2. Korinther 4, 16

Der zweite Brief des Paulus an die Korinther (Zweiter Korintherbrief)

Kapitel: 4, Vers: 16

2. Korinther 4, 15
2. Korinther 4, 17

Luther 1984:Darum werden wir nicht müde; sondern wenn auch unser äußerer Mensch verfällt, so wird doch -a-der innere von Tag zu Tag erneuert. -a) Epheser 3, 16.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):DARUM werden wir auch nicht verzagt; nein, wenn auch unser äußerer Mensch aufgerieben wird, so empfängt doch unser innerer Mensch Tag für Tag neue Kraft.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Deshalb ermatten wir nicht, sondern wenn auch unser äußerer Mensch aufgerieben wird, so wird doch der innere-a- Tag für Tag erneuert-b-. -a) Römer 7, 22. b) Psalm 84, 8; Kolosser 3, 10.
Schlachter 1952:Darum werden wir nicht entmutigt; sondern wenn auch unser äußerer Mensch zugrunde geht, so wird doch der innere Tag für Tag erneuert.
Zürcher 1931:Daher werden wir nicht mutlos, sondern, ob auch unser äusserer Mensch zerstört wird, so wird doch unser innerer von Tag zu Tag erneuert. -Epheser 3, 16.
Luther 1912:Darum werden wir nicht müde; sondern, ob unser a) äußerlicher Mensch verdirbt, so wird doch der b) innerliche von Tage zu Tage erneuert. - a) 2. Korinther 4, 10. b) Epheser 3, 16.
Luther 1545 (Original):Darumb werden wir nicht müde, sondern ob vnser eusserlicher Mensch verweset, So wird doch der innerliche von tage zu tage vernewert.
Luther 1545 (hochdeutsch):Darum werden wir nicht müde, sondern ob unser äußerlicher Mensch verweset, so wird doch der innerliche von Tag zu Tag erneuert.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Das sind also die Gründe, weshalb wir uns nicht entmutigen lassen. [Kommentar: Vergleiche Vers 1.] Mögen auch die Kräfte unseres äußeren Menschen aufgerieben werden unser innerer Mensch wird Tag für Tag erneuert.
Albrecht 1912/1988:Deshalb* sind wir auch nicht feige-a-. Mag unser äußrer Mensch auch aufgerieben werden, unser innrer Mensch gewinnt dafür von Tag zu Tag stets neue Kraft-b-*. -a) vgl. V. 1. b) vgl. V. 10.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Darum werden wir nicht müde; sondern, ob unser -a-äußerlicher Mensch verdirbt, so wird doch der -b-innerliche von Tag zu Tag erneuert. -a) V. 10. b) Epheser 3, 16.
Meister:Darum werden wir nicht mutlos, sondern wenn auch unser äußerer Mensch aufgerieben wird, wird doch unser innerer-a- von Tag zu Tag erneuert-b-. -a) Römer 7, 22; Epheser 3, 16; 1. Petrus 3, 4. b) Kolosser 3, 10.
Menge 1949 (Hexapla 1997):DARUM werden wir auch nicht verzagt; nein, wenn auch unser äußerer Mensch aufgerieben wird, so empfängt doch unser innerer Mensch Tag für Tag neue Kraft.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Deshalb ermatten wir nicht, sondern wenn auch unser äußerer Mensch verfällt-1-, so wird doch der innere-2- Tag für Tag erneuert. -1) o: verzehrt o. aufgerieben wird. 2) mehrere lesen: unserer innerer.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Deshalb ermatten wir nicht, sondern wenn auch unser äußerer Mensch aufgerieben wird, so wird doch der innere-a- Tag für Tag erneuert-b-. -a) Römer 7, 22. b) Psalm 84, 8; Kolosser 3, 10.
Schlachter 1998:Darum werden wir nicht entmutigt; sondern wenn auch unser äußerer Mensch zugrunde geht-1-, so wird doch der innere Tag für Tag erneuert. -1) o: aufgerieben wird, verfällt.++
Interlinear 1979:Deswegen nicht werden wir mutlos, sondern wenn auch unser äußerer Mensch vernichtet wird, doch unser innerer wird erneuert Tag für Tag.
NeÜ 2021:Deshalb verlieren wir nicht den Mut. Denn wenn wir auch äußerlich aufgerieben werden, so werden wir doch innerlich jeden Tag erneuert.
Jantzen/Jettel 2016:Darum a)ermatten wir nicht, sondern wenn auch unser äußerer Mensch verfällt, wird jedoch der b)innere Tag für Tag c)erneuert,
a) 2. Korinther 4, 1*
b) Epheser 3, 16
c) Epheser 4, 23; Kolosser 3, 10*; Jesaja 40, 31
English Standard Version 2001:So we do not lose heart. Though our outer nature is wasting away, our inner nature is being renewed day by day.
King James Version 1611:For which cause we faint not; but though our outward man perish, yet the inward [man] is renewed day by day.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:4, 16: nicht entmutigen. S. Anm. zu V. 1. unser äußerer Mensch zugrunde geht. Der Körper verfällt und wird schließlich sterben. Oberflächlich verstanden, sprach Paulus hier nur vom natürlichen Alterungsprozess, aber er betont darüber hinaus, dass seine Lebensweise diesen Prozess beschleunigte. Er war zwar kein alter Mann, doch verausgabte er sich in seinem Dienst sowohl mit seinen Mühen als auch mit der konstanten Geschwindigkeit, und hinzu kamen noch die vielen Schläge und Angriffe von seinen Feinden (vgl. 6, 4-10; 11, 23-27). der innere (Mensch). Die Seele jedes Gläubigen, d.h. die neue Schöpfung, der innere Teil des Gläubigen (vgl. Epheser 4, 24; Kolosser 3, 10). wird … erneuert. Der Gläubige wächst und reift ständig weiter. Während der Körper verfällt, wächst und reift der innere Mensch des Gläubigen ständig bis zur Gleichgestalt mit Christus (vgl. Epheser 3, 16-20).



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 2. Korinther 4, 16
Sermon-Online