Markus 5, 34

Das Evangelium nach Markus (Markusevangelium)

Kapitel: 5, Vers: 34

Markus 5, 33
Markus 5, 35

Luther 1984:Er aber sprach zu ihr: Meine Tochter, dein Glaube hat dich gesund gemacht; geh hin in Frieden und sei gesund von deiner Plage!
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Er aber sagte zu ihr: «Meine Tochter, dein Glaube hat dich gerettet: gehe hin in Frieden und sei-1- von deinem Leiden geheilt!» -1) = bleibe.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Er aber sprach zu ihr: Tochter, dein Glaube hat dich geheilt-1a-; geh hin in Frieden-b- und sei gesund von deiner Plage. -1) w: gerettet. a) Markus 10, 52. b) 1. Samuel 1, 17; 20, 42; 2. Könige 5, 19.
Schlachter 1952:Er aber sprach zu ihr: Tochter, dein Glaube hat dir geholfen! Gehe hin im Frieden und sei von deiner Plage gesund!
Zürcher 1931:Er aber sprach zu ihr: Meine Tochter, dein Glaube hat dich gerettet. Geh hin in Frieden und sei von deiner Qual gesund! -Markus 10, 52; Lukas 7, 50.
Luther 1912:Er sprach aber zu ihr: Meine Tochter, dein Glaube hat dich gesund gemacht; gehe hin mit Frieden und sei gesund von deiner Plage!
Luther 1545 (Original):Er sprach aber zu jr, Mein tochter, Dein Glaube hat dich gesund gemacht, Gehe hin mit frieden, vnd sey gesund von deiner Plage.
Luther 1545 (hochdeutsch):Er sprach aber zu ihr: Meine Tochter, dein Glaube hat dich gesund gemacht. Gehe hin mit Frieden und sei gesund von deiner Plage!
Neue Genfer Übersetzung 2011:»Meine Tochter«, sagte Jesus zu ihr, »dein Glaube hat dich gerettet. Geh in Frieden! Du bist von deinem Leiden geheilt.«
Albrecht 1912/1988:Er aber sprach zu ihr: «Meine Tochter, dein Glaube hat dich gesund gemacht. Geh hin in Frieden und sei genesen von deiner Plage!»
Luther 1912 (Hexapla 1989):Er sprach aber zu ihr: Meine Tochter, dein Glaube hat dich gesund gemacht; gehe hin mit Frieden und sei gesund von deiner Plage!
Meister:Er aber sprach zu ihr: «Tochter, dein Glaube-a- hat dich errettet! Gehe hin in Frieden und sei gesund von deiner Plage!» -a) Matthäus 9, 22; Markus 10, 52; Apostelgeschichte 14, 9.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Er aber sagte zu ihr: «Meine Tochter, dein Glaube hat dich gerettet: gehe hin in Frieden und sei-1- von deinem Leiden geheilt!» -1) = bleibe.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Er aber sprach zu ihr: Tochter, dein Glaube hat dich geheilt; gehe hin in Frieden und sei gesund von deiner Plage.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Er aber sprach zu ihr: Tochter, dein Glaube hat dich geheilt-1a-; geh hin in Frieden-b- und sei gesund von deiner Plage! -1) w: gerettet. a) Markus 10, 52. b) 1. Samuel 1, 17; 20, 42; 2. Könige 5, 19.
Schlachter 1998:Er aber sprach zu ihr: Tochter, dein Glaube hat dir geholfen-1-! Geh hin im Frieden und sei von deiner Plage gesund! -1) o: dich geheilt, dich gerettet.++
Interlinear 1979:Er aber sagte zu ihr: Tochter, dein Glaube hat gerettet dich; gehe hin in Frieden und sei gesund von deinem Leiden!
NeÜ 2016:Meine Tochter, sagte Jesus da zu ihr, dein Glaube hat dich gerettet. Geh in Frieden! Du bist gesund!
Jantzen/Jettel 2016:Aber er sagte zu ihr: „Tochter, dein Glaube hat dich heil gemacht 1). Gehe hin in [den] Frieden, und sei gesund von deiner Plage 2).“ a)
a) Markus 10, 52; Lukas 8, 48*; Johannes 14, 27
1) o.: hat dich gerettet; näml. von der Krankheit
2) eigtl.: deiner Geißel
English Standard Version 2001:And he said to her, Daughter, your faith has made you well; go in peace, and be healed of your disease.
King James Version 1611:And he said unto her, Daughter, thy faith hath made thee whole; go in peace, and be whole of thy plague.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.