1. Petrus 3, 15

Der erste Brief des Petrus (Erster Petrusbrief)

Kapitel: 3, Vers: 15

1. Petrus 3, 14
1. Petrus 3, 16

Luther 1984:heiligt aber den Herrn Christus in euren Herzen. Seid allezeit bereit zur Verantwortung vor jedermann, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist,
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Haltet nur den Herrn Christus in euren Herzen heilig und seid allezeit bereit, euch gegen jedermann zu verantworten, der von euch Rechenschaft über die Hoffnung fordert, die in euch lebt;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:sondern haltet den Herrn, den Christus, in euren Herzen heilig-1a-. Seid aber jederzeit bereit zur Verantwortung jedem gegenüber, der Rechenschaft von euch über die Hoffnung in euch fordert, -1) w: heiligt den Herrn, den Christus, in euren Herzen. a) Jesaja 8, 18.
Schlachter 1952:sondern heiliget den Herrn Christus in euren Herzen! 15. Und seid allezeit bereit zur Verantwortung gegen jedermann, der Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist,
Zürcher 1931:sondern den Herrn Christus haltet heilig in euren Herzen, allezeit bereit zur Verantwortung gegen jeden, der von euch Rechenschaft fordert über die Hoffnung, die in euch ist,
Luther 1912:a) heiliget aber Gott den Herrn in euren Herzen. Seid allezeit bereit zur Verantwortung jedermann, der Grund fordert der Hoffnung, die in euch ist, - a) Jesaja 8, 13.
Luther 1545 (Original):Heiliget aber Gott den HERRN in ewrem hertzen. Seid aber allezeit bereit zur Verantwortung jederman, der grund foddert der Hoffnung, die in euch ist,
Luther 1545 (hochdeutsch):Heiliget aber Gott den Herrn in euren Herzen. Seid aber allezeit bereit zur Verantwortung jedermann, der Grund fordert der Hoffnung, die in euch ist,
Neue Genfer Übersetzung 2011:Ehrt vielmehr Christus, den Herrn, indem ihr ihm von ganzem Herzen vertraut. [Kommentar: Zu den Versen 14b und 15a vergleiche Jesaja 8, 12.13.] Und seid jederzeit bereit, jedem Rede und Antwort zu stehen, der euch auffordert, Auskunft über die Hoffnung zu geben, die euch erfüllt.
Albrecht 1912/1988:Habt vielmehr vor dem Herrn Christus in euern Herzen heilige Ehrfurcht-a-! Seid auch stets bereit, jedem Antwort zu geben, der über die Hoffnung, die in euch lebt, Rechenschaft von euch fordert! -a) Jesaja 8, 18.
Luther 1912 (Hexapla 1989):-a-heiliget aber Gott den Herrn in euren Herzen. Seid allezeit bereit zur Verantwortung jedermann, der Grund fordert der Hoffnung, die in euch ist, -a) Jesaja 8, 13.
Meister:Den Herrn aber, Gott, den Christum, heiligt in euren Herzen. Seid aber immer bereit zur Verantwortung-a- jedem, der Rechenschaft von euch fordert wegen der Hoffnung, die in euch ist, -a) Psalm 119, 46; Apostelgeschichte 4, 8; Kolosser 4, 6; 2. Timotheus 2, 25.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Haltet nur den Herrn Christus in euren Herzen heilig und seid allezeit bereit, euch gegen jedermann zu verantworten, der von euch Rechenschaft über die Hoffnung fordert, die in euch lebt;
Nicht revidierte Elberfelder 1905:sondern heiliget Christus-1-, den Herrn-2-, in euren Herzen.-a- Seid aber jederzeit-3- bereit zur Verantwortung gegen jeden, der Rechenschaft von euch fordert über die Hoffnung, die in euch ist, -1) TR liest «Gott» statt «Christus». 2) eig: (den) Herrn, den Christus. 3) mehrere lesen: Seid jederzeit. a) vgl. Jesaja 8, 12.13.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:sondern -ima-haltet den Herrn, den Christus, in euren Herzen heilig-1a-! Seid aber jederzeit bereit zur Verantwortung jedem gegenüber, der Rechenschaft von euch über die Hoffnung in euch -ptp-fordert, -1) w: heiligt den Herrn, den Christus, in euren Herzen. a) Jesaja 8, 18.
Schlachter 1998:sondern heiligt vielmehr Gott den Herrn in euren Herzen! Seid auch allezeit bereit zur Verantwortung-1- gegenüber jedermann, der Rechenschaft fordert-2- über die Hoffnung, die in euch ist, (und zwar) mit Sanftmut und Ehrerbietung-3-; -1) o: Verteidigung, Darlegung (des Glaubens an Christus). 2) o: der eine Erklärung/Auskunft haben möchte. Der Satz bezieht sich unmittelbar auf eine Rechenschaft vor der Obrigkeit, kann aber auch im weiteren Sinn die Auskunft gegenüber fragenden Nichtchristen bed. 3) o: Gottesfurcht (das gr. -+phobos- = Furcht kann beides bed.).++
Interlinear 1979:sondern als Herrn Christus heiligt in euern Herzen, bereit immer zur Verteidigung vor jedem Fordernden von euch Rechenschaft über die Hoffnung in euch,
NeÜ 2016:Lasst vielmehr Christus, den Herrn, die Mitte eures Lebens sein!' (Jesaja 8, 12-13) Und wenn man euch nach eurer Hoffnung fragt, seid immer zur Rechenschaft bereit!
Jantzen/Jettel 2016:Den Herrn aber, Gott 1), a)heiligt in euren Herzen. b)Seid immer bereit zu einer Verteidigung 2) vor jedem, der um ‹einen Grund› bittet, ein Wort über die c)Hoffnung in euch, [und das] mit Sanftmut und Furcht.
a) Jesaja 8, 13
b) Kolosser 4, 6
c) 1. Petrus 1, 3
1) Der T. R. und die Mehrheit der griech. Hss bezeugen „Gott“. Eine Reihe von alten Hss und die alten Übersetzungen (altlateinisch, syrisch, koptisch) haben an dieser Stelle „Christus“.
2) o.: Antwort
English Standard Version 2001:but in your hearts regard Christ the Lord as holy, always being prepared to make a defense to anyone who asks you for a reason for the hope that is in you;
King James Version 1611:But sanctify the Lord God in your hearts: and [be] ready always to [give] an answer to every man that asketh you a reason of the hope that is in you with meekness and fear:


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:3, 15: heiligt vielmehr Gott, den Herrn, in euren Herzen. Die Lesart »Christus« ist hier vorzuziehen, so dass es heißt: »sondert in euren Herzen Christus als Herrn ab«. Das Herz ist das Heiligtum, in dem Christus angebetet werden möchte. Lebe in unterwürfiger Gemeinschaft mit dem Herrn Jesus, liebe ihn und gehorche ihm, und du wirst nichts zu befürchten haben. allezeit bereit zur Verantwortung. Das Wort »Apologetik« stammt von dem gr. Wort, das hier mit »Verantwortung« übersetzt wurde. Petrus verwendet dieses Wort in einem nicht formalen Sinne (vgl. Philemon 1, 16.17). Der Gläubige muss verstehen, was er glaubt; er muss wissen, warum er Christ ist, und er muss imstande sein, seinen Glauben demütig, tiefgründig, nachvollziehbar und biblisch zu erklären. die Hoffnung, die in euch. Die Errettung mit ihrer Ausrichtung auf die künftige ewige Herrlichkeit. 3, 16 ein gutes Gewissen. Das Gewissen klagt an (vgl. Römer 2, 14.15), indem es den Menschen ihre Sünde vorhält und somit Schuld, Scham, Zweifel, Angst, Sorge und Verzweiflung verursacht. Wer ohne fortdauernde und nicht bekannte Sünde und unter der Herrschaft des Herrn lebt, wird ein »unverletztes« Gewissen haben (Apostelgeschichte 24, 16; s. Anm. zu 2. Korinther 1, 12; 4, 2). Dann werden die lügnerischen Ankläger in ihrem eigenen Gewissen »zuschanden werden« (vgl. 2, 12.15).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 1. Petrus 3, 15
Sermon-Online