1. Korinther 10, 1

Der erste Brief des Paulus an die Korinther (Erster Korintherbrief)

Kapitel: 10, Vers: 1

1. Korinther 9, 27
1. Korinther 10, 2

Luther 1984:ICH will euch aber, liebe Brüder, nicht in Unwissenheit darüber lassen, daß unsre Väter alle -a-unter der Wolke gewesen und alle -b-durchs Meer gegangen sind; -a) 2. Mose 13, 21. b) 2. Mose 14, 22.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ICH will euch nämlich nicht in Unkenntnis darüber lassen, liebe Brüder, daß unsere Väter allesamt unter (dem Schutz) der Wolke gestanden haben und allesamt durch das Meer hindurch gezogen sind
Revidierte Elberfelder 1985/1986:DENN ich will nicht, daß ihr in Unkenntnis darüber seid, Brüder-a-, daß unsere Väter alle unter der Wolke waren-b- und alle durch das Meer hindurchgegangen sind-c- -a) 1. Korinther 12, 1; 2. Korinther 1, 8; 1. Thessalonicher 4, 13. b) 2. Mose 13, 21. c) 2. Mose 14, 19-22.
Schlachter 1952:ICH will aber nicht, meine Brüder, daß ihr außer acht lasset, daß unsre Väter alle unter der Wolke gewesen und alle durchs Meer hindurch gegangen sind.
Zürcher 1931:DENN ich will euch darüber nicht in Unkenntnis lassen, ihr Brüder, dass unsre Väter alle unter der Wolke waren und alle durch das Meer hindurchzogen -2. Mose 13, 21; 14, 29; Psalm 78, 13.14.
Luther 1912:Ich will euch aber, liebe Brüder, nicht verhalten, daß unsre Väter sind alle unter der Wolke gewesen und sind alle durchs Meer gegangen - 2. Mose 13, 21; 2. Mose 14, 22.
Luther 1545 (Original):Ich wil euch aber, lieben Brüder, nicht verhalten, Das vnser Veter sind alle vnter der Wolcken gewesen, Vnd sind alle durchs Meer gegangen,
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich will euch aber, liebe Brüder, nicht verhalten, daß unsere Väter sind alle unter der Wolke gewesen und sind alle durchs Meer gegangen
Neue Genfer Übersetzung 2011:Ihr dürft nämlich nicht vergessen, Geschwister, wie es unseren Vorfahren 'zur Zeit des Mose' erging. Über ihnen allen war die Wolkensäule [Kommentar: 2. Mose 13, 21.22; 14, 19.20.] ,
Albrecht 1912/1988:Ich-1-* will euch nicht in Unkenntnis darüber lassen, liebe Brüder, daß unsre Väter* alle unter dem Schutze der Wolke gewesen und alle durch das Meer gegangen sind-a-. -1) w: «Denn ich». a) 2. Mose 13, 21; 14, 21f.
Luther 1912 (Hexapla 1989):ICH will euch aber, liebe Brüder, nicht verhalten, daß unsre Väter sind alle unter der Wolke gewesen und sind alle durchs Meer gegangen -2. Mose 13, 21; 14, 22.
Meister:ICH will aber nicht, daß euch unbewußt sei, Brüder, daß unsre Väter alle unter der Wolke-a- waren und alle durch das Meer-b- hindurchgingen -a) 2. Mose 13, 21; 40, 34; 4. Mose 9, 18; 14, 14; 5. Mose 1, 33; Nehemia 9, 12.19; Psalm 78, 14; 105, 39. b) 2. Mose 14, 22; 4. Mose 33, 8; Josua 4, 23; Psalm 78, 13.
Menge 1949 (Hexapla 1997):ICH will euch nämlich nicht in Unkenntnis darüber lassen, liebe Brüder, daß unsere Väter allesamt unter (dem Schutz) der Wolke gestanden haben und allesamt durch das Meer hindurch gezogen sind
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Denn-1- ich will nicht, daß ihr unkundig seid, Brüder, daß unsere Väter alle unter der Wolke waren und alle durch das Meer hindurchgegangen sind, -1) TR liest «Aber» statt «Denn».++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:DENN ich will nicht, daß ihr in Unkenntnis darüber -ifp-seid, Brüder-a-, daß unsere Väter alle unter der Wolke waren-b- und alle durch das Meer hindurchgegangen sind-c- -a) 1. Korinther 12, 1; 2. Korinther 1, 8; 1. Thessalonicher 4, 13. b) 2. Mose 13, 21. c) 2. Mose 14, 19-22.
Schlachter 1998:Ich will aber nicht, meine Brüder, daß ihr außer acht laßt, daß unsere Väter alle unter der Wolke gewesen und alle durch das Meer hindurchgegangen sind.
Interlinear 1979:Nicht will ich aber, ihr nicht wißt, Brüder, daß unsere Väter alle unter der Wolke waren und alle durch das Meer hindurchgezogen sind
NeÜ 2016:Lasst euch nicht wie die Israeliten zum Bösen verleiten! Denn das sollte euch klar sein, liebe Geschwister: Unsere Vorfahren waren alle unter dem Schutz der Wolke und gingen alle durchs Meer. (Siehe 2. Mose 13, 21 und 14, 19-22.)
Jantzen/Jettel 2016:Ich will nicht, dass ihr [darüber] in Unkenntnis seid, Brüder, dass unsere Väter alle unter der Wolke waren und alle durch das Meer hindurchgingen a)
a) 2. Mose 13, 21; 14, 22
English Standard Version 2001:I want you to know, brothers, that our fathers were all under the cloud, and all passed through the sea,
King James Version 1611:Moreover, brethren, I would not that ye should be ignorant, how that all our fathers were under the cloud, and all passed through the sea;


Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:10, 1: Die 40 Jahre dauernde Reise des Volkes Israel von Ägypten nach Kanaan (2. Mose 13, 21; 14, 16; 16, 15; 17, 6) ist eine treffende Illustration für Freiheitsmissbrauch und für die Gefahren von Übermut und Selbstüberschätzung. Die Israeliten missbrauchten ihre gerade erlangte Freiheit, fielen in Götzendienst, Unmoral und Rebellion und disqualifizierten sich damit vom Empfangen des Segens des Herrn. 10, 1 Ich will aber nicht … außer Acht lasst. Dieser Übergang führt von mangelnder Selbstdisziplin und daraus resultierender Disqualifikation, von denen in 9, 27 die Rede war, zu einer Illustration dieser Gefahr anhand des Volkes Israel. unsere Väter alle. Paulus spricht vom alten Volk Israel, dem er entstammte. Insbesondere bat er seine Leser zu bedenken, was Israel in der Wüste wegen seiner Freiheit ohne Selbstbeherrschung widerfuhr. unter der Wolke. Das Volk wurde von der Gegenwart Gottes geleitet, die tagsüber sichtbar war in Form einer Wolke und nachts in Form einer Feuersäule (s. 2. Mose 13, 21). durch das Meer. Das Rote Meer spaltete sich für Israel, sodass das Volk hindurchziehen konnte, danach ergoss es sich über die verfolgenden ägyptischen Streitkräfte und ertränkte sie (s. 2. Mose 14, 26-31).


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 1. Korinther 10, 1
Sermon-Online