Jesaja 55, 7

Das Buch des Propheten Jesaja

Kapitel: 55, Vers: 7

Jesaja 55, 6
Jesaja 55, 8

Luther 1984:Der Gottlose -a-lasse von seinem Wege und der Übeltäter von seinen Gedanken und bekehre sich zum HERRN, so wird er sich seiner erbarmen, und zu unserm Gott, denn -b-bei ihm ist viel Vergebung. -a) Hesekiel 18, 27; 33, 11. b) Psalm 130, 4.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Der Gottlose verlasse seinen Weg und der auf Frevel Bedachte seine Gedanken und kehre zum HErrn zurück, daß er sich seiner erbarme, und zu unserm Gott, denn er übt reichlich Vergebung.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Der Gottlose verlasse seinen Weg und der Mann der Bosheit seine Gedanken-a-! Und er kehre um zu dem HERRN-b-, so wird er sich über ihn erbarmen, und zu unserem Gott, denn er ist reich an Vergebung-c-! -a) Jesaja 1, 16; Klagelieder 3, 40. b) 2. Chronik 30, 6. c) Hesekiel 18, 32; Lukas 15, 20-24.
Schlachter 1952:Der Gottlose verlasse seinen Weg und der Übeltäter seine Gedanken und kehre um zum HERRN, so wird er sich seiner erbarmen, und zu unserm Gott; denn er vergibt viel.
Zürcher 1931:Der Gottlose lasse seinen Weg und der Frevler seine Gedanken und kehre um zum Herrn, so wird er sich seiner erbarmen, zu unsrem Gott, denn er ist reich an Vergebung. -Psalm 130, 7; Hesekiel 18, 27; 33, 19.
Luther 1912:Der a) Gottlose lasse von seinem Wege und der Übeltäter seine Gedanken und bekehre sich zum Herrn, so wird er sich sein erbarmen, und zu unserm Gott, denn b) bei ihm ist viel Vergebung. - a) Hesekiel 33, 11. b) Psalm 130, 4.
Buber-Rosenzweig 1929:Der Frevler verlasse seinen Weg, der Mann des Args seine Planungen, er kehre um zu IHM, und er wird sich sein erbarmen, zu unserem Gott, denn groß ist er im Verzeihn.
Tur-Sinai 1954:Der Frevler lasse seinen Weg / der Mann des Unheils seine Pläne / er kehre um zum Ewgen / daß er sich sein erbarme / zu unserm Gott / weil reich er im Verzeihn. /
Luther 1545 (Original):Der Gottlose lasse von seinem wege, vnd der Vbeltheter seine gedancken, vnd bekere sich zum HERRN, So wird er sich sein erbarmen, vnd zu vnserm Gotte, Denn bey jm ist viel vergebung.
Luther 1545 (hochdeutsch):Der Gottlose lasse von seinem Wege und der Übeltäter seine Gedanken und bekehre sich zum HERRN, so wird er sich sein erbarmen, und zu unserm Gott, denn bei ihm ist viel Vergebung.
NeÜ 2016:Der Gottlose verlasse seinen Weg, / der Schurke seine schlimmen Gedanken! / Er kehre um zu Jahwe, damit er sich seiner erbarmt, / zu unserem Gott, denn er ist im Verzeihen groß!
Jantzen/Jettel 2016:Der Ehrfurchtslose* a)verlasse seinen Weg und der Mann des Frevels seine Gedanken. Und er b)kehre um zu JAHWEH, so wird er sich seiner c)erbarmen, und zu unserem Gott, denn er ist reich an d)Vergebung;
a) verlasse Sprüche 28, 13; Jeremia 4, 14;
b) kehre Jeremia 3, 12 .22; Apostelgeschichte 3, 19; 26, 20;
c) erbarmen Jesaja 54, 8; 2. Mose 34, 6-7;
d) Vergebung Psalm 130, 4; Daniel 9, 9
English Standard Version 2001:let the wicked forsake his way, and the unrighteous man his thoughts; let him return to the LORD, that he may have compassion on him, and to our God, for he will abundantly pardon.
King James Version 1611:Let the wicked forsake his way, and the unrighteous man his thoughts: and let him return unto the LORD, and he will have mercy upon him; and to our God, for he will abundantly pardon.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:55, 6: Dies ist eine der klarsten Einladungen im AT zur sofortigen Errettung und zum späteren Segen im Reich. Es ist ein vorzügliches Beispiel dafür, wie zur Zeit des AT Menschen gerettet wurden. Die Gnade und Barmherzigkeit des Heils konnte die Seele erlangen, die 1.) den Herrn suchte (5. Mose 4, 29; 2. Chronik 15, 4) und 2.) ihn anruft, solange er noch erreichbar ist (65, 1; Psalm 32, 6; Sprüche 8, 17; Matthäus 25, 1-13; Johannes 7, 34; 8, 21; 2. Korinther 6, 2; Hebräer 2, 3; 3, 13.15). Ein solches wahres glaubendes Suchen geht einher mit Buße, die beschrieben wird als das »Verlassen der Wege und Gedanken« und das Abwenden vom sündigen Leben hin zum Herrn. Wenn ein Sünder zu Gott kommt, muss er an ihn glauben, seine Sünde anerkennen und Vergebung wünschen sowie Befreiung von dieser Sünde. Gleichzeitig muss er anerkennen, dass er unfähig ist, gerecht zu sein oder Gott zufrieden zu stellen und sich selbst auf die Gnade Gottes werfen. Dann empfängt er vollständige Vergebung. Seine Sünde wurde bedeckt, weil der Messias sein Stellvertreter ist (Kap. 53). Dieses atl. Muster der Errettung wird in Lukas 18, 9-14 veranschaulicht. 55, 6 zu folgen, gehört, dass Gottes Reich des Heils und der Gerechtigkeit nahe ist (51, 5).




Predigten über Jesaja 55, 7
Sermon-Online