2. Korinther 12, 10

Der zweite Brief des Paulus an die Korinther (Zweiter Korintherbrief)

Kapitel: 12, Vers: 10

2. Korinther 12, 9
2. Korinther 12, 11

Luther 1984:Darum bin ich guten Mutes in Schwachheit, in Mißhandlungen, in Nöten, in Verfolgungen und Ängsten, um Christi willen; denn wenn ich schwach bin, so bin ich stark.-a- -a) Philipper 4, 13.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):Darum bin ich freudigen Muts in Schwachheiten-1-, bei Mißhandlungen, in Notlagen, in Verfolgungen und Bedrängnissen, die ich um Christi willen erleide; denn gerade wenn ich schwach bin, dann bin ich stark. -1) aÜs: darum habe ich Wohlgefallen an Schwachheiten.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Deshalb habe ich Wohlgefallen an Schwachheiten, an Mißhandlungen, an Nöten, an Verfolgungen, an Ängsten um Christi willen-a-; denn wenn ich schwach bin, dann bin ich stark-b-. -a) 2. Korinther 6, 4; Apostelgeschichte 5, 41. b) Philipper 4, 13.
Schlachter 1952:Darum habe ich Wohlgefallen an Schwachheiten, an Mißhandlungen, an Nöten, an Verfolgungen, an Ängsten um Christi willen; denn wenn ich schwach bin, dann bin ich stark.
Schlachter 1998:Darum habe ich Wohlgefallen an Schwachheiten, an Mißhandlungen, an Nöten, an Verfolgungen, an Ängsten um des Christus willen; denn wenn ich schwach bin, dann bin ich stark.
Schlachter 2000 (05.2003):Darum habe ich Wohlgefallen an Schwachheiten, an Misshandlungen, an Nöten, an Verfolgungen, an Ängsten um des Christus willen; denn wenn ich schwach bin, dann bin ich stark.
Zürcher 1931:Daher habe ich Wohlgefallen an Schwachheiten, an Misshandlungen, an Nöten, an Verfolgungen und Ängsten um Christi willen; denn wenn ich schwach bin, dann bin ich stark. -2. Korinther 6, 10; Philipper 4, 12.13.
Luther 1912:Darum bin ich gutes Muts in Schwachheiten, in Mißhandlungen, in Nöten, in Verfolgungen, in Ängsten, um Christi willen; denn, wenn ich schwach bin, so bin ich stark. - Philemon 4, 13.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Darum bin ich gutes Muts in Schwachheiten, in Mißhandlungen, in Nöten, in Verfolgungen, in Ängsten, um Christi willen; denn, wenn ich schwach bin, so bin ich stark. -Philipper 4, 13.
Luther 1545 (Original):Darumb bin ich guts muts, in schwacheiten, in schmachen, in nöten, in verfolgungen, in engsten, vmb Christus willen. Denn wenn ich schwach bin, so bin ich starck.
Luther 1545 (hochdeutsch):Darum bin ich gutes Muts in Schwachheiten, in Schmachen, in Nöten, in Verfolgungen, in Ängsten um Christi willen. Denn wenn ich schwach bin, so bin ich stark.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Ja, ich kann es von ganzem Herzen akzeptieren, dass ich wegen Christus mit Schwachheiten leben und Misshandlungen, Nöte, Verfolgungen und Bedrängnisse ertragen muss. Denn gerade dann, wenn ich schwach bin, bin ich stark.
Albrecht 1912/1988:Darum habe ich meine Freude an den Schwachheiten, Schmähungen, Nöten, Verfolgungen und Drangsalen, die ich um Christi willen leide. Denn wenn ich schwach bin, dann bin ich stark*.
Meister:Deshalb bin ich zufrieden-a- in Schwachheiten, in Mißhandlungen, in Nöten, in Verfolgungen, in Bedrängnissen um Christi willen; denn wenn ich schwach-b- bin, dann bin ich stark! -a) Römer 5, 3; 2. Korinther 7, 4. b) 2. Korinther 13, 4.
Menge 1949 (Hexapla 1997):Darum bin ich freudigen Muts in Schwachheiten-1-, bei Mißhandlungen, in Notlagen, in Verfolgungen und Bedrängnissen, die ich um Christi willen erleide; denn gerade wenn ich schwach bin, dann bin ich stark. -1) aÜs: darum habe ich Wohlgefallen an Schwachheiten.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Deshalb habe ich Wohlgefallen an Schwachheiten, an Schmähungen-1-, an Nöten, an Verfolgungen, an Ängsten für Christum; denn wenn ich schwach bin, dann bin ich stark. -1) o: Mißhandlungen.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Deshalb habe ich Wohlgefallen an Schwachheiten, an Mißhandlungen, an Nöten, an Verfolgungen, an Ängsten um Christi willen-a-; denn wenn ich schwach bin, dann bin ich stark-b-. -a) 2. Korinther 6, 4; Apostelgeschichte 5, 41. b) Philipper 4, 13.
Robinson-Pierpont (01.12.2022):Deshalb habe ich Wohlgefallen an Schwachheiten, an Schmähungen, an Nöten, an Verfolgungen und Bedrängungen für Christus, denn immer wenn ich schwach bin, dann bin ich stark.
Interlinear 1979:Deswegen habe ich Wohlgefallen an Schwachheiten, an Mißhandlungen, an Notlagen, an Verfolgungen und Bedrängnissen, für Christus; denn wenn ich schwach bin, dann stark bin ich.
NeÜ 2021:Deshalb freue ich mich über meine körperlichen Schwächen, ja selbst über Misshandlungen, Notlagen, Verfolgungen und Ängste, die ich für Christus ertrage. Denn gerade dann, wenn ich schwach bin, bin ich stark.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):Darum habe ich Wohlgefallen an Schwachheiten, an übermütiger Misshandlung, an Nöten, an Verfolgungen, an Schwierigkeiten(a) für Christus, denn wenn ich schwach bin, dann bin ich kräftig.
-Fussnote(n): (a) und Engpässen
-Parallelstelle(n): kräftig 2. Korinther 4, 10.11; Philipper 4, 13
English Standard Version 2001:For the sake of Christ, then, I am content with weaknesses, insults, hardships, persecutions, and calamities. For when I am weak, then I am strong.
King James Version 1611:Therefore I take pleasure in infirmities, in reproaches, in necessities, in persecutions, in distresses for Christ's sake: for when I am weak, then am I strong.
Robinson-Pierpont 2022:Διὸ εὐδοκῶ ἐν ἀσθενείαις, ἐν ὕβρεσιν, ἐν ἀνάγκαις, ἐν διωγμοῖς, ἐν στενοχωρίαις, ὑπὲρ χριστοῦ· ὅταν γὰρ ἀσθενῶ, τότε δυνατός εἰμι.
Franz Delitzsch 11th Edition:לָכֵן רָצְתָה נַפְשִׁי בְּחֻלְשׁוֹת וּבַחֲרָפוֹת וּבְצָרוֹת וּבִרְדִיפוֹת וּבִמְצוּקוֹת לְמַעַן הַמָּשִׁיחַ כִּי־כַאֲשֶׁר חָלַשְׁתִּי אָז גִּבּוֹר אָנִי



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Aus dem genannten Grund zieht Paulus Dinge vor, die ihn klein und schwach halten. Dazu nennt er einige dieser Dinge namentlich. Paulus begründet seine Einstellung mit einem Paradoxon: Ist er schwach, dann ist er stark, d.h. in seiner menschlichen Schwäche will sich Gott als mächtig erweisen.
John MacArthur Studienbibel:12, 9: Lass dir an meiner Gnade genügen. Die Gegenwartsform des Verbs »genügen« verdeutlicht, dass die Gnade Gottes ständig zur Verfügung steht. Gott wollte den Pfahl nicht entfernen, wie Paulus es erbeten hatte, aber er wollte ihn beständig die Gnade geben, um dieses Leid auszuhalten (vgl. 1. Korinther 15, 10; Philemon 4, 13; Kolosser 1, 29). meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen. Vgl. 4, 7-11. Je schwächer das menschliche Werkzeug ist, desto deutlicher strahlt die Gnade Gottes hervor. 12, 9 Paulus freute sich nicht über den Schmerz an sich, aber er freute sich über die Macht Christi, die so durch ihn offenbar wurde.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über 2. Korinther 12, 10
Sermon-Online