3. Mose 17, 15

Das dritte Buch Mose, Leviticus

Kapitel: 17, Vers: 15

3. Mose 17, 14
3. Mose 17, 16

Luther 1984:Und wer ein gefallenes oder zerrissenes Tier ißt, er sei ein Einheimischer oder Fremdling, der soll sein Kleid waschen und sich mit Wasser abwaschen und unrein sein bis zum Abend; dann ist er rein.-a- -a) 3. Mose 11, 40; 22, 8; 2. Mose 21, 33-36; 22, 30; Apostelgeschichte 15, 20.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Und wer das Fleisch eines gefallenen-1- oder von Raubtieren zerrissenen Tieres genießt, er sei ein Einheimischer oder ein Fremdling, der soll seine Kleider waschen und ein Wasserbad nehmen und ist bis zum Abend unrein: alsdann ist er wieder rein. -1) = verendeten.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Jeder, der ein Aas-1- oder Zerrissenes ißt-a-, er sei Einheimischer oder Fremder, der soll seine Kleider waschen und sich im Wasser baden, und er wird bis zum Abend unrein sein-b-; dann wird er rein sein. -1) w: Die Seele (o: Die Person), die irgendein Aas . . . a) Hesekiel 44, 15. b) 3. Mose 11, 25.
Schlachter 1952:Jeder aber, der ein Aas oder ein Zerrissenes genießt, er sei ein Einheimischer oder ein Fremdling, der soll seine Kleider waschen und sich mit Wasser baden und unrein bleiben bis zum Abend, dann wird er rein.
Schlachter 2000 (05.2003):Und jeder, der ein Aas oder Zerrissenes isst, er sei ein Einheimischer oder ein Fremdling, der soll seine Kleider waschen und sich im Wasser baden; und er wird unrein sein bis zum Abend, dann wird er rein.
Zürcher 1931:Und ein jeder, der ein verendetes oder zerrissenes Tier isst, er sei Einheimischer oder Fremdling, der soll seine Kleider waschen und sich in Wasser baden, und er bleibt unrein bis zum Abend; dann ist er wieder rein. -2. Mose 22, 31; 3. Mose 7, 24; 11, 40.
Luther 1912:Und welche a) Seele ein Aas oder was vom Wild zerrissen ist, ißt, er sei ein Einheimischer oder Fremdling, der soll sein Kleid waschen und sich mit Wasser baden und unrein sein bis auf den Abend, so wird er rein. - a) 3. Mose 11, 40.
Buber-Rosenzweig 1929:Alle Seele, die Gefallnes oder Zerrißnes ißt, seis Sproß seis Gast, der wasche seine Kleider, bade im Wasser und ist maklig bis an den Abend, dann ist er rein,
Tur-Sinai 1954:Und jede Person, die Gefallenes und Zerrissenes ißt, von Volksgeborenen und von Fremden, die wasche ihre Kleider und bade im Wasser, und sie bleibt unrein bis zum Abend.
Luther 1545 (Original):Vnd welche Seele ein Ass oder was vom Wild zurissen ist, isset, er sey ein Einheimischer oder Frembdlinger, der sol sein kleid wasschen, vnd sich mit wasser baden, vnd vnrein sein bis auff den abend, so wird er rein.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und welche Seele ein Aas, oder was vom Wilde zerrissen ist, isset, er sei ein Einheimischer oder Fremdling, der soll sein Kleid waschen und sich mit Wasser baden und unrein sein bis auf den Abend, so wird er rein.
NeÜ 2021:Und jeder, der ein verendetes oder gerissenes Tier isst, er sei Einheimischer oder Fremder, muss seine Kleidung waschen und sich mit Wasser abspülen und bleibt bis zum Abend unrein.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Und jede Seele, die Aas(a) oder Zerrissenes(b) isst, sei es ein Einheimischer oder ein Fremdling, die soll ihre Kleider auswaschen und sich im Wasser waschen; und sie ist unrein bis zum Abend; ‹dann› ist sie rein.
-Fussnote(n): (a) d. h.: Verendetes (b) d. h.: (von wilden Tieren) Gerissenes
-Parallelstelle(n): isst 3. Mose 22, 8; 2. Mose 22, 30; 5. Mose 14, 21; unrein 3. Mose 11, 25
English Standard Version 2001:And every person who eats what dies of itself or what is torn by beasts, whether he is a native or a sojourner, shall wash his clothes and bathe himself in water and be unclean until the evening; then he shall be clean.
King James Version 1611:And every soul that eateth that which died [of itself], or that which was torn [with beasts, whether it be] one of your own country, or a stranger, he shall both wash his clothes, and bathe [himself] in water, and be unclean until the even: then shall he be clean.
Westminster Leningrad Codex:וְכָל נֶפֶשׁ אֲשֶׁר תֹּאכַל נְבֵלָה וּטְרֵפָה בָּאֶזְרָח וּבַגֵּר וְכִבֶּס בְּגָדָיו וְרָחַץ בַּמַּיִם וְטָמֵא עַד הָעֶרֶב וְטָהֵֽר



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:17, 1 - 27, 34: In diesem Abschnitt werden Richtlinien für praktische Heiligkeit angeführt. 17, 1 - 22, 33 Hier werden Themen der persönlichen Heiligkeit des Einzelnen behandelt. 17, 1 Verschiedene Gesetze über das Opfern werden erörtert. 17, 1 Der Herr warnt vor Opfern an anderer Stelle als am Eingang des Zeltes der Zusammenkunft (vgl. V. 5-7).



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 3. Mose 17, 15
Sermon-Online