1. Samuel 13, 13

Das erstes Buch Samuel

Kapitel: 13, Vers: 13

1. Samuel 13, 12
1. Samuel 13, 14

Luther 1984:Samuel aber sprach zu Saul: Du hast töricht gehandelt und nicht gehalten das Gebot des HERRN, deines Gottes, das er dir geboten hat. Er hätte dein Königtum bestätigt über Israel für und für.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Da sagte Samuel zu Saul: «Du hast töricht gehandelt, daß du das Gebot, das der HErr, dein Gott, dir gegeben hat, nicht beobachtet hast; sonst hätte der HErr jetzt dein Königtum über Israel für immer bestätigt;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und Samuel sprach zu Saul: Du hast töricht gehandelt!-a- Du hast das Gebot des HERRN, deines Gottes, nicht gehalten, das er dir geboten hat-b-. Denn gerade jetzt hätte der HERR dein Königtum über Israel für immer-1- bestätigt; -1) w: für ewig; o: auf Dauer. a) 1. Samuel 26, 21; 1. Mose 31, 28; 2. Samuel 24, 10. b) 1. Chronik 10, 13.
Schlachter 1952:Samuel aber sprach zu Saul: Du hast töricht gehandelt, daß du das Gebot des HERRN, deines Gottes, das er dir geboten, nicht gehalten hast; denn sonst hätte er dein Königtum über Israel auf ewig bestätigt.
Zürcher 1931:Samuel aber sprach zu Saul: Du hast töricht gehandelt! Hättest du das Gebot des Herrn, deines Gottes, das er dir gegeben, befolgt, so hätte der Herr jetzt dein Königtum über Israel für immer bestätigt.
Luther 1912:Samuel aber sprach zu Saul: Du hast töricht getan und nicht gehalten des Herrn, deines Gottes, Gebot, das er dir geboten hat; denn er hätte dein Reich bestätigt über Israel für und für.
Buber-Rosenzweig 1929:Schmuel sprach zu Schaul: Töricht hast du dich gezeigt! hättest du SEIN deines Gottes Gebot gewahrt, das er dir geboten hat! denn nun hätte ER dein Königreich in Jissrael gegründet auf Weltzeit,
Tur-Sinai 1954:Da sprach Schemuël zu Schaul: «Töricht warst du! Hast nicht gewahrt das Gebot des Ewigen, deines Gottes, das er dir geboten; dann hätte doch der Ewige deine Herrschaft über Jisraël für immer errichtet.
Luther 1545 (Original):Samuel aber sprach zu Saul, Du hast thörlich gethan, vnd nicht gehalten des HERRN deines Gottes gebot, das er dir geboten hat, Denn er hette dein Reich bestetiget vber Jsrael fur vnd fur,
Luther 1545 (hochdeutsch):Samuel aber sprach zu Saul: Du hast töricht getan und nicht gehalten des HERRN, deines Gottes, Gebot, das er dir geboten hat; denn er hätte dein Reich bestätiget über Israel für und für.
NeÜ 2021:Das war sehr dumm von dir!, sagte Samuel. Du hast das Gebot Jahwes, das Gebot deines Gottes, nicht beachtet. Denn gerade jetzt hätte er dein Königtum über Israel für immer bestätigt.
Jantzen/Jettel 2016:Und Samuel sagte zu Saul: Du hast töricht gehandelt, du hast das Gebot JAHWEHS, deines Gottes, das er dir geboten hat, nicht beachtet; denn jetzt hätte JAHWEH dein Königtum über Israel bestätigt bis in Ewigkeit; a)
a) töricht 1. Samuel 26, 21; 2. Chronik 16, 9; gehalten 4. Mose 27, 14; bestätigt Matthäus 13, 12
English Standard Version 2001:And Samuel said to Saul, You have done foolishly. You have not kept the command of the LORD your God, with which he commanded you. For then the LORD would have established your kingdom over Israel forever.
King James Version 1611:And Samuel said to Saul, Thou hast done foolishly: thou hast not kept the commandment of the LORD thy God, which he commanded thee: for now would the LORD have established thy kingdom upon Israel for ever.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:13, 13: Du hast das Gebot … nicht gehalten! Sauls Ungehorsam war ein direkter Verstoß gegen Samuels Gebot in 10, 8. dein Königtum … ewig. Wie ist das angesichts der göttlichen Verheißung an Juda zu verstehen (1. Mose 49, 10)? Das bewies nur, dass Saul nicht aus Juda stammte, wie sein schrecklicher Ungehorsam veranschaulichte.




Predigten über 1. Samuel 13, 13
Sermon-Online