Lukas 20, 46

Das Evangelium nach Lukas (Lukasevangelium)

Kapitel: 20, Vers: 46

Lukas 20, 45
Lukas 20, 47

Luther 1984:Hütet euch vor den Schriftgelehrten, die es lieben, in langen Gewändern einherzugehen, und lassen sich gern grüßen auf dem Markt und -a-sitzen gern obenan in den Synagogen und bei Tisch; -a) Lukas 11, 43.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):«Hütet euch vor den Schriftgelehrten, die es lieben, in langen Gewändern einherzugehen, und sich auf den öffentlichen Plätzen gern begrüßen lassen; die auf die vordersten Sitze in den Synagogen und auf die obersten Plätze bei den Gastmählern Anspruch machen;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Hütet euch vor den Schriftgelehrten, die in langen Gewändern einhergehen wollen und die Begrüßungen auf den Märkten lieben und die ersten Sitze in den Synagogen und die ersten Plätze bei den Gastmählern-a-; -a) Lukas 11, 43.
Schlachter 1952:Hütet euch vor den Schriftgelehrten, die im Talar-1- einhergehen wollen und sich gerne grüßen lassen auf den Märkten und den Vorsitz in den Synagogen und die ersten Plätze bei den Mahlzeiten lieben; -1) in langen Kleidern.++
Schlachter 1998:Hütet euch vor den Schriftgelehrten, die gern im Talar-1- einhergehen und die Begrüßungen auf den Märkten und die ersten Sitze in den Synagogen und die obersten Plätze bei den Mahlzeiten lieben; -1) d.h. in langen, prächtigen Gewändern.++
Schlachter 2000 (05.2003):Hütet euch vor den Schriftgelehrten, die gern im Talar einhergehen und die Begrüßungen auf den Märkten lieben und die ersten Sitze in den Synagogen und die obersten Plätze bei den Mahlzeiten;
Zürcher 1931:Hütet euch vor den Schriftgelehrten, die gern in langen Gewändern einhergehen und die Begrüssungen auf den Märkten und den Vorsitz in den Synagogen und die obersten Plätze bei den Mahlzeiten lieben, -Lukas 11, 43.
Luther 1912:Hütet euch vor den Schriftgelehrten, die da wollen einhertreten in langen Kleidern und lassen sich gern grüßen auf dem Markte und sitzen gern obenan in den Schulen und über Tisch; - Lukas 11, 43.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Hütet euch vor den Schriftgelehrten, die da wollen einhertreten in langen Kleidern und lassen sich gern grüßen auf dem Markte und sitzen gern obenan in den Schulen und über Tisch; -Lukas 11, 43.
Luther 1545 (Original):Hütet euch fur den Schrifftgelerten, die da wollen einher tretten in langen Kleidern, vnd lassen sich gerne grüssen auff dem Marckte, vnd sitzen gerne oben an in den Schulen, vnd vber tisch.
Luther 1545 (hochdeutsch):Hütet euch vor den Schriftgelehrten, die da wollen einhertreten in langen Kleidern und lassen sich gerne grüßen auf dem Markte und sitzen gerne obenan in den Schulen und über Tisch.
Neue Genfer Übersetzung 2011:»Hütet euch vor den Schriftgelehrten! Sie gehen mit Vorliebe in langen Gewändern einher und haben es gern, wenn man sie auf der Straße ehrfurchtsvoll grüßt. In den Synagogen nehmen sie die vordersten Sitze für sich in Anspruch und bei Festessen die Ehrenplätze.
Albrecht 1912/1988:«Hütet euch vor den Schriftgelehrten! Sie gehen mit Vorliebe in langen Gewändern einher, auf den Straßen lassen sie sich gern voll Ehrfurcht grüßen, in der gottesdienstlichen Versammlung wollen sie die Ehrenplätze haben, und beim Mahle sitzen sie gern obenan.
Meister:«Hütet euch vor den Schriftgelehrten-a-, die sich darin gefallen, in langen Gewändern umherzuwandeln, die da Begrüßungen lieben-b- auf den Märkten und die ersten Sitze in den Synagogen und die ersten Plätze bei den Gastmählern, -a) Matthäus 23, 5. b) Lukas 11, 43.
Menge 1949 (Hexapla 1997):«Hütet euch vor den Schriftgelehrten, die es lieben, in langen Gewändern einherzugehen, und sich auf den öffentlichen Plätzen gern begrüßen lassen; die auf die vordersten Sitze in den Synagogen und auf die obersten Plätze bei den Gastmählern Anspruch machen;
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Hütet euch vor den Schriftgelehrten, die in langen Gewändern einhergehen wollen und die Begrüßungen auf den Märkten lieben und die ersten Sitze in den Synagogen und die ersten Plätze bei den Gastmählern;
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Hütet euch vor den Schriftgelehrten, die in langen Gewändern -ifp-einhergehen -ptp-wollen und die Begrüßungen auf den Märkten -ptp-lieben und die ersten Sitze in den Synagogen und die ersten Plätze bei den Gastmählern-a-; -a) Lukas 11, 43.
Robinson-Pierpont (01.12.2022):Nehmt euch in acht vor den Schriftgelehrten, die in Talaren umhergehen wollen und Begrüßungen auf den Marktplätzen lieben und Vorsitze in den Synagogen und Ehrenplätze bei den Gastmählern,
Interlinear 1979:Hütet euch vor den Schriftgelehrten wollenden umhergehen in langen Gewändern und liebenden Begrüßungen auf den Marktplätzen und erste Sitze in den Synagogen und erste Plätze bei den Gastmählern,
NeÜ 2021:Hütet euch vor den Gesetzeslehrern! Sie zeigen sich gern in ihren langen Gewändern und erwarten, dass man sie auf den Märkten ehrerbietig grüßt. In der Synagoge sitzen sie in der ersten Reihe, und bei Gastmählern beanspruchen sie die Ehrenplätze.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Nehmt euch ‹stets› in Acht vor den Schriftgelehrten, die in langen Gewändern einhergehen wollen und Begrüßungen auf den Marktplätzen gerne haben und erste Sitze in den Synagogen und erste Plätze bei den Gastmählern;
-Parallelstelle(n): Lukas 12, 1; erste Lukas 11, 43*
English Standard Version 2001:Beware of the scribes, who like to walk around in long robes, and love greetings in the marketplaces and the best seats in the synagogues and the places of honor at feasts,
King James Version 1611:Beware of the scribes, which desire to walk in long robes, and love greetings in the markets, and the highest seats in the synagogues, and the chief rooms at feasts;
Robinson-Pierpont 2022:Προσέχετε ἀπὸ τῶν γραμματέων τῶν θελόντων περιπατεῖν ἐν στολαῖς, καὶ φιλούντων ἀσπασμοὺς ἐν ταῖς ἀγοραῖς, καὶ πρωτοκαθεδρίας ἐν ταῖς συναγωγαῖς, καὶ πρωτοκλισίας ἐν τοῖς δείπνοις·
Franz Delitzsch 11th Edition:הִזָּהֲרוּ מִן־הַסּוֹפְרִים הַחֲפֵצִים לְהִתְהַלֵּךְ עֲטוּפֵי טַלִּית וְאֹהֲבִים שֶׁיִּשְׁאֲלוּ בִשְׁלוֹמָם בַּשְּׁוָקִים וְלַשֶׁבֶת רִאשֹׁנִים בְּבָתֵּי כְנֵסִיּוֹת וּלְהָסֵב רִאשֹׁנִים בַּסְּעוּדוֹת



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Das Wort στολή („Gewand, Talar“) wird für den äußeren Mantel verwendet, den die meisten Menschen trugen, aber Juristen und Offiziere und religiöse Führer mit Ornamenten, der ein Zeichen der Unterscheidung war. Sie trugen lange, gefranste Talare, der ihnen bis zu den Füßen reichte. Dies ist eine Verurteilung ihres protzigen Stils und ihres Stolzes. Sie wollten so rein äußerlich erkennbar als vornehme und wichtige Personen anerkannt und behandelt werden, als wichtige Leute. Die langen Gewänder waren ein Zeichen dafür, dass sie höherstehend waren. Dies beschreibt die markante Kleidung, die das hohe Amt, das die Schriftgelehrten für sich selbst beanspruchten, kennzeichnete. Dieser Brauch ist in manchen Sekten auch vorhanden, wo Kleriker sich nach außen hin als solche darstellen.
John MacArthur Studienbibel:20, 1: an einem jener Tage. Wahrscheinlich der Dienstag der Leidenswoche. Der triumphale Einzug war am Sonntag und die Tempelreinigung am Montag. Die Ereignisse in diesem Kapitel passen in der Chronologie der Leidenswoche am besten auf den Dienstag. Dieses Kapitel beschreibt eine Reihe sorgfältig geplanter Angriffe aus Jesus durch die führenden Juden. die obersten Priester und die Schriftgelehrten samt den Ältesten. S. Anm. zu 19, 47. Jede dieser Gruppen spielte eine besondere Rolle bei den verschiedenen nun folgenden Angriffen. Auch war jede Gruppe im Sanhedrin vertreten, dem jüdischen Hohen Rat (s. Anm. zu Matthäus 26, 59). Das lässt vermuten, dass der Hohe Rat sich bereits versammelt und beschlossen hatte, gegen Jesus vorzugehen. Die Juden griffen ihn mit einer Reihe gezielter Fragen an, um ihn in eine Falle zu locken (s. Anm. zu V. 2.22.33). 20, 1 denn sie fürchteten das Volk. Deshalb verschworen sie sich heimlich und hofften, ihn nach den Festtagen umbringen zu können, wenn Jerusalem nicht mehr so voller Pilger sein würde (vgl. V. 6; Matthäus 26, 4.5; Markus 14, 1.2). Doch die folgenden Ereignisse liefen nicht nach ihrem eigenen, sondern nach Gottes Zeitplan ab (s. Anm. zu Matthäus 26, 2).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Lukas 20, 46
Sermon-Online