Psalm 78, 7

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 78, Vers: 7

Psalm 78, 6
Psalm 78, 8

Luther 1984:daß sie setzten auf Gott ihre Hoffnung und nicht vergäßen die Taten Gottes, / sondern seine Gebote hielten /
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):daß sie auf Gott ihr Vertrauen setzten / und die Taten Gottes nicht vergäßen / und seine Gebote befolgten, /
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Damit sie auf Gott ihr Vertrauen setzten / und die Taten Gottes nicht vergäßen / und seine Gebote befolgten-a-. / -a) Psalm 105, 45; 5. Mose 6, 21-25.
Schlachter 1952:daß diese auf Gott ihr Vertrauen setzten / und nicht vergäßen die Taten Gottes / und seine Gebote befolgten /
Zürcher 1931:und auf Gott ihr Vertrauen setzten, / dass sie der Taten Gottes nicht vergässen / und seine Gebote hielten, /
Luther 1912:daß sie setzten auf Gott ihre Hoffnung und nicht vergäßen der Taten Gottes und seine Gebote hielten
Buber-Rosenzweig 1929:daß auf Gott sie ihre Zuversicht setzen und nicht vergessen des Handelns der Gottheit und ihre Gebote wahren
Tur-Sinai 1954:und ihr Vertraun auf Gott sie setzen / und nicht vergessen Gottes Taten / und die Gebote sein bewahren /
Luther 1545 (Original):Das sie setzten auff Gott jre hoffnung, Vnd nicht vergessen der thatten Gottes, vnd seine Gebot hielten.
Luther 1545 (hochdeutsch):daß sie setzten auf Gott ihre Hoffnung und nicht vergäßen der Taten Gottes und seine Gebote hielten,
NeÜ 2021:Damit sie auf Gott ihr Vertrauen setzen, / die Taten Gottes nicht vergessen / und seine Gebote befolgen.
Jantzen/Jettel 2016:dass sie ihr Vertrauen setzten auf Gott und nicht vergäßen die Taten des Mächtigen und seine Gebote befolgten a)
a) Psalm 78, 11; 103, 2; 105, 45; 5. Mose 4, 2 .9; 5, 29; 6, 20 .21 .22 .23 .24 .25; 8, 11; Johannes 14, 21*
English Standard Version 2001:so that they should set their hope in God and not forget the works of God, but keep his commandments;
King James Version 1611:That they might set their hope in God, and not forget the works of God, but keep his commandments:



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:61, 1: Diesen Psalm hat David möglicherweise geschrieben, als sein Sohn Absalom ihn zeitweilig vom Thron Israels vertrieben hatte (2. Samuel 15-18). Der Psalm enthält viele Metaphern und Hinweise auf Gottes Bündnisse mit Israel. David reagiert wieder einmal in geistlicher Weise auf überwältigende und unterdrückende Entwicklungen in seinem Leben. I. Der Hilferuf (61, 2.3) II. Die Zuversicht in Gott (61, 4-8) III. Die Verpflichtung zur Treue (61, 9)




Predigten über Psalm 78, 7
Sermon-Online