Epheser 2, 12

Der Brief des Paulus an die Epheser (Epheserbrief)

Kapitel: 2, Vers: 12

Epheser 2, 11
Epheser 2, 13

Luther 1984:daß ihr zu jener Zeit ohne Christus wart, -a-ausgeschlossen vom Bürgerrecht Israels und Fremde außerhalb des Bundes der Verheißung; daher hattet ihr -b-keine Hoffnung und wart ohne Gott in der Welt. -a) Römer 9, 4. b) 1. Thessalonicher 4, 13.
Menge 1926/1949 (Hexapla 1989):daß ihr in jener Zeit fern von Christus gestanden habt, ausgeschlossen vom Bürgerrecht Israels und ohne Anteil an den Bündnissen der Verheißung, ohne Hoffnung und ohne Gott in der Welt.
Revidierte Elberfelder 1985/1986:zu jener Zeit ohne Christus wart, ausgeschlossen vom Bürgerrecht Israels und Fremdlinge hinsichtlich der Bündnisse der Verheißung-a-; und ihr hattet keine Hoffnung-b- und wart ohne Gott in der Welt-c-. -a) Römer 9, 4. b) 1. Thessalonicher 4, 13. c) Galater 4, 8.
Schlachter 1952:daß ihr zu jener Zeit außerhalb Christus waret, entfremdet von der Bürgerschaft Israels und fremd den Bündnissen der Verheißung und keine Hoffnung hattet und ohne Gott waret in der Welt.
Schlachter 1998:daß ihr in jener Zeit ohne Christus-1- wart, ausgeschlossen von der Bürgerschaft Israels und fremd den Bündnissen der Verheißung; und ihr hattet keine Hoffnung und wart ohne Gott in der Welt. -1) o: außerhalb/getrennt von Christus.++
Schlachter 2000 (05.2003):— dass ihr in jener Zeit ohne Christus wart, ausgeschlossen von der Bürgerschaft Israels und fremd den Bündnissen der Verheißung; ihr hattet keine Hoffnung und wart ohne Gott in der Welt.
Zürcher 1931:dass ihr zu jener Zeit ohne Christus wart, ferngehalten vom Bürgerrecht Israels und fremd den Bündnissen der Verheissung, ohne eine Hoffnung zu haben und ohne Gott in der Welt. -Römer 9, 4.
Luther 1912:daß ihr zu derselben Zeit waret ohne Christum, fremd und außer der Bürgerschaft Israels und fremd den Testamenten a) der Verheißung; daher ihr keine Hoffnung hattet und waret ohne Gott in der Welt. - a) Römer 9, 4.
Luther 1912 (Hexapla 1989):daß ihr zu derselben Zeit waret ohne Christum, fremd und außer der Bürgerschaft Israels und fremd den Testamenten -a-der Verheißung; daher ihr keine Hoffnung hattet und waret ohne Gott in der Welt. -a) Römer 9, 4.
Luther 1545 (Original):Das jr zu derselbigen zeit waret on Christo, frembde vnd ausser der bürgerschafft Jsrael, vnd frembde von den Testamenten der verheissung, Da her jr keine Hoffnung hattet, vnd waret on Gott in der welt.
Luther 1545 (hochdeutsch):daß ihr zu derselbigen Zeit waret ohne Christum, fremd und außer der Bürgerschaft Israels und fremd von den Testamenten der Verheißung; daher ihr keine Hoffnung hattet und waret ohne Gott in der Welt.
Neue Genfer Übersetzung 2011:Früher hattet ihr keinerlei Beziehung zu Christus. Ihr hattet keinen Zugang zum israelitischen Bürgerrecht und wart ausgeschlossen von den Bündnissen, die Gott mit seinem Volk eingegangen war; seine Zusagen galten ihnen und nicht euch. Euer Leben in dieser Welt war ein Leben ohne Hoffnung, ein Leben ohne Gott.
Albrecht 1912/1988:Damals hattet ihr keinen Christus*, ihr waret ausgeschlossen von dem Bürgerrecht in Israel und dem Verheißungsbunde-1- fremd; daher hattet ihr auch keine Hoffnung-a- und lebtet ohne Gott in dieser Welt dahin. -1) die Verheißung ist die messianische. a) vgl. 1. Thessalonicher 4, 13.
Meister:daß ihr waret-a- in jener Zeit ohne Christum, entfremdet von der Bürgerschaft-b- Israels und Fremdlinge der Bündnisse der Verheißung-c-, ohne Hoffnung-d- und ohne Gott-e- in der Welt. -a) Epheser 4, 18; Kolosser 1, 21. b) Hesekiel 13, 9; Johannes 10, 16. c) Römer 9, 4.8. d) 1. Thessalonicher 4, 13. e) Galater 4, 8; 1. Thessalonicher 4, 5.
Menge 1949 (Hexapla 1997):daß ihr in jener Zeit fern von Christus gestanden habt, ausgeschlossen vom Bürgerrecht Israels und ohne Anteil an den Bündnissen der Verheißung, ohne Hoffnung und ohne Gott in der Welt.
Nicht revidierte Elberfelder 1905:daß ihr zu jener Zeit ohne-1- Christum waret, entfremdet dem Bürgerrecht Israels, und Fremdlinge betreffs der Bündnisse der Verheißung, keine Hoffnung habend, und ohne Gott-2- in der Welt. -1) o: getrennt von, außer Verbindung mit. 2) o: und Atheisten, d.h. nicht an Gott glaubend.++
Revidierte Elberfelder 1985-1991:zu jener Zeit ohne Christus wart, ausgeschlossen vom Bürgerrecht Israels und Fremdlinge hinsichtlich der Bündnisse der Verheißung-a-; und ihr hattet keine Hoffnung-b- und wart ohne Gott in der Welt-c-. -a) Römer 9, 4. b) 1. Thessalonicher 4, 13. c) Galater 4, 8.
Robinson-Pierpont (01.12.2022):dass ihr zu jener Zeit ohne Christus wart, entfremdet des Bürgertums Israels und fremd den Bündnissen der Verheißungen, keine Hoffnung habend, und gottlos in der Welt.
Interlinear 1979:daß ihr wart zu jener Zeit ohne Christus, entfremdet dem Gemeinwesen Israels und Fremdlinge der Bundesschlüsse der Verheißung, Hoffnung nicht habend und ohne Gott in der Welt!
NeÜ 2021:Ihr wart damals von Christus getrennt, vom Bürgerrecht Israels ausgeschlossen und standet den Bündnissen Gottes und den damit verbundenen Zusagen als Fremde gegenüber. Ihr hattet keine Hoffnung und lebtet ohne Gott in der Welt.
Jantzen/Jettel (25.11.2022):dass ihr zu jener Zeit ohne Christus wart, ausgeschlossen von der Bürgerschaft Israels und Fremde den Bündnissen der Verheißung, keine Hoffnung hattet und ohne Gott in der Welt [wart].
-Parallelstelle(n): Fremde Epheser 4, 18; Römer 9, 4.5; Hoffnung 1. Thessalonicher 4, 13; Gott Galater 4, 8
English Standard Version 2001:remember that you were at that time separated from Christ, alienated from the commonwealth of Israel and strangers to the covenants of promise, having no hope and without God in the world.
King James Version 1611:That at that time ye were without Christ, being aliens from the commonwealth of Israel, and strangers from the covenants of promise, having no hope, and without God in the world:
Robinson-Pierpont 2022:ὅτι ἦτε ἐν τῷ καιρῷ ἐκείνῳ χωρὶς χριστοῦ, ἀπηλλοτριωμένοι τῆς πολιτείας τοῦ Ἰσραήλ, καὶ ξένοι τῶν διαθηκῶν τῆς ἐπαγγελίας, ἐλπίδα μὴ ἔχοντες, καὶ ἄθεοι ἐν τῷ κόσμῳ.
Franz Delitzsch 11th Edition:כִּי־אַתֶּם בָּעֵת הַהִיא הֱיִיתֶם בְּלִי מָשִׁיחַ זָרִים מֵעֲדַת יִשְׂרָאֵל וְנָכְרִים לִבְרִיתוֹת הַהַבְטָחָה בְּאֵין תִּקְוָה וּבְאֵין לָכֶם אֱלֹהִים בָּעוֹלָם



Kommentar:
Peter Streitenberger 2022:Das bereits im Vers 11 eingeführt ὅτι („dass“) wird hier wieder aufgenommen (respumptiv), da die längere Beschreibung der Adressaten es nötig machte, den Inhalt dessen, was zu erinnern ist, mit ὅτι („dass“) wieder aufzunehmen. Damit wird der Inhalt eingeleitet, dessen sich die Adressaten erinnern sollten.



Bibeltext der Schlachter 2000 Copyright © Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.
Bibeltext der Neuen Genfer Übersetzung - Neues Testament und Psalmen
Copyright © 2011 Genfer Bibelgesellschaft
Wiedergegeben mit freundlicher Genehmigung. Alle Rechte vorbehalten.

Predigten über Epheser 2, 12
Sermon-Online