2. Samuel 12, 9

Das zweite Buch Samuel

Kapitel: 12, Vers: 9

2. Samuel 12, 8
2. Samuel 12, 10

Luther 1984:Warum hast du denn das Wort des HERRN verachtet, daß du getan hast, was ihm mißfiel? -a-Uria, den Hetiter, hast du erschlagen mit dem Schwert, seine Frau hast du dir zur Frau genommen, ihn aber hast du umgebracht durchs Schwert der Ammoniter. -a) 2. Samuel 11; 1. Könige 15, 5.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Warum hast du dich über das Gebot des HErrn hinweggesetzt und etwas getan, was ihm mißfällt? Den Hethiter Uria hast du mit dem Schwert erschlagen lassen und sein Weib dir zum Weibe genommen, nachdem du ihn selbst durch das Schwert der Ammoniter hast umbringen lassen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Warum hast du das Wort des HERRN verachtet-a-, indem du tatest, was böse ist in seinen Augen-b-? Uria, den Hetiter, hast du mit dem Schwert erschlagen, und seine Frau hast du dir zur Frau genommen-b-. Ihn selbst hast du ja umgebracht durch das Schwert der Söhne Ammon-c-. -a) 4. Mose 15, 31; 1. Samuel 15, 19; Sprüche 14, 2. b) 2. Samuel 11, 27. c) 2. Samuel 11, 17; 1. Könige 15, 5; Psalm 51, 16.
Schlachter 1952:Warum hast du denn das Wort des HERRN verachtet, indem du tatest, was vor seinen Augen böse ist? Urija, den Hetiter, hast du mit dem Schwert erschlagen, und sein Weib hast du dir zum Weibe genommen; ihn aber hast du durch das Schwert der Kinder Ammon umgebracht!
Zürcher 1931:Warum hast du den Herrn verachtet und getan, was ihm missfällt? Den Hethiter Uria hast du mit dem Schwert erschlagen, und sein Weib hast du dir zum Weibe genommen; ihn selbst aber hast du durch das Schwert der Ammoniter umgebracht.
Luther 1912:Warum hast du denn das Wort des Herrn verachtet, daß du solches Übel vor seinen Augen tatest? Uria, den Hethiter, hast du erschlagen mit dem Schwert; sein Weib hast du dir zum Weib genommen; ihn aber hast du erwürgt mit dem Schwert der Kinder Ammon. - 2. Sam. 11; 1. Könige 15, 5.
Buber-Rosenzweig 1929:weshalb hast du MEINER Rede gespottet, das in seinen Augen Böse zu tun, Urija den Chetiter hast du durchs Schwert erschlagen und sein Weib dir zum Weibe genommen! Ihn hast du durch das Schwert der Söhne Ammons umgebracht:
Tur-Sinai 1954:Warum hast du das Wort des Ewigen mißachtet, zu tun, was böse ist in meinen Augen? Urija, den Hittiter, hast du mit dem Schwert erschlagen, und sein Weib hast du dir zur Frau genommen! Ihn hast du getötet durch das Schwert der Söhne Ammons -
Luther 1545 (Original):Warumb hastu denn das Wort des HERRN verachtet, Das du solches vbel fur seinen Augen thetest? Vriam den Hethiter hastu erschlagen mit dem Schwert, sein Weib hastu dir zum weib genomen, In aber hastu erwürget mit dem Schwert der kinder Ammon.
Luther 1545 (hochdeutsch):Warum hast du denn das Wort des HERRN verachtet, daß du solches Übel vor seinen Augen tätest? Uria, den Hethiter, hast du erschlagen mit dem Schwert; sein Weib hast du dir zum Weib genommen, ihn aber hast du erwürget mit dem Schwert der Kinder Ammon.
NeÜ 2021:Warum hast du das Wort Jahwes verachtet und getan, was ihm missfällt? Du hast Urija, den Hetiter, mit dem Schwert erschlagen, und dann hast du dir seine Frau genommen! Ihn selbst hast du ja durch das Schwert der Ammoniter umgebracht.
Jantzen/Jettel 2016:Warum hast du das Wort JAHWEHS verachtet, indem du tatest, was böse ist in seinen Augen? Urija, den Hethiter, hast du mit dem Schwert erschlagen, und seine Frau hast du dir zur Frau genommen; ihn selbst hast du ja umgebracht durch das Schwert der Söhne Ammons. a)
a) veracht . 2. Mose 20, 13 .14; 4. Mose 15, 31; 1. Samuel 15, 19; Jesaja 5, 24; Amos 2, 4; erschlagen 2. Samuel 11, 14-17; Frau 2. Samuel 11, 4 .27
English Standard Version 2001:Why have you despised the word of the LORD, to do what is evil in his sight? You have struck down Uriah the Hittite with the sword and have taken his wife to be your wife and have killed him with the sword of the Ammonites.
King James Version 1611:Wherefore hast thou despised the commandment of the LORD, to do evil in his sight? thou hast killed Uriah the Hittite with the sword, and hast taken his wife [to be] thy wife, and hast slain him with the sword of the children of Ammon.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:12, 1: Psalm 51 gibt Davids Bußworte wieder, nachdem Nathan ihn mit seiner Sünde mit Bathseba konfrontiert hatte (vgl. Psalm 32, wo David seine Qualen nach Nathans Strafrede ausdrückte). 12, 1 der HERR sandte Nathan. Bemerkenswerter Weise taucht das Wort »Herr« im 11. Kapitel erst in V. 27 auf, aber dann griff der Herr ein, indem er David mit seiner Sünde konfrontierte. Wie Joab einen Boten zu David geschickt hatte (11, 18.19), so sandte der Herr nun seinen Boten zu David. 12, 1 zwei Männer … reich … arm. Um dieses Gleichnis verstehen zu können, ist nur wichtig zu wissen, dass der reiche Mann David darstellt, der arme Mann Urija und das Lamm Bathseba.




Predigten über 2. Samuel 12, 9
Sermon-Online