2. Korinther 12, 11

Der zweite Brief des Paulus an die Korinther (Zweiter Korintherbrief)

Kapitel: 12, Vers: 11

2. Korinther 12, 10
2. Korinther 12, 12

Luther 1984:ICH bin ein Narr geworden! Dazu habt ihr mich gezwungen. Denn ich sollte von euch gelobt werden, da ich doch -a-nicht weniger bin als die Überapostel, obwohl ich nichts bin. -a) 2. Korinther 11, 5.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):ICH bin ein Tor geworden; ihr habt mich dazu gezwungen; denn (eigentlich) hätte ich von euch empfohlen werden müssen; ich bin ja doch in keiner Beziehung hinter den «unvergleichlichen» Aposteln zurückgeblieben, wenn ich auch nichts bin;
Revidierte Elberfelder 1985/1986:ICH bin ein Tor geworden; --ihr- habt mich dazu gezwungen. Denn ich hätte von euch empfohlen werden sollen, denn ich habe in nichts den «übergroßen» Aposteln nachgestanden-a-, wenn ich auch nichts bin. -a) 2. Korinther 11, 5.
Schlachter 1952:Ich bin töricht geworden; ihr habt mich dazu gezwungen. Denn ich sollte von euch gelobt werden, da ich den «bedeutenden Aposteln» um nichts nachstehe, wenn ich auch nichts bin.
Zürcher 1931:ICH bin ein Tor geworden; ihr habt mich (dazu) gezwungen. Ich sollte ja von Rechts wegen von euch empfohlen werden; denn ich habe in nichts hinter den «übergrossen Aposteln» zurückgestanden, wenn ich auch nichts bin. -2. Korinther 11, 1.5.16.
Luther 1912:Ich bin ein Narr geworden über dem Rühmen; dazu habt ihr mich gezwungen. Denn ich sollte von euch gelobt werden, sintemal ich a) nichts weniger bin, als die »hohen« Apostel sind, wiewohl ich nichts bin. - a) 2. Korinther 11, 5.
Luther 1545 (Original):Ich bin ein Narr worden vber dem rhümen, Dazu habt jr mich gezwungen. Denn ich solte von euch gelobet werden, Sintemal ich nichts weniger bin, denn die hohen Apostel sind, Wiewol ich nichts bin,
Luther 1545 (hochdeutsch):Ich bin ein Narr worden über den Rühmen; dazu habt ihr mich gezwungen. Denn ich sollte von euch gelobet werden, sintemal ich nichts weniger bin, denn die hohen Apostel sind; wiewohl ich nichts bin.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Jetzt habe ich mich wie ein Narr aufgeführt, und ihr habt mich dazu gezwungen! Eigentlich hätte ich ja statt mich selbst zu loben- von euch empfohlen werden sollen. Auch wenn ich nämlich ein Nichts bin vor den Superaposteln [Kommentar: Siehe die Anmerkung zu Kapitel 11, 5.] muss ich mich in keiner Beziehung verstecken.
Albrecht 1912/1988:Ich habe mich (mit meinem Rühmen) wirklich töricht gezeigt. Ihr habt mich aber dazu gezwungen*. Denn ich hätte von euch empfohlen werden sollen (und nicht meine Gegner). Ich bin ja in keiner Weise hinter den «unvergleichlich hohen Aposteln» zurückgeblieben*, wenn ich auch «nichts bin».
Luther 1912 (Hexapla 1989):Ich bin ein Narr geworden über dem Rühmen; dazu habt ihr mich gezwungen. Denn ich sollte von euch gelobt werden, sintemal ich -a-nichts weniger bin, als die «hohen» Apostel sind, wiewohl ich nichts bin. -a) 2. Korinther 11, 5.
Meister:ICH bin ein Tor-a- geworden! Ihr habt mich dazu gezwungen; denn ich verdiente, von euch empfohlen zu werden, denn ich stand in nichts zurück-b- vor den übergroßen Aposteln, wenn ich auch nichts-c- bin! -a) 2. Korinther 11, 16.17. b) 2. Korinther 11, 5; Galater 2, 6-8. c) 1. Korinther 3, 7; 15, 8.9; Epheser 3, 8.
Menge 1949 (Hexapla 1997):ICH bin ein Tor geworden; ihr habt mich dazu gezwungen; denn (eigentlich) hätte ich von euch empfohlen werden müssen; ich bin ja doch in keiner Beziehung hinter den «unvergleichlichen» Aposteln zurückgeblieben, wenn ich auch nichts bin;
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Ich bin ein Tor geworden-1-; ihr habt mich (dazu) gezwungen. Denn ich hätte von euch empfohlen werden sollen, denn ich habe in nichts den ausgezeichnetsten-2- Aposteln nachgestanden, wenn ich auch nichts bin. -1) TR: Tor geworden im Rühmen. 2) s. Anm. zu 2. Korinther 11, 5.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:ICH bin ein Tor -idpf-geworden; --ihr- habt mich dazu -a-gezwungen. Denn ich hätte von euch -ifpp-empfohlen werden -ipf-sollen, denn ich habe in nichts den «übergroßen» Aposteln -a-nachgestanden-a-, wenn ich auch nichts -idp-bin. -a) 2. Korinther 11, 5.
Schlachter 1998:Ich bin töricht geworden mit meinem Rühmen; ihr habt mich dazu gezwungen. Denn ich sollte von euch empfohlen werden, da ich den «bedeutenden Aposteln» in nichts nachstehe, wenn ich auch nichts bin.
Interlinear 1979:Geworden bin ich töricht; ihr mich habt gezwungen; ich ja hätte müssen von euch empfohlen werden. Denn in nichts stand ich zurück hinter den übermäßigen Aposteln, wenn auch nichts ich bin.
NeÜ 2021:Jetzt bin ich wirklich ein Narr geworden. Aber ihr habt mich ja dazu gezwungen. Eigentlich hätte ich von euch empfohlen werden sollen; denn wenn ich auch nichts bin, stehe ich euren Superaposteln doch in keiner Weise nach.
Jantzen/Jettel 2016:Ich bin töricht geworden [mit meinem] Rühmen. Ihr habt mich genötigt, denn ich hätte von euch empfohlen werden sollen, denn in nichts stand ich hinter den ‘sehr hohen Aposteln’ zurück, wenn ich auch nichts bin. a)
a) 2. Korinther 11, 5*
English Standard Version 2001:I have been a fool! You forced me to it, for I ought to have been commended by you. For I was not at all inferior to these super-apostles, even though I am nothing.
King James Version 1611:I am become a fool in glorying; ye have compelled me: for I ought to have been commended of you: for in nothing am I behind the very chiefest apostles, though I be nothing.



Kommentar:
John MacArthur Studienbibel:12, 11: töricht geworden. S. Anm. zu 11, 1.16; vgl. 11, 17.21.23. ihr habt mich dazu gezwungen. S. Anm. zu 11, 1. bedeutenden Aposteln. S. Anm. zu 11, 5.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 2. Korinther 12, 11
Sermon-Online