Johannes 5, 21

Das Evangelium nach Johannes (Johannesevangelium)

Kapitel: 5, Vers: 21

Johannes 5, 20
Johannes 5, 22

Luther 1984:Denn wie der Vater die Toten auferweckt und macht sie lebendig, so macht auch der Sohn lebendig, welche er will.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn wie der Vater die Toten auferweckt und lebendig macht, ebenso macht auch der Sohn lebendig, welche er will.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn wie der Vater die Toten auferweckt und lebendig macht-a-, so macht auch der Sohn lebendig, welche er will-b-. -a) 5. Mose 32, 39; 1. Samuel 2, 6. b) 1. Korinther 15, 45.
Schlachter 1952:Denn wie der Vater die Toten auferweckt und lebendig macht, so macht auch der Sohn lebendig, welche er will.
Zürcher 1931:Denn wie der Vater die Toten auferweckt und lebendig macht, so macht auch der Sohn lebendig, welche er will. -5. Mose 32, 39.
Luther 1912:Denn wie der Vater die Toten auferweckt und macht sie lebendig, also auch der Sohn macht lebendig, welche er will.
Luther 1545 (Original):Denn wie der Vater die Todten aufferweckt, vnd machet sie lebendig, Also auch der Son machet lebendig welche er wil.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn wie der Vater die Toten auferweckt und machet sie lebendig, also auch der Sohn machet lebendig, welche er will.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Denn wie der Vater die Toten zum Leben erweckt, so gibt auch der Sohn denen Leben, denen er es geben will.
Albrecht 1912/1988:Denn wie der Vater die Toten auferweckt und sie lebendig macht, so auch der Sohn: er macht lebendig, wen er will-1-. -1) er erweckt vom geistlichen und vom leiblichen Tode.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Denn wie der Vater die Toten auferweckt und macht sie lebendig, also auch der Sohn macht lebendig, welche er will.
Meister:Denn gleichwie der Vater die Toten aufweckt und lebendig macht, also auch der Sohn macht lebendig-a-, welche Er will! -a) Lukas 7, 14; 8, 54;. Johannes 11, 25.43.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Denn wie der Vater die Toten auferweckt und lebendig macht, ebenso macht auch der Sohn lebendig, welche er will.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn gleichwie der Vater die Toten auferweckt und lebendig macht, also macht auch der Sohn lebendig, welche er will.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn wie der Vater die Toten auferweckt und lebendig macht-a-, so macht auch der Sohn lebendig, welche er will-b-. -a) 5. Mose 32, 39; 1. Samuel 2, 6. b) 1. Korinther 15, 45.
Schlachter 1998:Denn wie der Vater die Toten auferweckt und lebendig macht, so macht auch der Sohn lebendig, welche er will.
Interlinear 1979:Denn wie der Vater auferweckt die Toten und lebendig macht, so auch der Sohn, welche er will, macht lebendig.
NeÜ 2021:Denn wie der Vater die Toten zum Leben erweckt, so gibt auch der Sohn das Leben, wem er will,
Jantzen/Jettel 2016:denn gleichwie der Vater die Toten erweckt und lebend macht, so macht auch der Sohn lebend, welche er will; a)
a) Johannes 11, 25; 11, 43; 17, 2; Lukas 7, 14; 8, 54; 1. Korinther 15, 45
English Standard Version 2001:For as the Father raises the dead and gives them life, so also the Son gives life to whom he will.
King James Version 1611:For as the Father raiseth up the dead, and quickeneth [them]; even so the Son quickeneth whom he will.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:5, 1 – 7, 52: Dieser Abschnitt schildert, wie sich die Vorbehalte und das Zögern gegenüber Jesus als dem Messias verdichteten (3, 26; 4, 1-3) und zu offener Ablehnung wurden (7, 52). Der Widerstand entzündete sich an der Kontroverse wegen Jesu Heilung am Sabbat (V. 1-18). Danach verschärfte sie sich in Kap. 6, als ihn viele seiner Jünger verließen (6, 66). Schließlich ging sie in Kap. 7 in offiziellem Widerstand gegen ihn über, als die religiöse Obrigkeit erfolglos versucht hatte, ihn festzunehmen (7, 20-52). Hier geht es also um Jesu Verwerfung als Messias. 5, 1 Obwohl der Widerstand gegen Jesus schon lange unter der Oberfläche schwelte (z.B. 2, 13-20), zeigt die Geschichte der Heilung am Teich von Bethesda, wie die offene Feindschaft ihm gegenüber in Jerusalem und in Judäa zum Ausbruch kam. Die Begebenheit könnte in drei Teile gegliedert werden: 1.) Ausübung des Wunders (V. 1-9); 2.) der Meister wird verfolgt (V. 10-16) und 3.) seine Tötung wird geplant (V. 16-18). 5, 1 ein Fest der Juden. Wiederholt verbindet Johannes seinen Bericht mit bestimmten verschiedenen jüdischen Festen (2, 13; 6, 4- Passahfest; 7, 2- Laubhüttenfest; 10, 22- Chanukka-Fest oder Fest der Tempelweihe und 11, 55- Passahfest), nur an dieser Stelle bezeichnet er das konkrete Fest nicht näher.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Johannes 5, 21
Sermon-Online