Hesekiel 34, 25

Das Buch des Propheten Hesekiel (Ezechiel)

Kapitel: 34, Vers: 25

Hesekiel 34, 24
Hesekiel 34, 26

Luther 1984:Und ich will einen -a-Bund des Friedens mit ihnen schließen und -b-alle bösen Tiere aus dem Lande ausrotten, daß sie -c-sicher in der Steppe wohnen und in den Wäldern schlafen können. -a) Hesekiel 37, 26. b) 3. Mose 26, 6. c) Hosea 2, 20.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Und ich will einen Friedensbund mit ihnen schließen und die bösen-1- Tiere aus dem Lande verschwinden lassen, so daß sie sogar in der Steppe sicher wohnen und in den Wäldern schlafen können. -1) = reißenden, schädlichen.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und ich werde einen Bund des Friedens mit ihnen-1- schließen-a- und werde die bösen Tiere aus dem Land austilgen-b-; und in der Wüste werden sie sicher wohnen und in den Wäldern schlafen (können)-b-. -1) o: für sie. a) Hesekiel 37, 26; Jesaja 54, 10; 55, 3; 61, 8. b) Hesekiel 38, 8; 39, 26; 3. Mose 26, 6; Hiob 5, 23; Sprüche 3, 24; Jesaja 35, 9; Jeremia 23, 4; Hosea 2, 20.
Schlachter 1952:Ich will einen Friedensbund mit ihnen schließen und alle bösen Tiere aus dem Lande treiben, daß sie in der Wüste sicher wohnen und in den Wäldern schlafen können.
Zürcher 1931:Ich werde einen Friedensbund mit ihnen schliessen und alle wilden Tiere aus dem Lande vertreiben, dass sie in der Steppe sicher weilen und in den Wäldern schlafen können. -Hesekiel 37, 26; 3. Mose 26, 6; Hosea 2, 18.
Luther 1912:Und ich will einen Bund a) des Friedens mit ihnen machen und alle bösen Tiere aus dem Lande ausrotten, daß sie in der Wüste sicher wohnen und in den Wäldern schlafen sollen. - a) Hesek. 37, 26.
Buber-Rosenzweig 1929:Einen Bund des Friedens schließe ich ihnen, Böswild verabschiede ich aus dem Land, in der Wüste können sie in Sicherheit sitzen, in den Wäldern können sie schlafen.
Tur-Sinai 1954:Und ich stifte ihnen einen Bund des Friedens und rotte böses Getier aus dem Land, daß sie sicher wohnen in der Wüste und schlafen in den Wäldern.
Luther 1545 (Original):Vnd ich der HERR wil jr Gott sein, Aber mein knecht Dauid, sol der Fürst vnter jnen sein, Das sage ich der HERR.
Luther 1545 (hochdeutsch):Und ich will einen Bund des Friedens mit ihnen machen und alle bösen Tiere aus dem Lande ausrotten, daß sie sicher wohnen sollen in der Wüste und in den Wäldern schlafen.
NeÜ 2021:Ich werde einen Bund des Friedens mit ihnen schließen und das Land von wilden Tieren befreien. Selbst in der Wüste können sie dann sicher wohnen und in den Wäldern schlafen.
Jantzen/Jettel 2016:Und ich werde einen Bund des Friedens mit ihnen schließen und werde die bösen Tiere aus dem Lande vertilgen. Und sie werden in der Wüste sicher wohnen und in den Wäldern schlafen. a)
a) Friedens . Hesekiel 37, 26; Jesaja 55, 3; Tiere 3. Mose 26, 6; Hosea 2, 20; sicher Jesaja 11, 9; Jeremia 23, 6
English Standard Version 2001:I will make with them a covenant of peace and banish wild beasts from the land, so that they may dwell securely in the wilderness and sleep in the woods.
King James Version 1611:And I will make with them a covenant of peace, and will cause the evil beasts to cease out of the land: and they shall dwell safely in the wilderness, and sleep in the woods.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:34, 25: und s. Anm. dort. 34, 25 Friedensbund. Damit ist der Neue Bund aus Jeremia 31, 31-34 gemeint (vgl. 37, 26), der im Tausendjährigen Reich unumschränkt gelten wird. bösen Tiere. Das bezieht sich auf buchstäbliche Tiere, die im Reich zahm sein werden, s. Jesaja 11, 6-9; 35, 9 und Hosea 2, 20.




Predigten über Hesekiel 34, 25
Sermon-Online