2. Chronik 7, 14

Das zweite Buch der Chronik

Kapitel: 7, Vers: 14

2. Chronik 7, 13
2. Chronik 7, 15

Luther 1984:und dann mein Volk, über das mein Name genannt ist, sich demütigt, daß sie beten und mein Angesicht suchen und sich von ihren bösen Wegen bekehren, so will ich vom Himmel her hören und ihre Sünde vergeben und ihr Land heilen.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):und mein Volk, das nach meinem Namen genannt ist, sich dann demütigt und (zu mir) betet und mein Angesicht sucht und sich von seinem bösen Tun bekehrt: so will ich sie vom Himmel her erhören und ihnen ihre Sünden vergeben und ihrem Lande Rettung schaffen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:und mein Volk, über dem mein Name ausgerufen ist-a-, demütigt sich-b-, und sie beten und suchen mein Angesicht-c- und kehren um von ihren bösen Wegen, dann werde --ich- vom Himmel her hören und ihre Sünden vergeben und ihr Land heilen-d-. -a) 4. Mose 6, 27; Jeremia 14, 9. b) 2. Chronik 6, 37.38. c) 2. Chronik 20, 3.4; Psalm 27, 8; Jesaja 45, 19; Jeremia 50, 4. d) 2. Chronik 6, 27; Hesekiel 33, 12.
Schlachter 1952:und sich mein Volk, das nach meinem Namen genannt ist, demütigt, und sie beten und suchen mein Angesicht und wenden sich ab von ihren bösen Wegen, so will ich im Himmel hören und ihre Sünden vergeben und ihr Land heilen.
Schlachter 2000 (05.2003):und mein Volk, über dem mein Name ausgerufen worden ist, demütigt sich, und sie beten und suchen mein Angesicht und kehren um von ihren bösen Wegen, so will ich es vom Himmel her hören und ihre Sünden vergeben und ihr Land heilen.
Zürcher 1931:und es demütigt sich dann mein Volk, das nach meinem Namen genannt ist, und sie beten und suchen mein Angesicht und bekehren sich von ihrem bösen Wandel, so will ich vom Himmel her es hören und ihre Sünde vergeben und ihr Land wieder heilen.
Luther 1912:und mein Volk sich demütigt, das nach meinem Namen genannt ist, daß sie beten und mein Angesicht suchen und sich von ihren bösen Wegen bekehren werden: so will ich vom Himmel hören und ihre Sünde vergeben und ihr Land heilen.
Buber-Rosenzweig 1929:und mein Volk, sie, über denen mein Name ausgerufen ist, beugen sich nieder, beten, suchen mein Antlitz, kehren um von ihren bösen Wegen, selber höre vom Himmel her ich, so verzeihe ich ihre Versündigung, so heile ich ihr Land.
Tur-Sinai 1954:wenn sich dann mein Volk, über dem mein Name genannt ist, beugt, und sie beten und suchen mein Antlitz und kehren um von ihren bösen Wegen, so will ich hören vom Himmel her, ihre Sünde verzeihen und ihr Land heilen.
Luther 1545 (Original):das sie mein volck demütigen, das nach meinem Namen genennet ist, Vnd sie betten vnd mein Angesicht suchen, vnd sich von jren bösen wegen bekeren werden, So wil ich vom Himel hören, vnd jre sünde vergeben, vnd jr Land heilen.
Luther 1545 (hochdeutsch):So sollen nun meine Augen offen sein und meine Ohren aufmerken auf das Gebet an dieser Stätte.
NeÜ 2021:und wenn dann mein Volk, über dem mein Name ausgerufen ist, sich demütigt und zu mir betet, wenn es meine Gegenwart sucht und von seinen bösen Wegen umkehrt, dann werde ich es vom Himmel her hören, ihre Sünden vergeben und ihr Land heilen.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):und mein Volk, auf das mein Name gerufen worden ist(a), beugt sich, und sie beten und suchen mein Angesicht und kehren von ihren bösen Wegen um, so werde ich von den Himmeln her hören und ihre Sünde vergeben und ihre Erde heilen.
-Fussnote(n): (a) o.: über dem mein Name genannt worden ist; i. S. v.: mein Volk, das nach meinem Namen benannt worden ist ‹und mir gehört›.
-Parallelstelle(n): Name Jeremia 14, 9; Daniel 9, 19; beugt 2. Chronik 6, 37.38; suchen 2. Chronik 20, 3.4; Jeremia 50, 4; kehren Jesaja 1, 16; Jesaja 55, 7; Jesaja 59, 20; hören 2. Chronik 6, 27.30
English Standard Version 2001:if my people who are called by my name humble themselves, and pray and seek my face and turn from their wicked ways, then I will hear from heaven and will forgive their sin and heal their land.
King James Version 1611:If my people, which are called by my name, shall humble themselves, and pray, and seek my face, and turn from their wicked ways; then will I hear from heaven, and will forgive their sin, and will heal their land.
Westminster Leningrad Codex:וְיִכָּנְעוּ עַמִּי אֲשֶׁר נִֽקְרָא שְׁמִי עֲלֵיהֶם וְיִֽתְפַּֽלְלוּ וִֽיבַקְשׁוּ פָנַי וְיָשֻׁבוּ מִדַּרְכֵיהֶם הָרָעִים וַאֲנִי אֶשְׁמַע מִן הַשָּׁמַיִם וְאֶסְלַח לְחַטָּאתָם וְאֶרְפָּא אֶת אַרְצָֽם



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:7, 13: Der Inhalt dieses Abschnitts kommt fast vollständig ausschließlich in 2. Chronik vor (vgl. 1. Könige 9, 3) und beschreibt die Bedingungen für die nationale Vergebung der Sünden Israels: 1.) Demut, 2.) Gebet, 3.) Sehnsucht nach Gott und 4.) Buße.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 2. Chronik 7, 14
Sermon-Online