Römer 6, 10

Der Brief des Paulus an die Römer (Römerbrief)

Kapitel: 6, Vers: 10

Römer 6, 9
Römer 6, 11

Luther 1984:Denn was er gestorben ist, das ist er der Sünde gestorben -a-ein für allemal; was er aber lebt, das lebt er Gott. -a) Hebräer 9, 26-28.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Denn den Tod, den er gestorben ist, hat er der Sünde ein für allemal entrichtet, das Leben aber, das er (jetzt) lebt, ist Leben für Gott.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Denn was er gestorben ist, ist er ein für allemal-a- der Sünde gestorben-b-; was er aber lebt, lebt er Gott. -a) Hebräer 7, 27. b) Hebräer 9, 26.
Schlachter 1952:denn was er gestorben ist, das ist er der Sünde gestorben, ein für allemal; was er aber lebt, das lebt er für Gott.
Zürcher 1931:Denn was er gestorben ist, das ist er der Sünde ein für allemal gestorben; was er aber lebt, das lebt er für Gott. -Hebräer 9, 26-28; 1. Petrus 3, 18.
Luther 1912:Denn was er gestorben ist, das ist er der Sünde gestorben zu a) einem Mal; was er aber lebt, das lebt er Gott. - a) Hebräer 9, 26–28.
Luther 1545 (Original):Denn das er gestorben ist, das ist er der Sünde gestorben, zu einem mal, Das er aber lebet, das lebet er Gotte.
Luther 1545 (hochdeutsch):Denn das er gestorben ist; das ist er der Sünde gestorben zu einem Mal; das er aber lebet, das lebet er Gott.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Denn sein Sterben war ein Sterben für die Sünde, 'ein Opfer,' das einmal geschehen ist und für immer gilt; sein Leben aber ist ein Leben für Gott.
Albrecht 1912/1988:Sein Tod galt ja der Sünde, ein für allemal; sein Leben aber gilt Gott.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Denn was er gestorben ist, das ist er der Sünde gestorben -a-zu einem Mal; was er aber lebt, das lebt er Gott. -a) Hebräer 9, 26-28.
Meister:Denn was Er gestorben ist, das ist Er ein-a- für allemal der Sünde gestorben; was Er aber lebt, lebt-b- Er Gott! -a) Hebräer 9, 27.28. b) Lukas 20, 38.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Denn den Tod, den er gestorben ist, hat er der Sünde ein für allemal entrichtet, das Leben aber, das er (jetzt) lebt, ist Leben für Gott.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn was er gestorben ist, ist er ein für allemal der Sünde gestorben; was er aber lebt, lebt er Gott.
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Denn was er gestorben ist, ist er ein für allemal-a- der Sünde gestorben-b-; was er aber lebt, lebt er Gott. -a) Hebräer 7, 27. b) Hebräer 9, 26.
Schlachter 1998:Denn was er gestorben ist, das ist er der Sünde gestorben, ein für allemal; was er aber lebt, das lebt er für Gott.
Interlinear 1979:Denn was er gestorben ist, der Sünde ist er gestorben ein für allemal; was aber er lebt, lebt er Gott.
NeÜ 2016:Denn sein Sterben war ein Sterben für die Sünde, und zwar ein für alle Maleachi Aber sein Leben ist ein Leben für Gott.
Jantzen/Jettel 2016:denn was er starb, starb er der Sünde, ein ‹für alle› Mal; was er aber lebt, lebt er Gott. 1) a)
a) Hebräer 9, 26; 1. Petrus 3, 18
1) o.: denn als er starb, starb er der Sünde ein für alle Mal; aber sein Leben lebt er für Gott.
English Standard Version 2001:For the death he died he died to sin, once for all, but the life he lives he lives to God.
King James Version 1611:For in that he died, he died unto sin once: but in that he liveth, he liveth unto God.



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.