Psalm 27, 8

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 27, Vers: 8

Psalm 27, 7
Psalm 27, 9

Luther 1984:Mein Herz hält dir vor dein Wort: «Ihr sollt mein Antlitz suchen.» / Darum -a-suche ich auch, HERR, dein Antlitz. / -a) 5. Mose 4, 29.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Mein Herz hält dein Gebot dir vor: / «Ihr sollt mein Angesicht suchen!» / darum suche ich, o HErr, dein Angesicht. /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Mein Herz erinnert dich: «Suchet mein Angesicht!» - / Dein Angesicht, HERR, suche ich-a-. / -a) Psalm 24, 6; 105, 4.
Schlachter 1952:Von dir sagt mein Herz (, daß du sprichst): / «Suchet mein Angesicht!» / Dein Angesicht, o HERR, will ich suchen. /
Zürcher 1931:Mir sagt das Herz, dass du gebeutst: Suchet mein Antlitz! / Dein Antlitz, o Herr, will ich suchen. / -Psalm 24, 6; 105, 4.
Luther 1912:Mein Herz hält dir vor a) dein Wort: »Ihr sollt mein Antlitz suchen.« Darum suche ich auch, Herr, dein Antlitz. - a) 5. Mose 4, 29.
Buber-Rosenzweig 1929:Dir spricht mein Herz nach: »Suchet mein Antlitz!« - dein Antlitz suche ich, DU!
Tur-Sinai 1954:Für dich sagt mir mein Herz: / ,Mein Antlitz suchet!' / Dein Antlitz, Ewger, will ich suchen! /
Luther 1545 (Original):Mein hertz helt dir fur dein Wort, Jr solt mein Andlitz süchen, Darumb suche ich auch HERR dein Andlitz.
Luther 1545 (hochdeutsch):Mein Herz hält dir vor dein Wort: Ihr sollt mein Antlitz suchen. Darum suche ich auch, HERR, dein Antlitz.
NeÜ 2021:Mein Herz spricht dir nach: Sucht meine Nähe! / Ich suche deine Nähe, Jahwe.
Jantzen/Jettel 2016:Mein Herz spricht dir [nach] 1): „Sucht mein Angesicht!“ Dein Angesicht, HERR, suche ich. a)
1) im Sinne von: Mein Herz hält dir vor, was du sagtest
a) Psalm 63, 2; 105, 4; 119, 10; 5. Mose 4, 29; Jesaja 55, 6
English Standard Version 2001:You have said, Seek my face. My heart says to you, Your face, LORD, do I seek.
King James Version 1611:[When thou saidst], Seek ye my face; my heart said unto thee, Thy face, LORD, will I seek.
John MacArthur Studienbibel:27, 1: Dieser Psalm ist charakterisiert von starken Gegensätzen wie z.B. Wehklage und Lobpreis; Verfolgung und Freude sowie Angriff und Anbetung. In Psalm 27 führt der Psalmist in der Gegenwart seines Herrn 3 Gespräche, die ihm helfen, das Auf und Nieder des realen Lebens auszugleichen. I. Er spricht mit sich selbst über Vorrechte (27, 1-6) II. Er spricht mit dem Herrn über Probleme (27, 7-12) III. Er spricht mit sich selbst über Ausharren (27, 13.14) 27, 1 Licht. Dieses wichtige biblische Wortbild mit ausschließlich positiver Bedeutung schildert das Licht der Erlösung im Gegensatz zur Finsternis der Verdammnis (vgl. Psalm 18, 28; 36, 9; 43, 3; Jesaja 60, 1.19.20; Micha 7, 8; Johannes 8, 12; 12, 46; 1. Johannes 1, 5).




Predigten über Psalm 27, 8
Sermon-Online