Psalm 55, 23

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 55, Vers: 23

Psalm 55, 22
Psalm 55, 24

Luther 1984:Wirf dein Anliegen auf den HERRN; -a-der wird dich versorgen / und wird den Gerechten in Ewigkeit nicht wanken lassen. / -a) 1. Petrus 5, 7.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wirf auf den HErrn deine Bürde: / er wird dich aufrecht erhalten; / er läßt den Gerechten nicht ewig wanken. /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Wirf auf den HERRN deine Last-1-, / und er wird dich erhalten-a-; / er wird nimmermehr zulassen, daß der Gerechte wankt-b-. / -1) MasT. bietet hier ein bisher unerklärtes Wort, LXX: «Sorge». a) 1. Petrus 5, 7. b) Psalm 66, 9; 112, 6; 121, 3.
Schlachter 1952:Wirf dein Anliegen auf den HERRN, der wird dich versorgen / und wird den Gerechten nicht ewiglich in Unruhe lassen! /
Zürcher 1931:Wirf dein Anliegen auf den Herrn, / er wird dich versorgen; / er lässt den Gerechten nimmer wanken. /
Luther 1912:Wirf dein Anliegen auf den Herrn; der wird dich versorgen und wird den Gerechten nicht ewiglich in Unruhe lassen. - 1. Petrus 5, 7.
Buber-Rosenzweig 1929:Wirf auf IHN dein Geschick, er selber wird dich versorgen, er gibt auf Weltzeit nicht zu, daß ein Bewährter wanke.
Tur-Sinai 1954:Wirf auf den Ewigen dein Los / und er wird dich versorgen; / er läßt den Rechtlichen nie wanken. /
Luther 1545 (Original):Wirff dein Anligen auff den HERRN, der wird dich versorgen, Vnd wird den Gerechten nicht ewiglich in Vnruge lassen.
Luther 1545 (hochdeutsch):Wirf dein Anliegen auf den HERRN! Der wird dich versorgen und wird den Gerechten nicht ewiglich in Unruhe lassen.
NeÜ 2021:(23) Wirf auf Jahwe deine Last / und er wird dich erhalten. / Niemals lässt er zu, dass der Gerechte fällt.
Jantzen/Jettel 2016:Wirf auf den HERRN deine Last 1), und ER wird dich erhalten, auf ewig nicht zulassen, dass der Gerechte wanke. a)
1) eigtl.: das dir Auferlegte; griech. Üsg.: deine Sorge; vgl. 1. Petrus 5, 7
a) Psalm 27, 14; 37, 5*; Jesaja 50, 10; 1. Petrus 5, 7; Psalm 15, 5; 16, 8; 18, 37; 66, 9; 112, 6; 121, 3
English Standard Version 2001:Cast your burden on the LORD, and he will sustain you; he will never permit the righteous to be moved.
King James Version 1611:Cast thy burden upon the LORD, and he shall sustain thee: he shall never suffer the righteous to be moved.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:55, 1: In dieser persönlichen Wehklage schüttet David dem Herrn sein Herz aus, weil ein ehemals enger Freund ihn verraten hat (V. 13-15). Es ist sehr gut möglich, dass der Verrat durch Absalom bzw. Ahitophel der Anlass zu diesem Psalm war (vgl. 2. Samuel 5-18). Der größte Teil des Psalms wechselt zwischen Gebeten für den Untergang seines Feindes (V. 10.16.20.24) und Lobpreis für Gottes Segen (V. 16.18.22). Vers 22 bildet den Höhepunkt dieses Psalms für Christen, die selber erlebt haben, dass ihnen ein Vertrauter »in den Rücken gefallen« ist. Trotz der Verzweiflung drückt David völlige Zuversicht in Gott aus. I. Das Gebet des Leidens (55, 2-9) II. Das Gebet um Gerechtigkeit (55, 10-16) III. Das Gebet der Gewissheit (55, 17-24)




Predigten über Psalm 55, 23
Sermon-Online