Psalm 126, 6

Das Buch der Psalmen

Kapitel: 126, Vers: 6

Psalm 126, 5
Psalm 127, 1

Luther 1984:Sie gehen hin und weinen / und streuen ihren Samen / und -a-kommen mit Freuden / und bringen ihre Garben. -a) Jesaja 35, 10.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Wohl schreitet man weinend dahin, / wenn man trägt den Samen zur Aussaat; / doch jubelnd kehrt man heim, / mit Garben beladen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Er geht weinend hin / und trägt den Samen zum Säen-1-. / Er kommt heim mit Jubel / und trägt seine Garben-a-. -1) w: tragend den Beutel (die Tasche mit Saatgut) zum Säen. a) Psalm 30, 6.
Schlachter 1952:Wer weinend dahingeht und den auszustreuenden Samen trägt, / wird mit Freuden kommen und seine Garben bringen.
Zürcher 1931:Man schreitet dahin unter Tränen / und streut den Samen, / mit Jubel kehrt man heim, / trägt hoch seine Garben.
Luther 1912:Sie gehen hin und weinen und tragen edlen Samen und kommen mit Freuden und bringen ihre Garben. - Jesaja 35, 10.
Buber-Rosenzweig 1929:Er geht und weint im Gehn, der austrägt den Samenwurf, im Jubel kommt einst, kommt, der einträgt seine Garben.
Tur-Sinai 1954:Da geht er hin und weint / der hält im Griff die Saat / da kommt er heim mit Jubel / der trägt seine Garben!»
Luther 1545 (Original):Sie gehen hin vnd weinen, vnd tragen edlen Samen, Vnd komen mit Freuden, vnd bringen jre Garben.
Luther 1545 (hochdeutsch):Sie gehen hin und weinen und tragen edlen Samen und kommen mit Freuden und bringen ihre Garben.
NeÜ 2016:Weinend trägt er den Saatbeutel hin, / doch mit Jubel bringt er die Garben heim.
Jantzen/Jettel 2016:Weinend geht hin, der den Samen zur Aussaat trägt 1). Mit Jubel kommt ‹zurück›, der seine Garben trägt. 2) a) 3)
1) o.: der, der den Samenbeutel [d. i.: die mit Saatgut gefüllte Ledertasche] trägt
2) eigtl.: Es geht hin und weint im Gehen der, der den Samenbeutel trägt. Es kommt herein, kommend mit Jubel, der, der seine Garben trägt
a) Psalm 30, 6; Esra 6, 22; Jesaja 61, 3
3) Zahlen zu Psalm 126Psalm 126 greift den Begriff „Zijon“ von Psalm 125, 1 auf. Das allgemeine Thema des göttlichen Schutzes in Zeiten der Bedrängnis wird weitergeführt. 48 Wörter; 16 Zeilen;48 ist der Zahlenwert von Zijon (V. 1; 18 + 10 + 6 + 14 = 48). 6 Zentrumswörter (von den 21 + 6 + 21 Wörtern): V. 3;2 Teile: V. 1-3 (8 Zeilen) || V. 4-6 (8 Zeilen);4 Strophen zu je 4 Zeilen: V. 1.2ab | V. 2cd.3 | V. 4.5 | V. 6. Das Zentrum (V. 3, 6 Wörter) ist umgeben von insges. 42 [= 6x7] Wörter;6 Wörter an Gott gerichtet; 42 (= 6x7) Wörter nicht an Gott gerichtet. Die Zahl 7: V. 1: 7 Wörter; V. 2: 14 (= 2x7) Wörter (7 Wörter vor ATNACH, 7 danach); V. 2cd.3: 14 (= 2x7) Wörter; V. 1-3: 7 Wörter nach ATNACH; V. 4-6: 21 (= 3x7) Wörter.
English Standard Version 2001:He who goes out weeping, bearing the seed for sowing, shall come home with shouts of joy, bringing his sheaves with him.
King James Version 1611:He that goeth forth and weepeth, bearing precious seed, shall doubtless come again with rejoicing, bringing his sheaves [with him].