2. Korinther 6, 8

Der zweite Brief des Paulus an die Korinther (Zweiter Korintherbrief)

Kapitel: 6, Vers: 8

2. Korinther 6, 7
2. Korinther 6, 9

Luther 1984:in Ehre und Schande; in bösen Gerüchten und guten Gerüchten, als Verführer und doch wahrhaftig;
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):unter Ehre und Schande, bei übler und guter Nachrede, als wären wir Verführer-1- und doch wahrhaftig, -1) o: Irrlehrer.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:mit Ehre und Unehre, mit böser und guter Nachrede, als Verführer und Wahrhaftige;
Schlachter 1952:unter Ehre und Schande, bei böser und guter Nachrede; als Verführer und doch wahrhaftig,
Zürcher 1931:unter Ehren und Schmach, unter böser Nachrede und guter Nachrede; als Irrlehrer und doch wahrhaftig, -2. Korinther 4, 10.11.
Luther 1912:durch Ehre und Schande, durch böse Gerüchte und gute Gerüchte: als die Verführer, und doch wahrhaftig;
Luther 1545 (Original):durch ehre vnd schande, durch böse gerüchte, vnd gute gerüchte. Als die verfürer, vnd doch warhafftig.
Luther 1545 (hochdeutsch):durch Ehre und Schande, durch böse Gerüchte und gute Gerüchte; als die Verführer und doch wahrhaftig;
Neue Genfer Übersetzung 2011:'Wir erweisen uns als Gottes Diener,' ob wir nun geehrt oder geschmäht werden, ob man Schlechtes über uns redet oder Gutes. Wir werden als Betrüger angesehen, aber wir halten uns an die Wahrheit.
Albrecht 1912/1988:Wir bleiben fest, mag unser Weg durch Ehre oder Schande führen, mag man uns schmähen oder rühmen: Man schilt uns als Betrüger, und doch sind wir wahrhaftig.
Luther 1912 (Hexapla 1989):durch Ehre und Schande, durch böse Gerüchte und gute Gerüchte: als die Verführer, und doch wahrhaftig;
Meister:durch Ehre und Schande, durch Schmährede und guten Ruf; wie Verführer und Wahrhaftige,
Menge 1949 (Hexapla 1997):unter Ehre und Schande, bei übler und guter Nachrede, als wären wir Verführer-1- und doch wahrhaftig, -1) o: Irrlehrer.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:durch Ehre und Unehre, durch böses Gerücht und gutes Gerücht, als Verführer und Wahrhaftige;
Revidierte Elberfelder 1985-1991:durch Ehre und Unehre, durch böse und gute Nachrede, als Verführer und Wahrhaftige;
Schlachter 1998:unter Ehre und Schande, bei böser und guter Nachrede; als «Verführer» und doch wahrhaftig,
Robinson-Pierpont (deutsch) 2022:durch Ehre und Unehre, durch schlechte und gute Nachrede, als Verführer und Wahrhaftige,
Interlinear 1979:in Ehre und Schande, in böser Nachrede und guter Nachrede; als Verführer und Wahrhaftige,
NeÜ 2021:in Ehre und Unehre, bei böser und guter Nachrede, als Verführer verdächtigt und doch wahrhaftig,
Jantzen/Jettel 2016:durch Herrlichkeit und Unehre, durch böses Gerücht und gutes Gerücht, als ‘Irreführende’ und Wahrhaftige, a)
a) 1. Korinther 4, 10 .11 .12 .13
English Standard Version 2001:through honor and dishonor, through slander and praise. We are treated as impostors, and yet are true;
King James Version 1611:By honour and dishonour, by evil report and good report: as deceivers, and [yet] true;
Robinson-Pierpont 2022:διὰ δόξης καὶ ἀτιμίας, διὰ δυσφημίας καὶ εὐφημίας· ὡς πλάνοι καὶ ἀληθεῖς·



Kommentar:
Streitenberger Kommentar 2022:Paulus stellt nun Gegensätze im Dienst vor, d.h. wie er auf andere wirkt. Mit διὰ („durch“) wird klar, wie er sich für seinen Dienst empfiehlt bzw. sich als Diener Christi erweist.
John MacArthur Studienbibel:6, 3: Jeder Gläubige, der sich treu für einen Dienst der Versöhnung engagiert, sollte wie Paulus Ablehnung und Annahme, Hass und Liebe und Freude und Leid erwarten. Das hatte Jesus seinen Jüngern bereits gelehrt (vgl. Matthäus 5, 10-16; Lukas 12, 2-12). 6, 3 Wir geben niemand irgendeinen Anstoß. Der treue Bote Christi tut nichts, was seinen Dienst in Misskredit bringen könnte, sondern er tut alles, was er kann, um die Lauterkeit Gottes, des Evangeliums und seines Dienstes zu bewahren (vgl. Römer 2, 24; 1. Korinther 9, 27; Titus 2, 1-10).



Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 2. Korinther 6, 8
Sermon-Online