Johannes 1, 28

Das Evangelium nach Johannes (Johannesevangelium)

Kapitel: 1, Vers: 28

Johannes 1, 27
Johannes 1, 29

Luther 1984:Dies geschah in Betanien jenseits des Jordans, wo Johannes taufte.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Dies ist in Bethanien-1- geschehen jeneits des Jordans, wo Johannes sich aufhielt und taufte. -1) aL: in Bethabara.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Dies geschah zu Bethanien, jenseits des Jordan, wo Johannes taufte-a-. -a) Johannes 10, 40.
Schlachter 1952:Dieses geschah zu Bethabara-1-, jenseits des Jordan, wo Johannes taufte. -1) aL: Bethanien.++
Zürcher 1931:Dies geschah in Bethanien-1- jenseits des Jordan, wo Johannes taufte. -Johannes 10, 40; Matthäus 3, 6. 1) ein. alte Textzeugen haben hier: «Bethabara». Das im T. genannte Bethanien am Jordan ist zu unterscheiden von Bethanien am Ölberg.
Luther 1912:Dies geschah zu Bethabara jenseit des Jordans, wo Johannes taufte.
Luther 1545 (Original):Dis geschach zu Betharaba jenseid des Jordans, da Johannes teuffet. -[Betharaba] Oder Bethbara, Judas 7. vt mysterium consonet.
Luther 1545 (hochdeutsch):Dies geschah zu Bethabara, jenseit des Jordans, da Johannes taufete.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Diese Begebenheit spielte sich in Betanien ab, einer Ortschaft auf der Ostseite des Jordans, wo Johannes taufte.
Albrecht 1912/1988:Dies geschah in Bethanien-1- jenseit des Jordans, wo Johannes taufte. -1) dieser sonst unbekannte Ort in Peräa ist verschieden von dem bekannten Bethanien am Ölberge.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Dies geschah zu Bethabara jenseit des Jordans, wo Johannes taufte.
Meister:Dieses geschah in Bethania, jenseits des Jordan-a-, wo Johannes am Taufen war. -a) Richter 7, 24;. Johannes 10, 40.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Dies ist in Bethanien-1- geschehen jenseits des Jordans, wo Johannes sich aufhielt und taufte. -1) aL: in Bethabara.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Dies geschah zu Bethanien-1-, jenseit des Jordan, wo Johannes taufte. -1) TR liest «Bethabara» statt «Bethanien».++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Dies geschah zu Betanien, jenseits des Jordan, wo Johannes taufte-a-. -a) Johannes 10, 40.
Schlachter 1998:Dieses geschah in Bethabara, jenseits des Jordan, wo Johannes taufte.
Interlinear 1979:Dies in Betanien geschah, jenseits des Jordans, wo war Johannes taufend.
NeÜ 2016:Das spielte sich in Betanien (Dieses "Betanien" darf nicht mit dem verwechselt werden, das nur drei Kilometer von Jerusalem entfernt am Hang des Ölbergs lag, siehe Kap. 11, 18.) ab, einem Dorf auf der anderen Seite des Jordan (Der "Jordan" ist der wichtigste Fluss Israels, der als geologisches Phänomen das tiefstgelegene Tal der Erde durchfließt. Er entspringt im Norden im Gebiet des Berges Hermon, etwa 500 Meter über dem Meeresspiegel und mündet 200 km südlich ins Tote Meer, dessen Wasserspiegel sich 392 Meter unter Meeresniveau befindet. Die Taufstelle ist etwa 7 km nördlich vom Toten Meer zu suchen.), wo Johannes taufte.
Jantzen/Jettel 2016:Dieses geschah zu a)Bethabara 1), b)jenseits des Jordans, wo Johannes war und taufte 2).
a) Richter 7, 24
b) Johannes 10, 40
1) o.: Beth-Abara; d. h.: „Haus der Furt“. So nach dem T. R., einigen griech. Handschriften, alten Übersetzungen und Kirchenvätern (z. Bsp. Origenes); ein Großteil der griech. Hss hat „Bethanien“. Allerdings ist ein Ort dieser Bezeichnung östlich des Jordans nicht belegt.
2) eigtl.: wo Johannes taufend [tätig] war
English Standard Version 2001:These things took place in Bethany across the Jordan, where John was baptizing.
King James Version 1611:These things were done in Bethabara beyond Jordan, where John was baptizing.


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:1, 19: In diesen Versen liefert Johannes das erste von vielen Zeugnissen, um zu beweisen, dass Jesus der Messias und Sohn Gottes ist – damit berührt er sein Hauptthema (20, 30.31). Das Zeugnis des Johannes wurde an drei verschiedenen Tagen drei unterschiedlichen Gruppen gegeben (vgl. V. 29.35.36). Jedes Mal sprach er anders über Christus und betonte unterschiedliche Aspekte. Die Vorkommnisse in diesen Versen ereigneten sich in den Jahren 26/27 n. Chr., ein paar Monate nach der Taufe Jesu durch Johannes (vgl. Matthäus 3, 13-17; Lukas 3, 21.22). (Der Herr Jesus wurde einige Jahre vor dem Jahr Null geboren.) 1, 19 Johannes. Johannes, der in eine Priesterfamilie hineingeboren wurde, gehörte zum Stamm Levi (Lukas 1, 5). Er begann seinen Dienst im Jordantal etwa im Alter von 29 oder 30 Jahren. Mutig verkündete er die Notwendigkeit der Buße und der Vorbereitung auf das Kommen des Messias. Er war der Cousin Jesu Christi und diente als sein prophetischer Vorläufer (Matthäus 3, 3; Lukas 1, 5-25.36). die Juden von Jerusalem. Damit könnte der Sanhedrin gemeint sein, das Führungsgremium des jüdischen Volkes. Der Sanhedrin wurde von der hohenpriesterlichen Familie kontrolliert, daher waren die Gesandten natürlich Priester und Leviten, die ein Interesse am Dienst des Johannes besaßen, sowohl an seiner Botschaft als auch an seiner Taufe.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Johannes 1, 28
Sermon-Online