2. Korinther 12, 9

Der zweite Brief des Paulus an die Korinther (Zweiter Korintherbrief)

Kapitel: 12, Vers: 9

2. Korinther 12, 8
2. Korinther 12, 10

Luther 1984:Und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, damit die Kraft Christi bei mir wohne.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):doch er-1- hat zu mir gesagt: «Meine Gnade ist für dich genügend-2-, denn meine Kraft-3- gelangt in der Schwachheit zur Vollendung-4-.» Daher will ich mich am liebsten um so mehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi Wohnung bei mir nimmt. -1) d.h. der Herr. 2) = muß dir genügen. 3) aL: denn die Kraft. 4) = zu voller Auswirkung.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:Und er hat zu mir gesagt: Meine Gnade genügt dir, denn (meine) Kraft kommt in Schwachheit zur Vollendung-a-. Sehr gerne will ich mich nun vielmehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi bei mir-1- wohne-2-. -1) o: auf mir. 2) o: zelte. a) Psalm 138, 3; Jesaja 40, 29; Galater 4, 13.
Schlachter 1952:Und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen-1-, denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen! Darum will ich mich am liebsten vielmehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi bei mir wohne. -1) w: Meine Gnade genügt dir.++
Zürcher 1931:Und er hat zu mir gesagt: Meine Gnade ist genug für dich, denn die Kraft erreicht ihre Vollendung in Schwachheit. So will ich nun am liebsten mich vielmehr der Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi bei mir Wohnung nehme. -Philipper 4, 13; Jesaja 40, 29.
Luther 1912:Und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, auf daß die Kraft Christi bei mir wohne.
Luther 1545 (Original):Vnd er hat zu mir gesagt, Las dir an meiner Gnade genügen, Denn meine Krafft ist in den Schwachen mechtig. Darumb wil ich mich am allerliebsten rhümen meiner schwacheit, auff das die krafft Christi bey mir wone. -[Meine krafft] Mit diesem wort tröstet Christus alle, die in schwacheit oder leiden sind, Denn er kan seine stercke in vns nicht beweisen, wir sein denn schwach vnd leiden.
Luther 1545 (hochdeutsch):und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, auf daß die Kraft Christi bei mir wohne.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Doch der Herr hat zu mir gesagt: »Meine Gnade ist alles, was du brauchst, denn meine Kraft kommt gerade in der Schwachheit zur vollen Auswirkung.« [Kommentar: Vergleiche Kapitel 4, 7-12.16-18.] Daher will ich nun mit größter Freude und mehr als alles andere meine Schwachheiten rühmen, weil dann die Kraft von Christus in mir wohnt.
Albrecht 1912/1988:Doch der Herr hat mir geantwortet: «Es genügt dir meine Gnade; denn die Kraft zeigt sich am herrlichsten in der Schwachheit-1-.» So will ich mich denn am liebsten gerade meiner Schwachheiten rühmen, damit Christi Kraft bei mir einkehre. -1) die Kraft, die aus Christi Gnade fließt, offenbart sich da am herrlichsten, wo die menschliche Schwachheit am meisten hervortritt.
Luther 1912 (Hexapla 1989):Und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, auf daß die Kraft Christi bei mir wohne.
Meister:Und Er sprach zu mir: «Es genügt dir Meine Gnade; denn die Kraft wird in Schwachheit vollendet!» Am liebsten will ich mich vielmehr in meinen Schwachheiten-a- rühmen, damit bei mir die Kraft Christi wohne-b-! -a) 2. Korinther 11, 30. b) 1. Petrus 4, 14.
Menge 1949 (Hexapla 1997):doch er-1- hat zu mir gesagt: «Meine Gnade ist für dich genügend-2-, denn meine Kraft-3- gelangt in der Schwachheit zur Vollendung-4-.» Daher will ich mich am liebsten um so mehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi Wohnung bei mir nimmt. -1) d.h. der Herr. 2) = muß dir genügen. 3) aL: denn die Kraft. 4) = zu voller Auswirkung.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:Und er hat zu mir gesagt: Meine Gnade genügt dir, denn (meine) Kraft-1- wird in Schwachheit vollbracht-2-. Daher will ich am allerliebsten mich vielmehr meiner Schwachheiten rühmen, auf daß die Kraft des Christus-3- über mir wohne-4-. -1) TR: meine Kraft. 2) o: vollendet. 3) o: Christi. 4) w: zelte.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:Und er hat zu mir gesagt: Meine Gnade genügt dir, denn (meine) Kraft kommt in Schwachheit zur Vollendung-a-. Sehr gerne will ich mich nun vielmehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft Christi bei mir-1- -ka-wohne-2-. -1) o: auf mir. 2) o: zelte. a) Psalm 138, 3; Jesaja 40, 29; Galater 4, 13.
Schlachter 1998:Und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen-1-, denn meine Kraft wird in der Schwachheit vollkommen-2-! Darum will ich mich am liebsten vielmehr meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft des Christus in mir wohne-3-. -1) w: Meine Gnade genügt dir. 2) o: kommt zur Ausreifung, gelangt ans Ziel durch Schwachheit. 3) o: bei mir wohne.++
Interlinear 1979:Und er hat gesagt zu mir: Genügt dir meine Gnade; denn die Kraft in Schwachheit wird vollendet. Sehr gern also mehr werde ich mich rühmen mit meinen Schwachheiten, damit Wohnung nehme bei mir die Kraft Christi.
NeÜ 2016:Doch er sagte zu mir: Meine Gnade muss dir genügen, denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Jetzt bin ich sogar stolz auf meine Schwachheit, weil so die Kraft von Christus auf mir ruht.
Jantzen/Jettel 2016:Und er sagte zu mir: „Es a)genügt dir meine Gnade, denn meine b)Kraft wird in der Schwachheit vollkommen gemacht.“ Also will ich nur zu gerne mich lieber meiner Schwachheiten rühmen, damit die Kraft des Christus über mir ‹und um mich› wohne.
a) Richter 7, 2
b) Jesaja 40, 29
English Standard Version 2001:But he said to me, My grace is sufficient for you, for my power is made perfect in weakness. Therefore I will boast all the more gladly of my weaknesses, so that the power of Christ may rest upon me.
King James Version 1611:And he said unto me, My grace is sufficient for thee: for my strength is made perfect in weakness. Most gladly therefore will I rather glory in my infirmities, that the power of Christ may rest upon me.


«Grammatische Kürzel» der Elberfelder Studienbibel
aAorist (2)
amAorist Medium (2, 24)
apAorist Passiv (2, 31)
artbestimmter Artikel (3)
bpmbetontes Personalpronomen (4)
bvftbetonte Verneinung im Futur (5)
fFemininum (6)
ftFutur (7)
ftmFutur Medium (7, 24)
ftpFutur Passiv (7, 31)
gnGenitiv (8)
idpIndikativ Präsens (12, 13)
idpfIndikativ Perfekt (12, 32)
idppIndikativ Perfekt Passiv (12, 31, 32)
ippIndikativ Präsens Passiv (12, 13, 31)
ifaInfinitiv Aorist (14, 15)
ifapInfinitiv Aorist Passiv (2, 14, 31)
ifftInfinitiv Futur (7, 14)
ifgnInfinitiv im Genitiv (16)
ifpInfinitiv Präsens (14, 17)
ifpfInfinitiv Perfekt (14, 32)
ifppInfinitiv Präsens Passiv (14, 17, 31)
imaImperativ Aorist (9)
imapImperativ Aorist Passiv (9, 31)
impImperativ Präsens (10)
ipfImperfekt (11)
kaKonjunktiv Aorist (19, 20)
kaakKonjunktiv Aorist Aktiv (19, 20)
kaimKonjunktiv Aorist als Imperativ (21)
kamKonjunktiv Aorist Medium (19, 20, 24)
kapKonjunktiv Aorist Passiv (19, 20, 31)
komKomparativ (18)
kpakKonjunktiv Präsens Aktiv (1, 22)
kpmpKonjunktiv Präsens Medium / Passiv (22, 24, 31)
mMaskulinum (23)
nNeutrum (25)
nomNomen (26)
optOptativ (27)
pfPerfekt (32)
plPlural (33)
ppPräsens Passiv (13, 31)
ppfPartizip Perfekt (28, 32)
ppfpPartizip Perfekt Passiv (28, 31, 32)
pqpfPlusquamperfekt (34)
prdPrädikat (35)
ptaPartizip Aorist (28, 29)
ptapPartizip Aorist Passiv (28, 29, 31)
ptpPartizip Präsens (30)
ptppPartizip Präsens Passiv (28, 30, 31)
sadsubstantiviertes Adjektiv (38)
sgSingular (37)
sifdsubstantivierter Infinitiv mit dia (39)
sifesubstantivierter Infinitiv mit en (41)
sifmsubstantivierter Infinitiv mit meto (42)
sifpsubstantivierter Infinitiv mit pro (43)
sifpssubstantivierter Infinitiv mit pros (44)
sifssubstantivierter Infinitiv mit eis (40)
ubunbestimmt (45)

Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.