Psalm 5, 13

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 5, Vers: 13

Psalm 5, 12
Psalm 6, 1

Luther 1984:Denn du, HERR, segnest die Gerechten, / du deckest sie mit Gnade wie mit einem Schilde.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn du, HErr, segnest den Gerechten, / schirmst ihn mit (deiner) Gnade wie mit einem Schilde-1-. -1) gemeint ist der den ganzen Leib deckende Großschild.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn du segnest den Gerechten, HERR, / wie mit einem Schild-a- umringst du ihn mit Huld. -a) Psalm 3, 4.
Schlachter 1952:Denn du, HERR, segnest den Gerechten; / du umgibst ihn mit Gnade wie mit einem Schilde.
Zürcher 1931:Denn du, Herr, segnest den Gerechten; / wie mit einem Schilde deckst du ihn mit deiner Gnade.
Luther 1912:Denn du, Herr, segnest die Gerechten; du a) krönest sie mit Gnade wie mit einem Schilde. - a) Psalm 103, 4.
Buber-Rosenzweig 1929:Denn du bists, der segnet den Bewährten, DU, wie mit einem Schilddach krönst du ihn mit Gnade.
Tur-Sinai 1954:Denn du, du segnest den Gerechten, Ewiger / umdeckst mit Liebe ihn gleich einem Schild.»
Luther 1545 (Original):Denn du HERR segenest die Gerechten, Du krönest sie mit gnaden, wie mit einem Schilde.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn du, HERR, segnest die Gerechten; du krönest sie mit Gnade wie mit einem Schilde.
NeÜ 2021:(13) Ja, du segnest den Gerechten, Jahwe. / Wie ein Schild umgibt ihn deine Gunst.
Jantzen/Jettel 2016:denn du, HERR, segnest den Gerechten; wie mit einem großen Schilde 1) umgibst du ihn 2) mit Gunst. a) 3)
1) Gemeint ist der große, den ganzen Mann schützende Schild
2) o.: krönst du ihn; vgl. 103, 4
a) Psalm 115, 13; Sprüche 3, 33; Psalm 3, 4*; 32, 10; 84, 12
3) Zahlen zu Psalm 5106 Wörter; 32 Zeilen;2 Zentrumswörter (von den 52 + 2 + 52 Wörtern): „ich werfe mich nieder zu“ (V. 8c);4 Mittelzeilen (von den 14 + 4 + 14 Zeilen): V. 8;Mittelstrophe (von den 2 + 1 + 2 Strophen): V. 8;5 Strophen (5 + 9 + 4 + 9 + 5 Zeilen): V. 2.3 | V. 4-7 | V. 8 (Mittelstrophe) | V. 9-11 | V. 12.13.
English Standard Version 2001:For you bless the righteous, O LORD; you cover him with favor as with a shield.
King James Version 1611:For thou, LORD, wilt bless the righteous; with favour wilt thou compass him as [with] a shield.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:5, 1: Psalm 5 ist eigentlich eine Klage mit Elementen einer Unschuldserklärung und zuversichtlichem Gebet um Schutz. David stand in der Gegenwart des Herrn, als er seine Feinde vor seinem Gott aufzählte. Seine Gebete haben zwei Hauptanliegen: »Hilf mir und strafe sie!« Daher gliedern sich Davids Gebete um Gottes Eingreifen und seine Verwünschungen in zwei Kontrastzyklen, in welchen die Feinde Gottes von den Kindern Gottes unterschieden werden. I. Zyklus 1: Theologischer Kontrast zwischen Vergeltung und Versöhnung (5, 1-8) A. David betet um Gottes Eingreifen (5, 2-4) B. David erklärt sein Gebet um Gottes Eingreifen (5, 5-9) II. Zyklus 2: Praktischer Kontrast zwischen dem Widerspenstigen und dem Anbeter (5, 10-13) A. Davids betet sein Verwünschungsgebet (5, 11a-c) B. David erklärt sein Verwünschungsgebet (5, 10.11d-13) 5, 1 Während sich die Anweisungen für den Vorsänger in Psalm 4 auf eine Begleitung durch Saiteninstrumente beziehen, soll Psalm 5 beim gemeinschaftlichen Gottesdienst von einer Flöte begleitet werden (vgl. 1. Samuel 10, 5; 1. Könige 1, 40; Jesaja 30, 29).




Predigten über Psalm 5, 13
Sermon-Online