, ihr Gott genannt zu werden; schließlich hat er 'im Himmel' tatsächlich eine Stadt für sie erbaut.
Albrecht 1912/1988:Nun aber tragen sie Verlangen nach einer bessern Heimat: nach einer Heimat, die im Himmel ist. Darum läßt sich Gott auch herab, sich ihren Gott zu nennen-a-; denn er hat ihnen* eine Stadt-1- als Wohnung zubereitet. -1) statt der Wanderzelte. a) 2. Mose 3, 6.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Nun aber begehren sie eines bessern, nämlich eines himmlischen. Darum schämt sich Gott ihrer nicht, zu heißen -a-ihr Gott; denn er hat ihnen eine Stadt zubereitet. -a) 2. Mose 3, 6.
Meister:Nun aber begehrten sie besseres, das ist des himmlischen; darum schämte Sich Gott ihrer nicht, ihr Gott zu heißen-a-; denn Er bereitete ihnen eine Stadt-b-. -a) 2. Mose 3, 6.15.16; Matthäus 22, 32; Markus 12, 26; Lukas 20, 37; Apostelgeschichte 7, 32. b) Vers(e) 10.
Menge 1949 (Hexapla 1997):so aber tragen sie nach einem besseren (Vaterland) Verlangen, nämlich nach dem himmlischen. Daher schämt sich auch Gott ihrer nicht, ihr Gott genannt zu werden; er hat ihnen ja (bereits) eine Stadt (als Wohnung) bereitet. -
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Jetzt aber trachten sie nach einem besseren, das ist himmlischen. Darum schämt sich Gott ihrer nicht, ihr Gott genannt zu werden, denn er hat ihnen eine Stadt bereitet.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Jetzt aber trachten sie nach einem besseren, das ist nach einem himmlischen-a-. Darum schämt sich Gott ihrer nicht, ihr Gott genannt zu werden-b-, denn er hat ihnen eine Stadt -a-bereitet-c-. -a) Philipper 3, 20. b) 2. Mose 3, 6.15; Matthäus 22, 32. c) V. 10.
Schlachter 1998:nun aber trachten sie-1- nach einem besseren, nämlich einem himmlischen. Darum schämt sich Gott nicht, ihr Gott genannt zu werden; denn er hat ihnen eine Stadt-2- bereitet. -1) o: tragen sie Verlangen. 2) auch im Sinn von: eine Heimat, ein Gemeinwesen, wo sie Bürgerrecht haben.++
Interlinear 1979:jetzt aber nach einem besseren trachten sie, das ist nach himmlischen. Deswegen nicht schämt sich ihrer Gott, ihr Gott genannt zu werden; bereitet hat er nämlich ihnen eine Stadt.
NeÜ 2016:Aber sie suchten nach etwas Besserem, einer Heimat im Himmel. Deshalb schämt Gott sich nicht, ihr Gott genannt zu werden, denn er hat ihnen eine Stadt im Himmel gebaut.
Jantzen/Jettel 2016:Nun haben sie sich aber nach einem besseren ausgestreckt, das heißt, nach einem a)himmlischen, weshalb Gott sich ihrer nicht b)schämt, ihr Gott genannt zu werden, denn er bereitete ihnen eine c)Stadt.
a) Philipper 3, 20
b) Hebräer 2, 11; 2. Mose 3, 6; 3, 15
c) Hebräer 11, 10*; Johannes 14, 2
English Standard Version 2001:But as it is, they desire a better country, that is, a heavenly one. Therefore God is not ashamed to be called their God, for he has prepared for them a city.
King James Version 1611:But now they desire a better [country], that is, an heavenly: wherefore God is not ashamed to be called their God: for he hath prepared for them a city.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:11, 16: ihr Gott. Gott bezeichnete sich selbst als »der Gott Abrahams, der Gott Isaaks und der Gott Jakobs« (2. Mose 3, 6; vgl. 1. Mose 28, 13; Matthäus 22, 32). Das ist eine wichtige Bundesformel, womit sich sowohl Einzelpersonen oder ein Volk mit Gott identifizierten als auch Gott mit ihnen (vgl. 3. Mose 26, 12). eine Stadt. S. Anm. zu 12, 22.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hebräer 11, 16
Sermon-Online