1. Samuel 8, 5

Das erstes Buch Samuel

Kapitel: 8, Vers: 5

1. Samuel 8, 4
1. Samuel 8, 6

Luther 1984:und sprachen zu ihm: Siehe, du bist alt geworden, und deine Söhne wandeln nicht in deinen Wegen. So -a-setze nun einen König über uns, der uns richte, wie ihn alle Heiden haben. -a) 5. Mose 17, 14-20; Hosea 13, 10; Apostelgeschichte 13, 21.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und sagten zu ihm: «Du bist nun alt geworden, und deine Söhne wandeln nicht in deinen Wegen; so setze nun einen König über uns ein, der uns richten-1- soll, wie es bei allen andern Völkern der Fall ist.» -1) = regieren.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und sie sagten zu ihm: Siehe, du bist alt geworden, und deine Söhne wandeln nicht in deinen Wegen. Nun setze (doch) einen König über uns, damit er über uns Richter sei, wie (es bei) allen Nationen (ist)-a-! -a) V. 20; 1. Samuel 10, 19; 5. Mose 17, 14; Richter 8, 22; Apostelgeschichte 13, 21.
Schlachter 1952:und sprachen zu ihm: Siehe, du bist alt geworden, und deine Söhne wandeln nicht in deinen Wegen; so setze nun einen König über uns, der uns richte, nach der Weise aller andern Völker!
Zürcher 1931:und sprachen zu ihm: Siehe, du bist alt geworden, deine Söhne aber wandeln nicht in deinen Wegen; so setze nun einen König über uns, dass er uns regiere, wie es bei allen Völkern Brauch ist.
Luther 1912:und sprachen zu ihm: Siehe, du bist alt geworden, und deine Söhne wandeln nicht in deinen Wegen; so a) setze nun einen König über uns, der uns richte, wie alle Heiden haben. - a) 5. Mose 17, 14; Hosea 13, 10; Apostelgeschichte 13, 21.
Buber-Rosenzweig 1929:und sprachen zu ihm: Wohlan, du selber bist alt geworden, und nicht in deinen Wegen gehen deine Söhne, - jetzt setze uns einen König, uns zu richten, gleichwies alle Erdstämme haben.
Tur-Sinai 1954:und sagten zu ihm: «Siehe, du bist alt, und deine Söhne wandeln nicht in deinen Wegen, nun, setze uns einen König, uns zu richten, gleich allen Völkern.»
Luther 1545 (Original):vnd sprachen zu jm, Sihe, Du bist alt worden, Vnd deine Söne wandeln nicht in deinen wegen, So setze nu einen König vber vns, der vns richte, wie alle Heiden haben.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und sprachen zu ihm: Siehe, du bist alt worden, und deine Söhne wandeln nicht in deinen Wegen; so setze nun einen König über uns, der uns richte, wie alle Heiden haben.
NeÜ 2016:Sie sagten zu ihm: Du bist alt geworden, und deine Söhne folgen nicht deinem Beispiel. Setz deshalb einen König über uns ein, damit er für Recht bei uns sorgt, wie es bei allen Völkern üblich ist.
Jantzen/Jettel 2016:und sie sagten zu ihm: „Siehe, du bist alt geworden, und deine Söhne wandeln nicht in deinen Wegen. Nun setze einen König über uns ein, dass er uns richte, gleich allen Völkern*. a)
a) 1. Samuel 8, 20; 5. Mose 17, 14; Psalm 89, 19
English Standard Version 2001:and said to him, Behold, you are old and your sons do not walk in your ways. Now appoint for us a king to judge us like all the nations.
King James Version 1611:And said unto him, Behold, thou art old, and thy sons walk not in thy ways: now make us a king to judge us like all the nations.