Hebräer 11, 10

Der Brief an die Hebräer (Hebräerbrief)

Kapitel: 11, Vers: 10

Hebräer 11, 9
Hebräer 11, 11

Luther 1984:Denn er wartete auf die Stadt, die einen festen Grund hat, deren Baumeister und Schöpfer Gott ist.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):denn er wartete auf die Stadt, welche die festen Grundmauern hat, deren Erbauer und Werkmeister Gott ist.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:denn er erwartete die Stadt, die Grundlagen hat-a-, deren Baumeister und Schöpfer-1- Gott ist-b-. -1) o: Bildner. a) Hebräer 12, 22; 13, 14; Offenbarung 21, 14. b) V. 16; 2. Korinther 5, 1.
Schlachter 1952:denn er wartete auf die Stadt, welche die Grundfesten hat, deren Baumeister und Schöpfer Gott ist.
Zürcher 1931:Denn er wartete auf die Stadt, die die festen Fundamente hat, deren Erbauer und Schöpfer Gott ist. -Hebräer 12, 22; 13, 14; Offenbarung 21, 14.19.20.
Luther 1912:denn er wartete auf eine Stadt, die einen Grund hat, deren Baumeister und Schöpfer Gott ist.
Luther 1545 (Original):Denn er wartet auff eine Stad, die einen grund hat, welcher Bawmeister vnd Schepffer Gott ist.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn er wartete auf eine Stadt, die einen Grund hat, welcher Baumeister und Schöpfer Gott ist.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Er wartete auf die Stadt, die auf festen Fundamenten steht und deren Gründer und Erbauer Gott selbst ist. [Kommentar: Zu den Versen 8 bis 10 siehe 1. Mose 12, 1-5; 13, 18; 17, 8; 23, 4; 26, 3.25; 35, 12.21.27; siehe auch Apostelgeschichte 7, 2-5.]
Albrecht 1912/1988:Denn er wartete auf die Stadt mit den rechten Grundfesten-1-, deren Bildner und Baumeister Gott ist. -1) das himmlische Jerusalem. Diese Stadt steht im Gegensatz zu den Zelten.
Luther 1912 (Hexapla 1989):denn er wartete auf eine Stadt, die einen Grund hat, deren Baumeister und Schöpfer Gott ist.
Meister:Denn er erwartete die Stadt-a-, die da Grundlagen hat, deren Bildner und Baumeister Gott-b- ist. -a) Vers(e) 16; Hebräer 12, 22; 13, 14; Offenbarung 21, 19. b) Hebräer 2, 10; 3, 4.
Menge 1949 (Hexapla 1997):denn er wartete auf die Stadt, welche die festen Grundmauern hat, deren Erbauer und Werkmeister Gott ist.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:denn er erwartete die Stadt, welche Grundlagen hat, deren Baumeister und Schöpfer-1- Gott ist. -1) o: Werkmeister.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:denn er -ipf-erwartete die Stadt, die Grundlagen hat-a-, deren Baumeister und Schöpfer-1- Gott ist-b-. -1) o: Bildner. a) Hebräer 12, 22; 13, 14; Offenbarung 21, 14. b) V. 16; 2. Korinther 5, 1.
Schlachter 1998:denn er wartete auf die Stadt, welche die Grundfesten hat, deren Baumeister und Schöpfer Gott ist.
Interlinear 1979:denn er erwartete die die Grundlagen habende Stadt, deren Baumeister und Schöpfer Gott.
NeÜ 2021:Er wartete auf die Stadt, die feste Fundamente hat, deren Baumeister und Schöpfer Gott ist.
Jantzen/Jettel 2016:denn er erwartete die Stadt, die die Grundfesten hat, deren Architekt und Erbauer Gott ist. a)
a) Hebräer 11, 16; 12, 22*; 13, 14; Offenbarung 21, 2; 21, 14; 21, 19
English Standard Version 2001:For he was looking forward to the city that has foundations, whose designer and builder is God.
King James Version 1611:For he looked for a city which hath foundations, whose builder and maker [is] God.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:11, 10: Stadt. Abrahams letztendliches und dauerhaftes »gelobtes Land« war der Himmel, von dem er durch Glauben wusste, dass er ihn einmal erben wird. Diese Stadt wird in V. 16; 12, 22; 13, 14 nochmals erwähnt.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Hebräer 11, 10
Sermon-Online