1. Petrus 3, 4

Der erste Brief des Petrus (Erster Petrusbrief)

Kapitel: 3, Vers: 4

1. Petrus 3, 3
1. Petrus 3, 5

Luther 1984:sondern der verborgene Mensch des Herzens im unvergänglichen Schmuck des sanften und stillen Geistes: das ist köstlich vor Gott.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):sondern der im Herzen-1- verborgene Mensch mit dem unvergänglichen Wesen eines sanften und stillen Geistes-2-, der vor Gott als kostbar gilt. -1) = tief innerlich. 2) o: Sinnes.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:sondern der verborgene Mensch des Herzens im unvergänglichen (Schmuck) des sanften und stillen Geistes-a-, der vor Gott sehr köstlich ist-b-. -a) Jakobus 3, 13. b) 1. Samuel 16, 7.
Schlachter 1952:sondern der verborgene Mensch des Herzens mit dem unvergänglichen Schmuck des sanften und stillen Geistes, welcher vor Gott wertvoll ist.
Zürcher 1931:sondern der verborgene Mensch des Herzens in dem unvergänglichen Wesen des sanftmütigen und stillen Geistes! Das ist köstlich vor Gott.
Luther 1912:sondern der verborgene Mensch des Herzens unverrückt mit sanftem und stillem Geiste; das ist köstlich vor Gott.
Luther 1545 (Original):Sondern der verborgen Mensch des hertzen vnuerrückt, mit sanfftem vnd stillem Geiste, Das ist köstlich fur Gott. -[Vnuerruckt] Das sie rein vnd rechtschaffen im Glauben seien.
Luther 1545 (hochdeutsch):sondern der verborgene Mensch des Herzens unverrückt mit sanftem und stillem Geiste; das ist köstlich vor Gott.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Sie soll vielmehr von innen kommen und ein Ausdruck eures Lebens mit Christus sein, das den Blicken der Menschen verborgen ist. Ein freundliches und ausgeglichenes Wesen ist etwas Unvergängliches und ist die Art von Schmuck, die in Gottes Augen einen unvergleichlichen Wert hat.
Albrecht 1912/1988:sondern ihr Schmuck sei der verborgene Mensch, der seinen Sitz im Herzen-1- hat und sich in einem sanften, stillen Geiste zeigt. Ein solcher Schmuck hat unvergänglichen Wert und ist köstlich in Gottes Augen. -1) in der innern Gesinnung.
Luther 1912 (Hexapla 1989):sondern der verborgene Mensch des Herzens unverrückt mit sanftem und stillem Geiste; das ist köstlich vor Gott.
Meister:sondern der verborgene Mensch des Herzens in dem unvergänglichen des sanften und stillen Geistes, der ist vor Gott kostbar. -Römer 2, 29; 7, 22; 2. Korinther 4, 16.
Menge 1949 (Hexapla 1997):sondern der im Herzen-1- verborgene Mensch mit dem unvergänglichen Wesen eines sanften und stillen Geistes-2-, der vor Gott als kostbar gilt. -1) = tief innerlich. 2) o: Sinnes.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:sondern der verborgene Mensch des Herzens in dem unverweslichen (Schmuck) des sanften und stillen Geistes, welcher vor Gott sehr köstlich ist.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:sondern der verborgene Mensch des Herzens im unvergänglichen (Schmuck) des sanften und stillen Geistes-a-, der vor Gott sehr köstlich ist-b-. -a) Jakobus 3, 13. b) 1. Samuel 16, 7.
Schlachter 1998:sondern der verborgene Mensch des Herzens-1- in dem unvergänglichen Schmuck eines sanften und stillen Geistes, der vor Gott sehr kostbar ist. -1) o: der im Herzen verborgene (innere) Mensch (vgl. Epheser 3, 16).++
Interlinear 1979:sondern der verborgene Mensch des Herzens in dem unvergänglichen des sanften und stillen Geistes, der ist vor Gott kostbar.
NeÜ 2021:Gott schätzt besonders den Schmuck, den man nicht sieht, der aber von unvergänglicher Schönheit ist: Freundlichkeit und ein friedfertiges Wesen.
Jantzen/Jettel 2016:sondern der a)verborgene Mensch des Herzens 1) in dem Unverderblichen des b)sanften und c)stillen Geistes, der vor Gott von hohem d)Wert ist;
a) Epheser 3, 16-17
b) 1. Petrus 3, 15; Jakobus 3, 13; 3, 17
c) 1. Timotheus 2, 2; 2, 11-12
d) 1. Samuel 16, 7; Sprüche 31, 10; 31, 30
1) o.: der verborgene Mensch, [nämlich] das Herz; der griech. Wesfall kann als gleichsetzender (o. erklärender) Wesfall aufgefasst werden; so a. i. Folg.
English Standard Version 2001:but let your adorning be the hidden person of the heart with the imperishable beauty of a gentle and quiet spirit, which in God's sight is very precious.
King James Version 1611:But [let it be] the hidden man of the heart, in that which is not corruptible, [even the ornament] of a meek and quiet spirit, which is in the sight of God of great price.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:3, 4: sanften und stillen Geistes. Das ist eine Schönheit, die im Gegensatz zum äußeren Leib niemals vergeht. »Sanft« bedeutet »milde« oder »demütig«, und »still« beschreibt ihren Charakter im Umgang mit dem Ehemann und dem Leben im Allgemeinen. Ein solcher Charakter ist nicht nur für ihren Ehemann kostbar, sondern auch für Gott. 3, 5 heiligen Frauen. Bestimmte Heilige des AT (insbesondere Sara, V. 6) sind Vorbilder für innerliche Schönheit, Wesensart, Bescheidenheit und Unterwürfigkeit gegenüber ihren Ehemännern (s. Anm. zu Sprüche 31, 10-31).



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 1. Petrus 3, 4
Sermon-Online